schlechtes Gewissen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von courtney13 28.09.06 - 21:40 Uhr

Hallo Mädels!

Hab ein sau schlechtes Gewissen. Und zwar hab ich vorhin meine Wohnung geputzt, weil ich am WE Besuch erwarte!

Also deshalb hab ich noch kein schlechtes Gewissen!
Aber als ich dann im Schlafzimmer war, dachte ich mir igendwie ich muss mal schaun, wo ich das Babybettchen hinstelle und ob das alles so klapt wie ich mir das vorgestellt hab.

Dann hab ich angefangen die nachttischchen zu verrücke, ok das ist kein Problem, die sind von IKEA und sehr leicht. Aber dann hab ich das Bett auch nachgeschoben.

Es war nicht sehr schwer und ich hab es mehr mit dem Rücken gedrückt.

Eigentlich sollte ich doch sowas nicht mehr tun oder???
Es ist aber halt keiner da, der mir da helfen würde??? Mein Bärchen ist zum studieren fort und ich wollt das halt jetzt endlich wissen ob das alles so klappt. #schmoll

Zu meinem Frust musste ich auch noch feststellen, dass das bettchen da nicht hinpasst :-[

Toll jetzt hab ich nicht nur ein schlechtes Gewissen weil ich das bett geschoben hab, sondern weiß auch nicht wo ich das Babybettchen stellen soll #heul

Ist doch alles scheiße - tschuldigung !!!

Danke fürs ausjammern.

Courtney + #stern-chen (23+4)


Beitrag von julchenundmexx 28.09.06 - 21:48 Uhr

Hallo,
ich habe auch schon oft Möbel geschoben, gerade letzte Woche. Schieben ist glaube ich nicht so schlimm wie hochheben. Mach dir keine Sorgen. Dass das Bett nicht reinpasst, ist etwas blöd, aber ich glaube bei uns wird es auch eng.

LG Birgit mit #baby 36. SSW

Beitrag von courtney13 28.09.06 - 21:55 Uhr

Danke das beruhigt mich ein wenig!

Überleg auch schon die ganze Zeit wie es jetzt stellen soll.
Der einzigste Platz der noch frei ist, ist bei den Steckdosen :-(
Nicht gerade der Hit!!! Und außerdem bring ich dann keine Komode mehr unter und dich brauchen wir für die Babyklamotten??? Es ist ein Teufelskreis!!!
Courtney

Beitrag von musikengel78 28.09.06 - 22:36 Uhr

Hallöchen Courtney,
also, wenn das Bett nicht sooo schwer war, dann ist das schon i.O. denke ich, vor allem, da Du ja nicht gehoben hast. Aber für die Zukunft würde ich Dir einen Zollstock empfehlen :-)
Was das Bettchen angeht: was ist denn, wenn Du statt des Bettchens einen Stubenwagen reinstellst und das Baby dann umquartierst, wenn es rausgwachsen ist?
Gruß Silke mit Louisa inside (34.SSW)

Beitrag von courtney13 28.09.06 - 22:54 Uhr

Hallo Silke!

Das haben wir auch so geplant aber du sagst es ja, es ist halt keine Lösung auf dauer???

Naja wir werden schon ne Lösung für 2 Jahre finden, danach brauchen wir sowieso ne neue Wohnung, da wir kein KiZi haben!!!

Aber Danke

Courtney + #stern-chen (23+4)

Beitrag von musikengel78 29.09.06 - 11:06 Uhr

Hallöchen nochmal Courtney,
also ich finde 2 Jahre schon sehr lang, vielleiht findet Ihr ja vorher schon eine andere Wohnung. Wieviel Platz hast Du denn für das Bett zur Verfügung?
Silke

Beitrag von courtney13 29.09.06 - 11:24 Uhr

hallo Silke!
Wie ich es auch dreh und wende, ich find irgendwie keine richtige Lösung! Immer wenn ich denke, jetzt hab ich nen Platz, dann sind da Steckdosen #augen
Das blöde ist, ich hab ne Schrägwand und auf der anderen Seite stehen die Komoden! Und den Stauraum brauch ich halt auch??? Es ist echt zum Kotzen. Hab heut morgen das Schlafzimmer ausgemessen, aber noch keine Lösung! Zum Glück hab ich noch etwas zeit :-)