ist er dumm? mache mir echte gedanken um ihn 4 und halb jahre

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sternengold2007 28.09.06 - 22:09 Uhr

hallo ihr lieben!
mache mir grooooooße sorgen um meinen sohn justin ,ich fange einfach mal an:

ALSO
er kann keine farben auseinander halten ,
er kann nicht richtig reden spricht fast alle wörter falsch und fast alles mir r oder k wie zb. brot da sagt er krut,
er kann noch nicht einmal bis fünf zählen noch irgenwas malen nur kriggel kraggel !

DAGEGEN
ist seine schwester ihm weit überlegen sie ist gerade mal
zwei ein halb und kann :
bis 12 zählen,
englich ein paar sätze,
sie malt wenigstens schon geister alleine (hab ich ihr nicht gezeigt hat sie im buch gesehen ,was ich den beiden mom vorlese)
und sprechen kann sie sogar besser als ich ;-)
wünscht uns beim essen sogar gutenappentit !

ich behandele alle zwei gleich nur über ich mit meinem sohn mehr aber ich vestehe einfach nicht warum er nicht so viel kann ,wie andere kinder in seinem alter und das weiß er auch nicht obwohl ich im das jedesmal sage und ist mir das immer peinlich wenn ihn jemand nach seinem alter fragt und er dann sagt er sei schon 7 jahre alt , klar muss das dann immer beneinen und sagen wie alt er wirglich ist !

habe schon mit dem arzt darüber gesprochen ,eigendlich immer bei jedem arzt besuch (und das ist jetzt schon der 5 kinderarzt den ich hab),
aber keiner will was davon wissen jeder sagt er sei normal entwickelt aber das stimmt nicht der meinung ist ja auch die kindergärtnerin !

was soll ich tun ?
ach ja er ist auch noch hyperaktiv(?)
er kann nicht einmal 2sek. sitzen usw.
kann das der grund sein ????
hat jemand auch das problem???
brauche echt rat und hilfe !!!
bin echt verzweifelt #heul bin ich vielleicht ne schlechte mutter ?? muss ja irgend nen grund geben !!!!

bin echt #danke für jede antwort!
lg sternengold2007

Beitrag von lelas_mama 28.09.06 - 22:46 Uhr

Hallo Emilya,

erstmal: Du bist keine schlechte Mutter!

Dein Sohn ist ja nicht erst seit gestern so wie er ist, was unternehmt Ihr? Macht Ihr Ergotherapie, Logopädie, Frühförderung? Was wird vom Kindergarten empfohlen und wie geht man dort mit ihm um? Es gibt viele Möglichkeiten ihn zu fördern, die solltet Ihr nutzen.

Was mag Justin gern, was kann er gar nicht leiden ... kuscheln, Körperkontakt, ist er sehr ängstlich oder eher ein Draufgänger? Wie war er als Baby? Wann konnte er robben, krabbeln, laufen usw.

Vielleicht hat er ein KISS-Syndrom, persitierende frühkindliche Reflexe oder Wahrnehmungsstörungen ... diese können gut ergotherapeutisch behandelt werden. Das er dumm ist glaube ich ganz sicher nicht, aber selbst wenn er einen verminderten IQ hätte kann und muß man ihn fördern.

Du kannst einen Termin in einem sozial pädiatrischen Zentrum vereinbaren, dort wird Justin´s Entwicklungsstand genau untersucht und geschaut welche Ursache die Entwicklungsverzögerungen haben. Um einen Termin im SPZ solltest Du Dich bald bemühen da man leider lange Wartezeiten hat.
Bei Urbia im Service kannst Du nach einer Frühförderstelle in Deiner Umgebung suchen, auch hier solltest Du zügig Kontakt aufnehmen, Frühförderplätze sind rar. Die Pädagoginnen kennen sich mit "besonderen" Kindern aus und können Dir viele wertvolle Tipps zur häuslichen Förderung geben und die Kids haben einfach irren Spaß an der Frühförderung. Adressen von Ergotherapeuten, Logopäden und Frühförderstellen bekommst Du auch beim Gesundheitsamt.

Leider hast Du nur Justins Defizite aufgeführt und nichts über seine Vorlieben und Stärken geschrieben. Du solltest ihm natürlich das Gefühl vermitteln das er für Dich okay ist "so wie er ist", ihn auch für ganz winzige Kleinigkeiten und Fortschritte loben. Am wichtigsten aber ist: Er muß sich angenommen und geliebt fühlen.

LG
Kathrin

P.S.: Du kannst mir gern über die VK schreiben.

Beitrag von sufu 28.09.06 - 23:06 Uhr

Hallo,

ist mit 4 Jahren nicht auch ein Termin für eine U- Untersuchung gewesen? Was hat die den ergeben?

Wir mußten leider auch erst den Kinderarzt wechseln, eh das Problem unseres Sohnes erkannt wurde - er macht jetzt Ergo und das bekommt ihm echt gut, er hat schon riesen Fortschritte gemacht.

Ich würde auf jeden Fall am Ball bleiben, insbesondere wenn auch der Kindergarten der Meinung ist, das er nicht altersgemäß entwickelt ist. Ich denke, eine Erzieherin die das Kind jeden Tag erlebt und den direkten Vergleich mit gleichaltrigen Kindern hat, ist da kompetenter als irgend ein Arzt, der das Kind mal eben kurz sieht!!

Können sie Dir im Kindergarten vielleicht einen Rat geben, an welche Institution Du Dich wenden kannst??

Viel Erfolg.
Jenny

Übrigens: Jemand der die Defizite seines Kindes erkennt und sich darüber Gedanken macht, ist KEINE schlechte Mutter!!

Beitrag von .claudi. 29.09.06 - 08:23 Uhr

Hallo!

Wart ihr mal beim Ohrenarzt und habt abklären lassen, ob er vielleicht schlecht hört? Vielleicht hört er ja schlecht und traut sich auch u.a. deswegen nicht zu reden und aus sich rauszugehen.

Und nein, du bist auf keinen Fall eine schlechte Mutter! Rede nochmal mit deinem Kinderarzt, sage ihm auch, was die Erzieherinnen im Kiga meinen. Ich finde es schade, daß der Kinderarzt deine Sorgen nicht Ernst nimmt.

LG und alles Gute
claudia