Speiseplan für 11 Monate altes Baby- wie ändern ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von chila9 28.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich schreibe mal hier, weil wir ja bald hierher gehören....#huepf

Ich brauche mal wieder Eure Ratschläge.

Bisher sah unser Speiseplan bei Lino 11 Monate so aus:

07.00 h 240 ml HA1
09.30 h HA Brei aus 150 ml Wasser ( den liebt er !! )
13.30 h Kartoffel+Gemüse+Fleischgläschen+Obstgläschen
17.00 h Getreide-Obst-Brei aus 120 ml Wasser + 100 gr. Obst
20.30 h 240 ml HA 2 + ggf. noch einige Löffelchen HA Brei

Seit einigen Tagen möchte Lino die letzte Flasche NICHT mehr, macht ich ihm dann aber seinen HA-Brei, füttert er alles auf #gruebel

Trinken möchte er über den Tag nichts, kein Wasser oä.#heul

Wenn ich nun die Abendflasche durch seinen Brei ersetzte, würde er ja 2 x täglich Milchbrei bekommen.#gruebel

Ist das ok ?? oder soll ich ggf. den Getreidebrei am Nachmittag einfach durch ein Obstgläschen ersetzten, daß mag er auch sehr gerne.

Wenn ich Lino zum zweiten Frühstück nur ein bischen Brot geben würde, wird er nicht satt.:-(

Wie ist das bei Euch und wie ist Eure Meinung ?

Ich freue mich sehr auf Eure Antworten !#danke

Gruß Tanja & Lino 27.10.05

Beitrag von munirah 28.09.06 - 21:11 Uhr

Hallo Tanja!

Mein Sohn ist gut zwei Wochen älter als deiner und weigert sich, noch richtige Babynahrung zu essen. Er will das bekommen, was wir (Eltern und 2jähriger Bruder) auch essen. Das heißt, ich gebe ihm - soweit möglich - von unserem Essen (manchmal püriert) und achte dabei auf folgendes:
- mindestens einmal täglich Milch bzw. Milchbrei
- mindestens einmal am Tag Gemüse
- mindestens einmal am Tag Obst
- täglich wenigstens etwas in Breiform
- zweimal in der Woche Fleisch zum mitessen (Frikadellen etc.)
Brot und Bananen isst der Kleine von sich aus in Massen. Wenn ich es nicht schaffe, ihm Brei zu geben, koche ich für die ganze Familie Kartoffelbrei, Griesbrei, Milchreis,... Alles würze ich nur sehr schwach und bereite es sowieso selbst zu, so dass ich über die Zutaten die Kontrolle behalte. Mein Mann und ich würzen ständig nach, aber das ist in Ordnung so.

Munirah