Ab wann geht Ihr so richtig aus dem Haus raus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi_15 29.09.06 - 10:29 Uhr

Guten Morgen

Unser Kleiner ist am 22.09. per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen und ist nun seit zwei Tagen zu Hause. Ansich läuft es ganz gut. Tagsüber schläft er hauptsächlich, nur nachts ist er leider ziemlich wach und schreit ständig.

Nun zu meiner Frage: Die Hebamme meinte, dass wir alles mal ruhig angehen und erstmal ein bisschen zu Hause bleiben sollen. Mein Mann und ich würden aber gerne, abgesehen von einem kleinen Spaziergang auch Einkaufen gehen. Das eine oder andere brauchen wir nämlich doch noch und da wäre ich gerne dabei. So alles in allem wären wir dann bis zu drei Stunden unterwegs. Wir persönlich finden das nicht schlimm, solange es mit dem Stillen und Wickeln gut klappt. Aber es ist unser erstes Kind und wir sind halt noch etwas unsicher. Ist das zu viel Stress für den Kleinen? Irgenwann muss man ja damit anfangen, zumal ich ja dann in zwei Wochen sowieso alleine zu Hause bin...

Wie habt Ihr das gemacht?

Danke.
mausi_15

Beitrag von sami.flower 29.09.06 - 10:34 Uhr

hi,...

herzlichen glückwunsch#herzlich

ich hatte am 31mai 2006 einen ks und 3 tage später durfte ich nachhause.noch am selben tag sind wir mit dem kleinen einkaufen gegangen.das dauerte etwa 2 stunden.der lütte hatte eh nur geschlafen und somit wars für ihn kein stress.er hat garnichts mit bekommen.#freu


von daher denke ich das es völlig okist wenn ihr raus geht.vorraussetzung ist aber das du dich gut fühlst!:-)

ich wünsche euch eine ganz tolle und aufregende zeit#freu

lg kathi+nicky(der sich seit heute ständig von allein auf den bauch dreht#huepf)



Beitrag von picard 29.09.06 - 10:48 Uhr

Ich denke, dass es nicht nur um den Kleinen, sondern auch um Dich geht. Besonders in der ersten Wohe nach der Geburt soll möglichst wenig Druck auf dem Beckenboden lasten.
Nun weiß ich nicht genau, ob das bei einem Ks auch so wichtig ist, denn da ist man unten nicht so weit offen. #hicks
Letztendlich mußt Du wissen, ob Du Dich dafür stark genug fühlst. Der Kleine wird im KiWa eher wenig davon mitbekommen.
LG
Claudia und Josephine 22.05.06

Beitrag von lanzaroteu 29.09.06 - 10:36 Uhr

ich war drei tage nach ks im kh und dann zuhause und wenn ich mich richtig erinnere, war ich in der ersten woche nicht draussen, da war ich einfach zu schlapp.

fuer dein baby kann gerade einkaufen recht stressig sein, aber...jedes baby ist anders, wenn du dich gut fuehlst, wuerd ich es probieren, wenn nicht so gut geht, fahrt ihr halt wieder heim

lg ute

Beitrag von kaleema 29.09.06 - 10:40 Uhr

Vielleicht war die Schonfrist ja für Dich gedacht? Ihr könnt jedenfalls los, wenn Ihr wollt. Du wirst schnell merken, wenn es für Dich oder den Zwerg zu viel wird. Möglicherweise wird er Abends eine Schreiphase einlegen, um die Eindrücke zu verarbeiten.

Das mit dem Schreien Nachts wird bald besser, er muss noch lernen, wie Einschlafen geht. Wir hatten heute unsere erste wirklich gute Nacht. Achtet nur darauf, dass es Abends ruhiger wird und dass Ihr ihn nicht zu sehr entertaint. Körperkontakt hilft viel. Kolja war an Wiegen und Tragen nicht interessiert, er wollte einfach fest in den Arm...

Alles Gute!
Kali

Beitrag von lakeisha24301 29.09.06 - 10:41 Uhr

Hallo!

Also ich habe ambulant entbunden und wir waren abends noch was besorgen sprich einkaufen. Auch am nächsten Tag war ich spazieren. Solange es für dich ok ist und du den Kleinen wickeln und stillen kannst ist es ok würde ich mal sagen! Geh ruhig! ;-)

LG Anna

Beitrag von noreda1981 29.09.06 - 10:42 Uhr

Hallo,

ich war noch an dem gleichen Tag wo ich entlassen wurde mit der Kleinen einkaufen.Mein Mann war nicht da und ich brauchte unbedingt Pre-Nahrung da ich nicht stille.Meine KLeine war aber nur am schlafen gewesen#gaehn.Wenn Du einkaufen gehen willst dann tu dies auch.

Nori+Amira#baby(9 Wochen+1 Tag jung)

Beitrag von picard 29.09.06 - 10:50 Uhr

Ups, hab aus Versehen sami.flower geantwortet. Sorry!

Beitrag von karinbrigitta 29.09.06 - 10:53 Uhr

Hallo#:-)

vielleicht kannst du deinen Kleinen ins Tuch nehmen, falls du eins hast. Jakob liebt es und schnurrt wie ein Kätzchen, wenn wir ihn um den Bauch gebunden haben. Ist so ein bisschen wie in Mamas Bauch...

Ansonsten: Macht es so, wie ihr es für richtig haltet. Aber vielleicht teilt ihr euch den Einkauf ein. Drei Stunden sind ganz schön lang - mir wäre das am Anfang viel zu lang gewesen. Die ersten Tage haben wir fast nur im Bett gelegen und haben geschmust und sind nur für kleine Spaziergänge raus, bei denen wir natürlich auch mal ne Kleinigkeit eingekauft haben. Aber Jakob war auch ein Frühchen, da hatte ich ein schlechtes Gefühl, mehr zu machen. Bis heute (sechs Wochen alt) sind wir mit ihm noch nicht Auto gefahren...

Lass dich doch die zwei Wochen, die dein Mann zu Hause ist, noch richtig verwöhnen. Ist doch toll, nicht einkaufen gehen zu müssen#:-)

Liebe Grüße

Karin mit Jakob *15.08.

Beitrag von maxi77 29.09.06 - 10:56 Uhr

Hallo, ich denk die Hebamme hat das wohl fuer dich gemeint. Ich habe am 01.12.05 im tiefsten Winter entbunden und da sagten alle im KH ( war auch so unsicher wegen der Kaelte ) Solange kein NEBEL ist und hohe Luftfeuchte kann ich mit meiner Suessen schon am 3. Tag nach Geburt ne Std raus und das steigern. Also war ich erst auf Terasse und dann dann nach 7 Tagen 2 Std be -5 Grad draussen. In dem Alter ( ist ja nicht gestern geboren )denke ICH ist es auch wirklich okay bei dir.Viel Spass und alles Gute

Beitrag von tinka2177 29.09.06 - 11:06 Uhr

Hallo und herzlichen Glückwunsch!

Ich habe meinen Kleinen am 29.04.2006 per KS entbunden. Das gleiche hat meine Hebamme auch zu mir gesagt. Es geht aber eigentlich mehr um etwas Ruhe für Dich, schließlich hattest Du eine Bauch-OP. Aber wenn Du Dich fit fühlst, dann würde ich es machen, Du kennst Deinen Körper ja am ehesten. Ich kann Dir aber auch nur aus meiner Erfahrung berichten, dass ich die Tage nach dem KS teilweise unterschätzt habe. Wir waren auch unterwegs gewesen und abends hatte ich teilweise dolle Schmerzen. Den normalen Einkauf habe ich die ersten 2 Wochen allerdings meinen Mann machen lassen, kannst eh nichts helfen, da Du nicht so schwer tragen darfst.
Wenn Du einen Bauchtrage oder Wickeltuch hast, würde ich das mitnehmen. Wenn es dem Kleinen zu viel wird, füllt er sich geborgener direkt am Körper. Jannik hat es geliebt und liebt es heute noch, allerdings wird er mir langsam zu schwer :-p.

Liebe Grüße und alles Gute für die junge Familie #liebdrueck
Katja mit Jannik (*29.04.2006) der heut schon 5 Monate alt ist #heul#freu die Zeit vergeht sooo schnell!!!