Baby krank,KIA weiß nicht,was es ist - weiß jmd. Rat?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von purzelbaum500 29.09.06 - 08:31 Uhr

Hallo,

Ronja trinkt seit letzten FR nicht mehr richtig, also viel weniger und spuckt viel.
Am Montag war ich dann mit ihr beim KIA und die sagte, ich solle die Milch (Alete 1er) verdünnen, also weniger Pulver, als üblich und ihr viel Tee geben (Bauchwohl Fencheltee von Milupa). Ronja habe auch starke Darmbewegungen.
Es wurde dann besser.
Gestern verweigerte sie dann komplett die Milch, trank nur noch Tee und hat gespuckt wie sonst was.
Wir also nochmal hin zum KIA.
Nun hat Ronja Heilnahrung bekommen und Zäpfchen gegen die Übelkeit. Lt. der KIÄ hat sie Magenschmerzen und heftige Darmbewegungen.
Wenn es bis SO nicht besser ist, müssen wir ins KKH.
Ronja hat kein Fieber und keinen Durchfall und die Ärztin weiss auch nicht, was es sein könnte. Echt toll!
Hätte sie Fieber gehábt, wäre sie gleich ins KKH gekommen, wegen Hirnhautetzündung. Nun müssen wir warten.

Was mag das nur sein? Hat jmd. Erfahrung? Wenn nicht einmal der Arzt weiss, was es sein könnte??!?!?!?

Kann es evtl. sein, dass sie die Nahrung nicht mehr verträgt? Sie bekommt wie gesagt Alete 1er und das schon seit gut 9 Wochen, ansonsten nur den Fencheltee.

Hat jemand einen Tipp??

Danke und lG,

Purzel & Ronja (15 Wochen)

Bin echt ratlos und mache mir Sorgen.




Beitrag von sunflower.1976 29.09.06 - 08:42 Uhr

Hallo!

Keine Ahnung...
Aber wenn mein KiA nicht wüsste, was los ist aber meint, dass wir ins KH müssten, wenn sich nichts ändert, würde ich noch zu einem anderen Arzt. Hat er Blut abgenommen?

LG Silvia

Beitrag von purzelbaum500 29.09.06 - 08:44 Uhr

Hallo Silvia,

nein, Blut wurde nicht abgenommen.
Werde heute aber nochmal mit dem KIA sprechen, das lässt mir ja keine Ruhe!

lg, Purzel

Beitrag von bine211277 29.09.06 - 08:48 Uhr

Na das scheint aber ein toller KiA zu sein,wenn die noch nicht mals Blut abnimmt,wo sie nicht weis was deine kleine hat,geh wirklich mal lieber heute zu einem anderen KIA

Beitrag von sunflower.1976 29.09.06 - 08:59 Uhr

Ich drücke Euch die Daumen, dass die Ursache bald gefunden wird und es Ronja besser geht!!!

LG Silvia

Beitrag von bine211277 29.09.06 - 08:45 Uhr

Hallo!
Also helfen kann ich dir auch nicht,aber geh doch lieber heute noch zu einem anderen KiA ,vieleicht findet der was.

Lg bine

Beitrag von blueangel1008 29.09.06 - 09:03 Uhr

Hallo,

also es könnte schon von der Nahrung kommen. Unsere hat Alete auch nicht vertragen. Aber ich würde mit ihr vorsichtshalber ins Krankenhaus fahren, damit sie mal auf den kopf gestellt wird. Weil sie muß ja etwas essen und auch drinbehalten.

Mehr weiß ich leider auch nicht.

Alles Gute.

Gruß
BlueAngel1008

Beitrag von anja2402 29.09.06 - 09:05 Uhr

Guten Morgen!#blume
Das kommt mir alles ziemlich bekannt vor was du da schreibst!
Meine kleine Maus (heute 10 Wochen) hatte das mit 4 Wochen auch. Daraufhin wurde eine Ultraschalluntersuchung gemacht, nach der mir gesagt wurde das die Kleine höchstwahrscheinlich eine Magenpförtnerverengung hat. (Pylorusstenose) Diese Erkrankung hat meistens zur Folge, das eine OP notwendig ist. Ich war völlig geplättet! Man hatte mir schon die Überweisung fürs Krankenhaus mitgegeben - vorsichtshalber, wenn es noch schlimmer wird.
Tja, und weißt Du was es letztendlich war? Eine Magen-Darm-Grippe! Die gesamte Familie lag im Bett - aber unsere Maus hatte es am schlimmsten. Sie bekam danach eine Magenaufbaukur und ich hab 3 1/2 Wochen Spezialnahrung gefüttert. Außerdem mußte ich täglich beim Kiarzt anrufen und Bericht erstatten bzw. hinfahren weil sie dadurch natürlich auch abgenommen hatte.

Ich meine, ich bin kein Arzt, aber die Symptome sind genauso wie bei meiner Kleinen - vielleicht kristallisiert sich auch eine Magen-Darm-Grippe daraus?

Gute Besserung und mach Dir nicht solche Gedanken!#liebdrueck

LG Anja mit klein Lilian (21.07.2006)
wenn Du Fragen hast, melde Dich

Beitrag von ronja_one 29.09.06 - 09:20 Uhr

Hallo Purzel,

ich kann Euch leider nicht helfen, aber ich möchte meiner kleinen Namensvetterin doch von ganzem Herzen gute Besserung wünschen.

Alles, alles gute für Euch!

Ronja & Devon (*05.04.2006)

Beitrag von sunshine0608 29.09.06 - 10:55 Uhr

hallo purzelbaum ,

das hört sich so ziemlich nach,magen-darm-grippe an...das machen wir auch gerade durch mit unsere kleinen(5monate heute)bei ihm arbeits richtig im bauch....gluggert...und rumort es im bauch....gott sei dank das er viel trinkt...

gute besserung an deine kleine maus

lg diana und leon