morgen einleitung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mary_joana 28.09.06 - 22:28 Uhr

hallo ihr lieben,

nun werde ich doch eine septembermami#huepf#huepf#huepf
war heut beim fa weils mir doch die letzten tage kreislaufmäßig ganz schön schlecht ging. er meinte das diese quälerei keinen sinn mehr macht. das baby ist schon fertig wie er meinte und er gab mir ne überweisung ins kh mit der bitte um einleitung. jetzt hab ich für morgen früh um 8 nen termin. mann bin ich aufgeregt. werd die ganze nacht net schlafen können.
ist n komisches gefühl wenn man weiss wann es soweit ist.
achso: das gewicht wird auf 3300 geschätzt sowie 52cm und 33cm kopfumfang.
also dann macht es gut wünsch euch noch ne schöne rest#schwangerschaft

lg mary jo(einleitung morgen)#huepf#huepf#huepf

Beitrag von suri76 28.09.06 - 22:36 Uhr

alles gute für morgen! lG: suri ( 27.ssw )

Beitrag von schwalbenvogel 28.09.06 - 22:43 Uhr

Hallo,

wünsche dir alles Gute für Morgen und eine erholsame Nacht. #liebdrueck



LG Tanja ; ET -11 #schwitz #freu

Beitrag von uta27 28.09.06 - 23:11 Uhr

Liebe Mary Jo!

Bitte, bitte lass Dich nicht unter Druck setzen!!!!!

Kreislaufprobleme bekommt man doch in den Griff!
Wenn du Tipps möchtest, dann melde dich, ich unterstütze Dich gerne!

Mach Dir nicht so viele Gedanken!Und sei dir sicher, dieses Baby kommt mit ganz eigenen Wehen! Warum denn auch nicht? Lass dich bitte nicht verunsichern!
Nicht misstrauisch gegenüber den ärzten sein, nur ganz besonders hellhörig!
Im allgemeinen ist das ärtzeverständnis immer noch geprägt von einer tiefen Autoritätsgläubigkeit! der gott in weiss
Wir meinen, gehorchen zu müssen und vergessen oft, dass es unser Leben ist, für das WIR Verantwortung tragen. ärzte sind keine Halbgötter, sondern Partner, die uns Ihr Spezialwissen anbieten!!! Das gilt in besonderem Maße, wenn es um Schwangerschaft und Geburt geht! Wir sind doch wenn wir schwanger sind oder unter der Geburt in den meisten Fällen keine Patientinnen, und somit nicht krank! Deshalb sollte auch der Grad der Selbstbestimmung besonders hoch angesetzt werden! Mann muss bei jeder ärztlichen Massnahme das Gespräch suchen und hinterfragen! Jeder noch so kleine Eingriff benötigt dein Einverständnis! Mann sollte viele Sätze, die unter der Entbindung fallen, nicht unwidersprochen lassen!

Ihr Kind ist reif für die Geburt! - Herzlichen Glückwunsch, du hast einen Hellseher zum Arzt!
Diese Aussage ist ja wohl kein Grund zum Einleiten! Größe und Gewicht des Kindes sagen wenig aus über seine Reife. Nur Vertrauen in dich selbst und in dein Baby!!! Niemand sonst weiss auf dieser Welt, wann die Zeit für die Geburt gekommen ist!

Wir müssen was unternehmen, der Muttermund geht nicht auf!
Wie oft hört eine Frau dies in der Klimik und verzweifelt? Da glaubt man doch irgendwann,dass man wirklich unfähig ist!
Die passende Antwort- Jut, dann warten wir eben!
So viele großartige Dinge passieren damit ein Kind entstehen und im Bauch heranwachsen kann, warum sollte dann ausgerechnet der MuMu nicht aufgehen? Unser Mund öffnet sich von selbst, wenn wir etwas sagen wollen, der Muttermund öffnet sich, wenn es soweit ist!
Es kommt heute leider unter die Räder, es wird verleugnet, wenn es sich nicht nach Plan verhält! es muss unbedingt korregiert werden und an das Licht der öffentlichkeit gezerrt werden. Für das Geheimnis es ist kein Platz und keine Zeit!

Ich habe bei meinem großen Sohn auch zu hören bekommen- sie haben eine Wehenschwäche !
Von wegen Wehenschwäche! Ich hab einfach nur eine Kraftanstrengung hinter mir und brauch mal ne Pause! Ich wollte Ihn noch nicht hergeben! Ich wollte ganz in Ruhe Tschüssi sagen zu meinem Babybauch, war noch garnicht richtig bereit, Ihn willkommen zu heissen! Ich wollte nur meine Ruhe! Wenigstens für ein paar Minuten! Aber da war niemand Mensch und hat das verstanden! Und ich mit meinen damals gerade 20 Jahren hab mich unter Tränen nur gefügt! Was dann folgte, war nicht schön. 30 Stunden Wehentropf!
Das wird mir niemals mehr passieren!
Geburt ist wichtig! Gebären soll schön sein! Ich möchte nicht genötigt werden und bevormundet! Es hat sehr lange gedauert, bis ich im stande war, meine Wünsche und Gedanbken auch klar in Worte zu fassen und sie auch hervorzu bringen! Ich habe immer und immer wieder Diskussionen mit ärzten gehabt, bis ich endlich die gefunden habe, die mich als Frau akzeptieren, die mich ernst nehmen und mir zuhören. Ich werde niemals mehr zulassen, das ich nicht zu Wort komme!
Und du darfst das auch nicht zulassen!
Wenn du ganz tief in dich hinein hörst, dann wirst du wissen, wie es deinem Baby geht und auch noch warten, wenn alles gut ist!
Wenn du die Aussage hörst: Sie haben zu viel oder zu wenig Fruchtwasser ist das ja wohl kein Grund zum Einleiten! Die Menge des Fruchtwassers sagt nichts über den bevorstehenden Geburtsablauf und sollte daher niemals der Anlass für eine medizinische Massnahme sein! Es gibt eben Kinder, denen genügt ein Planschbecken, manche brauchen einen Teich, andere wieder einen ganzen See, um glücklich zu sein! Was ist denn schon normal und wer masst es sich an, zu wissen, was normal ist? Das Wesen deines Kindes entscheidet, wieviel Fruchtwasser es braucht und das Fruchtwasser wird von der Eihaut, die zum Kind gehört, gebildet!


Mach nicht so viel, um dein Baby nach draussen zu jagen ! Das ist Stress für das Kind!
Wenn das Baby noch nicht bereit ist und man provoziert Wehen, dann gehen die nach einiger Zeit wieder weg, das ist super ermüdend und entmutigend für dich und nicht gut für das Kind!


Sage dir doch einfach:
Ich war fähig, dieses Kind zu empfangen, habe es neun Monate unter meinem Herzen getragen. In jedem Moment der Schwangerschaft wusste ich,was mein Kind in mir braucht und ich war bereit, es ihr vorbehaltlos zu geben! Und so ein wundervoller Körper soll nicht bereit sein, zu gebären? Wäre das in irgendeiner Weise logisch?
Das Misstrauen in unsere eigene Gebärfähigkeit wurde von aussen in uns hineingetragen!!! Es liegt an uns, es wieder abzulegen und lieber unserem Gefühl zu folgen.

Ich wünsche Dir ganz Viel Kraft, ganz viel Selbstbewusstsein und eine wunderschöne Geburt, die von ganz allein beginnt!

Lass Dich nicht unterkriegen!
Sei lieb gegrüßt, Uta

Beitrag von claudia130879 28.09.06 - 23:53 Uhr

Hallo!

Sei mir bitte nicht böse, aber ich glaube, dass du sie mit deinem Posting jetzt gerade um einiges mehr verunsichert hast, als irgendwelche Ärzte!

Und ich finde, dass das nicht sein muß! Sie hat doch ihre Entscheidung schon getroffen. Und ich kann sie auch verstehen!

LG, Claudi mit Jannik & Emily, die auch per Einleitung zur Welt kamen!!!

Beitrag von claudia130879 28.09.06 - 23:56 Uhr

Hallo Mary Jo!

Ich wünsche dir auch alles alles Gute für morgen und heute nochmal eine gute und erholsame Nacht. Glaub mir, die kannst du gebrauchen!
Ich hatte genau vor 2 Wochen am Freitag früh um 8 Uhr den Termin meiner Einleitung. Und es ist alles gut gegangen. Hat zwar etwas gedauert, doch dann hab ich meine Zwillis Jannik & Emily natürlich geboren, ohne jeden Schnitt oder Riss!

Alles alles liebe und laß dich von anderen hier nicht verunsichern! Du machst das schon und die Entscheidung ist deine und die richtige!

Liebe Grüße, Claudi mit Jannik & Emily (Bild in VK)