Eure Erfahrungen mit 3-rädrigen KiWa???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tina82 29.09.06 - 09:33 Uhr

Hallöchen,

mein Mann und ich würden uns gerne einen 3-rädrigen KiWa kaufen, aber da wird ja immer geredet wegen umkippgefahr usw.

Wie sind denn Eure Erfahrungen da so???
Habt ihr eine Empfehlung für einen bestimmten Wagen (Hersteller oder so)?

Freue mich auf Eure Antworten.

LG Tina

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 09:39 Uhr

Hallo Tina,

also wir haben noch keine direkten Erfahrungen mit diesem Kinderwagen aber wir haben uns auch für einen 3-Rädrgen KiWa entschieden von Teutonia denn 1. fanden wir sieht dieser stabil aus, 2. wurde im Geschäft gesagt das dieser genauso Sicher wäre wie einer mit 4 Rädern, 3. dieser nicht schneller umkippen kann und 4. hat mein Mann so mit dem KiWa rumexperimentiert (heftig daran gerüttelt, nur ml auf das Vorderrad gestellt ect. ) und dann war er plötzlich doch für einen 3-Rädrigen KiWa, hat ihm überzeugt *gottseidank denn wollte unbedingt einen 3-Rädrigen KiWa haben #schein AUSSERDEM: man hat doch immer mindestens eine Hand am Kinderwagen oder??? #schein ;-) das sagte zumidnest mein MAnn denn er bekommt häufig die Diskussionen hier mit über 3-Rädrige oder 4-Rädrige KiWas.....

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 40+3 SSW ET+3 #schmoll #schwitz #cool

Beitrag von kisha_2000 29.09.06 - 09:41 Uhr

Huhu,

es gibt welche von Knorr. Die haben vier Räder, laufen aber zu drei zusammen.
Ich habe mir auch so 3-rädrige angeschaut, bin aber wirklich nicht überzeugt. Der Händler, bei dem ich war, der verkauft die erst gar nicht.
Wir kaufen den Teutonia Mistral S. Der ist super. War auch Testsieger. Dazu noch einen Babysafe von Maxi Cosi. War ebenfalls Testsieger, zusammen mit Römer und Chicco. Den Kindersitz von Maxi Cosi kann man auch auf den Kinderwagen machen. Ist echt ein super Ding, kostet aber 520,00 € komplett mit Safe.

LG Nadine

Beitrag von nicibiene 29.09.06 - 09:50 Uhr

Hallo Tina!

Habe selber einen 3-rädrigen (Skater von Hartan) und werde bald das 3. Kind damit spazierenfahren-morgen ET (aber absolute Ruhe im Bauch :-().

Also ich finde das Teil absolut nicht kippelig und viel besser steuerbar als einen mit 4 Rädern. Außerdem siehts schnittiger aus...#freu!!! Und meiner hat sich bis jetzt prima gehalten-würde zur Not sicher noch ein 4. aushalten;-)...

Viel Spaß beim Aussuchen

Nicibiene

Beitrag von tina82 29.09.06 - 09:55 Uhr

Danke für deine Antwort.
Alles Gute für Dich und das Euer Kleines bald raus will zu Euch...

Drück die Daumen.

Beitrag von kirsten3108 29.09.06 - 09:51 Uhr

Hallo Tina,

wir haben uns auch für einen 4-rädrigen Komibwagen entschieden, obwohl mein Mann auf die 3-rädrigen steht.

Im Geschäft haben wir gerüttelt und geschüttelt, und empfanden selbst die teuersten von den teuren als unstabil ... zumindenstens für unser Empfinden.

Wir wohnen auf dem Land und fahren wohl auch mal auf Wald- und Ackerwegen rum ... da sollte das Gefährt schon stabil sein.

Ich glaube nicht, das FRAU mit einer Hand am Kinderwagen diesen beim Sturz unter Kontrolle bekommt, wenn innen noch das 3,5 kg schwere Baby liegt.

Beste Grüsse aus der Schweiz
Kirsten (26 SSW)

Beitrag von nikolaus612 29.09.06 - 09:54 Uhr

Guten Morgen,
wir haben uns vor 3 Jahren für den TFK Joggster 2 entschieden und sind sehr zufrieden damit. Keinerlei Reparaturen, geländegängig auch im tiefen Schnee, und umgekippt ist er auch noch nie (zum Vergleich: Kippen dreibeinige Hocker schneller um als vierbeinige?). Empfehlen würde ich allerdings die Option bewegliches Vorderrad (war bei uns als Zubehör zu erwerben) Gerade in engen Geschäften war das sehr praktisch, da man zum lenken den Wagen nicht immer am Lenker hochhieven muss.(Auch ein Nachteil der meisten 4 -Räder!)
LG, Tanja

Beitrag von marlene75 29.09.06 - 10:47 Uhr

Hallo! Wir haben uns für den dreirädr. TFK Joggster Twist m,it5 schwenkbarm Vorderrad entschieden und sind schon nach dem Aufbau von der Stabilität begeistert. Stell Dir einfach selbst die Testfrage: Kennst Du IRGENDJEMAND dem der 3rädr. Kiwa umgekippt ist oder IRGENDJEMANDEN der IRGENJEMANDEN kennt, dem das passiert ist?#augen
Siehst Du!
Viel Spaß bei der Auswahl!
Marlene+ #schrei -boy 31 SSW+2#stern

Beitrag von wolkenwesen. 29.09.06 - 11:00 Uhr

Hallo Tina,

wollte nur sagen, dass ich mir nie so einen KiWa kaufen würde, und zwar weil wir in der Stadt wohnen und viel U-Bahn fahren, und ich glaube so ein Teil ist beim Rolltreppe fahren sehr unpraktisch.

LG Henny

Beitrag von silvercher 29.09.06 - 11:02 Uhr

Hallo Henny,

wohne auch in der Stadt und es gibt ja fast überall Fahrstühle ;-)

Eine wunderschöne Restschwangerschaft !!!

LG Julia + #baby Boy Niklas Devin inside 40+3 SSW ET+3 #schmoll #schwitz #cool

Beitrag von wolkenwesen. 29.09.06 - 11:15 Uhr

Hallo Julia,

bei uns (München) gibt es zwar auch fast überall Fahrstühle, aber z.T. muss man große Umwege in Kauf nehmen, wenn man nur diese benutzen will. Z.B. Umsteigen am Hauptbahnhof von einer U-Bahn in die andere: erst zur Oberfläche rauffahren, dann um den halben Bahnhof rumlaufen, dann wieder runter! Kostet min. 10 Minuten Zeit. Und noch dazu sind die Fahrstühle oft kaputt #:-(.

LG Henny

Beitrag von marysa1705 29.09.06 - 11:25 Uhr

Hallo Tina,

also wir haben auch einen dreirädrigen, nämlich den TFK Joggster 2! Und wir sind immer noch sehr zufrieden. Haben ihn für unser erstes Kind gekauft und werden ihn auch für's dritte wieder nehmen.
Wir haben auch das schwenkbare Vorderrad dazu. Es ist wirklich total praktisch, vor allem in engen Einkaufsläden. Wir wohnen auch in der Stadt und hatten nie Probleme mit dem KiWa, weder beim Strassenbahnfahren (trotz enger Türen kein Problem) noch beim Rolltreppefahren (man stützt den Wagen ja sowieso auf die beiden Hinterräder, nicht auf das Vorderrad!).
Das einzige, was etwas schwieriger war, war ein Kiddie-Board für den Wagen zu finden. Die einen passten nicht, weil die Befestigungsstange zu dick war, die anderen passten nicht wegen der durchgehenden Bremse. Aber wir haben dann schliesslich doch noch ein super Kiddie-Board gefunden. Ausserdem sind die neueren TFK-Modelle sowieso schon wieder mit ganz neuen Techniken ausgestattet.

LG Sabrina

Beitrag von finnya 29.09.06 - 11:39 Uhr

Hallo,

wir haben uns vor drei Jahren, als unsere Tochter unterwegs war einen Hartan Skater gekauft (also den 3-Rädrigen) und waren bzw SIND total zufrieden damit!
Ich gehe auch viel Querfeldein spzieren oder auf Waldwegen usw, weil ich mit meinem Hund raus muss und auch auf holprigen Wegen hat der Wagen noch keine Mucken gemacht. Von Kippgefahr keine Spur. Könnte aber auch daran liegen, dass Hartan generell eine sehr gute Qualität bietet, wie es mit anderen 3-Rad Wagen aussieht, die evntl schmalere Räder haben oder anderes gelagert sind, weiß ich leider nicht.

LG,
Finnya

Beitrag von elaschen12 29.09.06 - 11:47 Uhr

ich habe einen bei meinem ersten sohn gehabt und absolut unzufrieden. schlechte handhabung was das lenken etc angeht und umkippen tun sie wirklich schnell. ich jeder kurve musste ich den wagen wirklich gut festhalten damit er nicht umfällt. kann nur davon abraten.

ela +Jason(2)+ #baby 13+0