Sie pennt beim trinken immer wieder ein

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babsi1785 29.09.06 - 09:18 Uhr

Hallo

also Constance ist jetzt fast 3 Wochen alt und seid einigen Tagen pennt die mir beim trinken immer wieder ein. Ich stille, ab und an muss ich zufüttern da ich nicht genügend Milch habe. Und es ist absolut egal ob Flasche, Brust oder welche Sauger auf der Flasche sind nach ca 10. pennt die mir immer wieder ein. Habe es schon mal mit zwischen durch Wickeln probiert, viel reden, viel streicheln um es aufzuwecken aber nichts hilft. Dann pennt sie für ca. 20 min und schreit wieder nach Milch. Dieses spiel geht ca 2 stunden lang. Das macht mich echt fertig. Da ich ja hier noch eine 2 Jahre alte Tochter habe und ich auch mal gerne etwas schlaf hätte.

Kann mir jemand Tipps geben wie ich sie dazu bekomme das sie mal beim trinken länger wach ist?


Babsi

Beitrag von lady_chainsaw 29.09.06 - 09:23 Uhr

Hallo Babsi,

das Trinken ist für die Kleinen so anstrengend, dass sie davon glatt einschlafen ;-)

Hast Du schon mal versucht, ihr beim Trinken die Handinnenflächen oder Fußsohlen zu massieren? Das regt den Saugreflex an.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von kaleema 29.09.06 - 10:30 Uhr

Das Problem hatten wir am Anfang auch: Kolja war zu erschöpft zum Trinken und ist dabei eingeschlafen. Leider war er aber auch zu hungrig zum Schlafen und ist schnell brüllend wieder aufgewacht. Ich habe dann die ersten anderthalb Wochen eine Brust gestillt (so weit er konnte) dann die andere 15 Minuten abgepumt und die erste nocheinmal ca. 5 Minuten nachgepumpt um rauszuholen, was er nicht getrunken hatte. Das hat er dann aus einer Avent-Flasche bekommen, wenn er wieder wach wurde. Das Saugen daraus ist einfacher und er ist nicht eingeschlafen. Wenn er dann noch mehr haben wollte, hat er eine kleine Portion Aptamil dazu bekommen.

Ich habe so meine Milchmenge so weit gesteigert, dass ich ab der zweiten Woche voll stillen kann. Kolja schläft nicht mehr ein und wächst und gedeiht, oft nimmt er beide Seiten nacheinander, manchmal reicht ihm auch nur eine. Er ist jetzt viel entspannter, finde ich, und zufüttern müssen wir eben auch schon lange nicht mehr.

Ach ja: er hatte keine Saugverwirrung, im Gegenteil - er hat sich an der Flasche ein paar unangenehme Eigenheiten abgewöhnt und meine Brust ist nicht mehr so gestresst.

Liebe Grüße,
Kali

Beitrag von mannu 29.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo Babsi,

es ist ja normal das die Kleinen dabei einschlafen da es sie sehr anstrengt.
Habe im Krankenhaus den Tipp bekommen die Beinchen zu massieren, dass regt den Kreislauf an und hält die Kleinen wach..

Heute würde ich mir manchmal wünschen er würde nochmal so richtig schön einschlafen und mich tagsüber mal für ne Stunde Pause machen lassen. ;-)

LG Mannu + #baby Nikolas der heute sehr viel schläft weil ihn der Blähbauch quält. :-( (14.07.06)