Hilfe, dauernd nachts Hunger

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von debbie7 29.09.06 - 09:13 Uhr

Hallo ihr lieben,
wir haben mal wieder ein Problem. Seit fünf Tagen kommt unsere kleine, 4,5 Monate, nachts alle drei Stunden, weil sie Hunger hat. Sie trinkt dann jedes mal ca 150 ml HA1er Nahrung. Wird sie davon nicht mehr satt? In den Wochen davor ist sie eigentlich immer nur einmal wach geworden und hat dann 170 ml getrunken und weiter geschlafen. Jetzt kann ich echt den Wecker danach stellen wann sie aufwacht und HUnger bekommt.
Geht es jemandem so ähnlich oder hat jemand nen Tipp was ich machen soll?
Ach so tagsüber hat sie eher einen 4 - 5 Std. Rythmus, ist doch irgendwie komisch, oder?

Liebe Grüße
Debbie

Beitrag von reichanna 29.09.06 - 09:23 Uhr

weißt was bei uns ist das schon immer so.
er braucht immer seine 180 ml jede 3 stunden. er kann nachts irgendwie besser essen, veilleicht weil er weniger rumtobt.

ich weiß net also mir macht das nichts mehr aus. er ruft mich,undich geb ihm die flasche. er hält sie dann selber. in der zeit, bereite ich die neue flasche vor, halt ganz heiß. damit sie dann langsam abkühlen kann bis zur nächsten mahlzeit.
er mags nur ganz abgekühlt essen.

ja und dann helf ich ihm bei dem rest. dann hat er meist nicht mehr die lust selber zu halten. dann geh ich raus und er schlläft weiter.

also da seh ich kein problem. daran gewöhnt man sich total schnell. wenn er mal länger schläft, dann bin troztdem immer nach 3 stunden wach, da mach ich mir sogar schon sorgen.

aber cih bin sogar froh das er wenigstens nachts isst, am tag hat er nicht so lust drauf. ist auch dementsprechend dünn. aber ok

LG anna

Beitrag von junistern2006 29.09.06 - 09:51 Uhr

Hallo Debbie
War bei uns ´ne Zeit lang so ähnlich. Der hat Nachts getrunken wie kurz vor´m verdursten. Letzte Woche habe dann gesagt, dass es so nicht weiter geht. Eigentlich sollten die Kleinen mit zunehmenden Alter nachts weniger trinken, oder? Das Gegenteil war bei uns der Fall. Daher bekam Jan dann um 22.00 als letzte Flasche die 1er (sonst PRE). Wie gewohnt wurde er dann um 4 Uhr wach. Eigentlich wäre ich aus`m Bett gesprungen und hätte ihm ´ne Flasche gemacht. Aber mein Mann war schneller und hat ihn nur aufgenommen und Jan ist wieder eingeschlafen. Das ging an diesem Morgen dann noch drei oder vier mal so.
In den nächsten Tagen ging das so weiter. Er ist aus Gewohnheit um 4 wach geworden, aber nach einigen Sekunden auf`m Arm wieder eingeschlafen. Und mittlerweile schläft er bis 6.30 durch. Ich vermute, dass seine innere Uhr sich erst einmal an einen satten Bauch gewöhnen musste.

Also vielleicht als Tipp: Versuche mal das Füttern rauszuzögern. Vielleicht nur beruhigen und wieder schlafen legen. Das ist zwar einige Nächte etwas mühsam, aber bei uns hat`s geklappt.

LG Inga + Jan (*26.05.2006)