Ein wenig früh, aber wie macht ihr das mit dem Weihnachtsbaum?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von goldie3311 28.09.06 - 21:39 Uhr

Hallo

Mir ist gerade in den Kopf gekommen, wie wir es dieses Jahr Weihnachten machen mit dem Weihnachtsbaum. Unsere Emily ist jetzt 15 Monate alt und bis jetzt krabbelt sie nur. Sie geht aber überall bei. Wie macht ihr es mit dem Weihnachtsbaum, damit Eure Kleinen da nicht beigehen oder ihn sogar umreißen?

LG Kathrin mit Emily

Beitrag von kati4711 28.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo Kathrin !
Letztes Jahr zu Weihnachten hat Lukas angefangen sich überall hochzuziehen. Den Baum haben wir nicht extra festgemacht,weil umreißen ist bei unserem Baum bzw. Ständer nicht möglich. Der Füß selber wiegt soviel das mein Mann jedes Jahr das meckern anfängt wenn er ihn aus dem Keller holen soll;-) obwohl er jahrelang in einem Möbelhaus als Monteur gearbeitet hat.
Unser Baum sah letztes Jahr echt lustig aus. Unten herum hingen Holzteile und oben weiter dann die Kugeln und so.
Die Katzen waren deutlich schlimmer als Lukas. Unsere Kleine hat sich immer zwischen die Zweige gelegt zum schlafen#augen

LG Kati

Beitrag von nordine74 28.09.06 - 21:57 Uhr

ganz einfach, der baum kommt in den laufstall, haben wir bei unserer großen auch so gemacht.

lg

Beitrag von tara_joelina 28.09.06 - 22:52 Uhr

Hallo

Muss gerade nen bisschen Schmunzel aber supi Idee.

LG

Tini

Beitrag von stefa78 29.09.06 - 07:31 Uhr

klasse Idee, bin gar noch nicht drauf gekommen, echt überlegenswert!!!
Gruß Stefa

Beitrag von cocoskatze 29.09.06 - 08:10 Uhr

Einfacher wäre es wohl, wenn man den Kindern möglichst zeitnah vermittelt, daß sie nicht überall "beigehen" dürfen ;-)

Es gibt einfach Dinge, die tabu sind.

Beitrag von lifeline0815 29.09.06 - 08:56 Uhr

;-)

Genau so würde ich es auch sagen. Max hat seine Dinge wo er ran darf, und der Weihnachtsbaum ist definitiv nix davon :-p

LG
Sandra & Max

Beitrag von cocoskatze 29.09.06 - 12:46 Uhr

Sowas darf man hier aber nicht schreiben, weil das keiner lesen mag.

Leider muß man sich dann als "superschlau" belächeln lassen.

Ich frage mich oft, wie manche Menschen ihre Kinder groß bekommen, ohne zwischendurch Gefahr zu laufen, zu hysterischen Übermüttern zu mutieren;-)

Es ist schön, wenn die Kinder so erzogen werden, daß sie sich frei entfalten können.Das bedeutet aber doch nicht, daß man alles erlaubt, oder alles nach dem Kind auslegen muß.

Es gibt eben Dinge, über die nicht diskutiert wird.
So manches klare "Nein" ist durchaus angebracht.Und da mache ich keinen Unterschied,ob es darum geht den Weihnachtsbaum umzuwerfen, oder auf die Straße zu rennen.

Es ist müssig, über solche Dinge zu diskutieren, weil es natürlich einfacher ist, den Weihnachtsbaum wegzusperren, als dem Kind zu vermitteln, daß er zu den "Nein-Dingen" gehört.

Jeder macht sich seinen Streß selbst.Die einen früher, die anderen später:-)

LG
Simone

Beitrag von nordine74 29.09.06 - 10:28 Uhr

na wenn du so superschlau bist, dann erklär mir doch mal bitte wie du das einem fast 18 monate alten kleinkind beibiegst mit "das ist tabu" wenn das kind dich noch nicht einmal richtig hören kann*mal gespannt bin*

Beitrag von cocoskatze 29.09.06 - 12:33 Uhr

Komisch, meine drei Kinder haben es verstanden#kratz

Ich glaube auch nicht, daß man superschlau sein muß, um seine Kinder zu erziehen#freu

Beitrag von sonni1980 28.09.06 - 22:53 Uhr

Huhu,
bei uns steht der richtig große Baum bei den Großeltern eine Etage höher. Der wird an der Deckenverkleidung festgemacht (mit Bindfaden und Haken). Dann hängen unten Kugeln, die nicht aus Glas sind. Die gibt es aus Metall, oder Styropor mit Glitzerpapier drum. Weiter oben hängen die Glaskugeln. An unserem kleinen Baum hängen nur Sachen ohne Glas.

lg
Sonja

Beitrag von schmusi_bt 29.09.06 - 08:21 Uhr

Hallo,

die Gedanken habe ich mir auch schon gemacht ! Habe mir schon Strohsterne und Strohherzen gekauft, Kugeln hänge ich dieses Jahr nicht hin,das ist mir zu gefährlich ! Man muss halt immer dabei sein wenn der Kleine in der Nähe des Baumes unterwegs ist, wird denke ich stressig werden. Den laufstall kann ich nicht nehmen da spielt er oft drinnen und mal ehrlich , wie sieht das denn aus, wein Weihnachtsbaum in einem Laufstall ? Dann lieber keinen !

Wird schon werden ....

TIP: Wenn Du s Sofas hast dann stell ihn doch zwischen rein :o)

Oder ihr nehmt dieses Jahr einen Kleinen und stellt ihn auf einen höheren Beistelltisch !

Schmusi

Beitrag von raquel77 29.09.06 - 08:41 Uhr

Hallo Kathrin,

letztes Weihnachten war Pia 11 Monate alt und hat höchstens die Kugeln bestaunt. Wir haben die IKEA Kugeln aus Kunststoff gekauft, weil wir auch zwei Katzen haben.

Das halte ich für absolut notwendig, gerade in Emilys Alter. Ich glaube nicht unbedingt, dass sie sich permanent am Baum aufhalten wird. Vielleicht lässt du den Baum erstmal ungeschmückt im Zimmer stehen, damit sie sich mit den Nadeln vertraut machen kann. Wenn er dann etwas langweiliger ist, mache mit den Kugeln weiter ;-)

LG
Sonja