heftige rückenschmerzen-- kaum zum aushalten!!!!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von goanici 28.09.06 - 20:38 Uhr

ich habe schon seit jahren rückenschmerzen die manchmal echt heftig sind das ich kaum noch atmne kann.hab alles schon probiert.weiss jemand was es noch gint ausser physio,orthopädie,rückenschule.

lg nici

Beitrag von eineve 29.09.06 - 07:38 Uhr

die seelischen päckchen durch gehen und ausmisten.

Beitrag von goanici 29.09.06 - 12:29 Uhr

he???wie meinstn das?

Beitrag von eineve 29.09.06 - 19:39 Uhr

ganz einfach:

wer sich seelisch belastet und das permanent ignoriert - der bekommt auch rückenschmerzen und nichts hilft. überhaupt nichts. linderungen werden immer kürzer.

hat was mit verantwortung tragen - wer nicht nur oder wenig seine persönliche trägt sondern äuserst viel "weil es so sein muss und kein anderer da ist" für andere zutragen hat - der trägt schwer.

Beitrag von lekkaspaetzchen 29.09.06 - 13:01 Uhr

hallo,

ich leide auch schon seit jahren an rückenschmerzen in den lendenwirbel und hab echt schon fast gedacht ich werde wahnsinnig. bis mein doc mich im letzten jahr mal in die röhre zum schichtenröntgen geschickt hat. dort wurde festgestellt dass ich zwar noch keinen bandscheibenvorfall habe, die bandscheibe allerdings an zwei stellen vorgewölbt ist. d.h. für mich: bei der nächsten bewegung kann sich die bs wieder vorwölben und dann liege ich flach! im mom bin ich schmerzfrei, aber nur bis zum nächsten vorfall. ich kann auch nur zur physio, massage und gymnastik gehen solange mir nichts weh tut.

sonst kann ich nur muskulatur aufbauen und hoffen dass die meine wirbel stützt. mein doc gibt mir noch ca 2 jahre bis zum richtigen bandscheibenvorfall und dann gehts unters messer!!! mal sehen ob ich es länger schaffe...

gute besserung wünsche dir deine leidensgenossin tina... #heul#heul

Beitrag von strawberry 30.09.06 - 08:11 Uhr

vielleicht hats nix mit dem rücken zu tun ? innere organe checken (magen is immer ein heisser tip)

Beitrag von goanici 30.09.06 - 10:56 Uhr

ne mit den magen hab ich nix wurde schon gecheckt.sie sagen war beim arzt skoliose.
wirbeln sind zu locker und verkrümmt.

lg nici