ohrenschmerzen durch eigenverschuldung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von xela21 28.09.06 - 22:08 Uhr

hi ihr lieben !
bin ohrenstäbchen-süchtig.das heißt,ich muß 2 mal am tag mit den blöden dingern in meinem ohr wühlen und jetzt ist mein ohr mal wieder entzündet und sogar wenn ich den mund aufmache,tut es weh :(
aber es juckt immer.mach schon vaseline rein oder öl,aber nix hilft.
weiß einer etwas,was man gg ohrenschmerzen tun kann ( außer mit dem puhlen aufhören ;) )

Beitrag von arwen111 29.09.06 - 06:59 Uhr

Ab zum HNO! Hört sich an,als hättest Du Dir Wunden im Ohr zugefügt hast.

Beitrag von xela21 29.09.06 - 22:54 Uhr

es kommt vom extremen puhlen.die schmerzen halten dann immer 1,2 tage an und dann ist wieder gut. möcht trotzdem nicht in mein inneres ohr sehen.ist bestimmt richtig entzündet.
muß mich einfach zusammenreißen.ist aber garnicht so einfach :(

Beitrag von eineve 29.09.06 - 07:33 Uhr

und lass dich auf pilzbefall untersuchen - DAS passiert auch im ohr. da das ohr das sekret zur reinigung absondert - ist es sehr gut möglich, das dieses der grund ist.

danach oder zur behandlung - besorg dir das ohrreinigungsspray. ich erwärm das immer in einer tasse bis es körpertemperatur hat und dann rein ins ohr und spülen. hilft super.

Beitrag von astrid_69 29.09.06 - 09:21 Uhr

Hallo Xela,
das, was du schilderst, hatte ich vor Jahren auch genauso.
Fing harmlos mit Juckreiz an, hab mit Q-Tips herumfuhrwerkt und die Ohren gecremt, bis ich nach einigen Tagen vor Schmerzen nicht mehr geradeaus schauen konnte.
Bin zum HNO, der hat eine akute Gehörgangsentzündung festgestellt. Antibiotica haben dagegen geholfen.
Als Ursache nannte er ein Gehörgangsekzem, das sich wohl aufgrund von mangelnder Ohrschmalzproduktion gebildet hat.
Seitdem benutze ich bei beginnendem Juckreiz "Volon A Tinktur N". Das sind Tropfen mit etwas Cortison drin.
Ich hatte keine Probleme mit den Ohren mehr.
LG, Astrid

Beitrag von xela21 29.09.06 - 22:52 Uhr

danke für den tipp !
muß mich echt zusammen reißen,nicht wieder zu puhlen.habs schon 1 tag ausgehalten ;)
es ist ein kreislauf.es juckt,man muß puhlen,ist gut und dann tuts weh. kommt dann von heut auf morgen.
lg,
alex