Wie geht das? Rolltreppe und KiWa mit drei Rädern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ankehh 29.09.06 - 10:35 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Die Frage steht ja schon oben - ich möchte nachher mit der U-Bahn fahren. Wie komme ich da am besten mit dem dreirädrigen Kinderwagen die Rolltreppen rauf und runter?
Runter: den Wagen auf den Hinterrädern halten und ich hinter dem Wagen oder ich vor dem Wagen und den schräg auf allen Rädern?????

Ich bin für Tipps dankbar und möchte da nachher nicht rumexperimentieren!

Danke und liebe Grüße
Anke

Beitrag von lanzaroteu 29.09.06 - 10:38 Uhr

man darf doch nicht mit kiwa auf die rolltreppe#kratz

ist hier zumindest nicht erlaubt.....

ute

Beitrag von bluetime23 29.09.06 - 10:41 Uhr

Warum darf man mit Kiwa nicht auf die Rolltreppe?
Hab ich ja noch nie gehört

Ich hatte das Problem auch sehr oft, aber viele lieber Menschen haben mir ihre Hilfe angeboten..wenn ich da verzweifelt stand ;-) und so kam ich immer runter oder hoch

Wenn keiner da ist ..stehst du am besten hinter dem Kiwa und hälst ihn hinten hoch mit 2 Händen ..Stützen tuste ihn mit dem Knie
Hab auch en Drei Rad Wagen ..kenne das :-)

Beitrag von lanzaroteu 29.09.06 - 10:49 Uhr

hier in london sind an den rolltreppen aufkleber mit durchgestrichenem kinderwagen, so wie in deutschland der aufkleben mit den gummistiefeln

hab mal gegoogelt:

hier ein foto
http://www.s-bahn-berlin.de/aktuell/2006/219_rolltreppen.htm
Grob fahrlässig handelt, wer Fahrräder, Kinderwagen, Einkaufswagen, sperrige Materialien aus dem Baumarkt befördert oder sich gar mit seinem Rollstuhl auf eine Fahrtreppe wagt


Was hat die Deutsche Bahn sich dabei gedacht? An zwei S-Bahnhöfen in Frankfurt sind Kinderwagen auf den neuen Rolltreppen verboten

Mit Zwillingskinderwagen und Wagen mit nicht fest verbundenen Schiebestangen (z. B. bestimmte Buggys) darf man übrigens – im Interesse der Sicherheit der Babys und Kleinkinder – nicht auf Rolltreppen fahren. Aufgrund der fehlenden stabilen Grundkonstruktion dieser Wagen garantieren diese Kinderwagen auf Rolltreppen nicht ausreichende Sicherheit.

alles http://www.google.de/search?hl=de&q=rolltreppe+kinderwagen&meta=

Beitrag von zaubertroll1972 29.09.06 - 10:57 Uhr

Hallo,

auf den Rolltreppen habe ich meist Aufkleber gesehen wo man ersehen kann daß Kinderwagen auf Rolltreppen nicht erlaubt sind.
Eine Freundin und ich sind mal mit unseren Wagen eine Rolltreppe raufgefahren. Da wäre beinahe ein Unglückpassiert:
Sie war vor mir mit Wagen und Baby und kam oben nicht über die Schwelle. Hat den Wagen wohl nicht richtig angehoben. Die Treppe rollte und rollte und ich kam fast oben an. Endlich kam sie dann drüber. Ich kann Dir sagen, mir wurde Angst und Bange.
Nie wieder!

G Z.

Beitrag von sami.flower 29.09.06 - 10:40 Uhr

hi,...

normalerweise gibts überall nen fahrstuhl!:-D

hab seit dem der kleine da ist so viele fahrstühle entdeckt da wußte ich nicht mal das es da welche gibt#freu

lg kathi+nicky

Beitrag von mama_1987 29.09.06 - 11:02 Uhr

Normalerweise schon, aber auch leider bei uns gibt es nicht an allen bahnhöfen nen Lift , eigentlich sehr traurig .. #schmoll

Beitrag von sami.flower 29.09.06 - 11:12 Uhr

#schock das ja wirklich nen ding.ohne fahrstuhl wüßte ich garnicht wie ich manchesmal irgendwo hoch und runter komme.du ärmste.

lg kathi+nicky

Beitrag von berchen 29.09.06 - 10:42 Uhr

hallo!

Verwende doch den Lift!

In Wien zumindest is es so, dass du zwar die Rolltreppe benutzen darfst, aber auf eigene Verantwortung und wenn was passiert übernehmen die keine Haftung, da es ja an jeder Station mind. 1 Lift gibt!

Ich würde mich bei den Verkehrsbetrieben erkundigen, wie das gehandhabt wird!


LG; Berchen!

Beitrag von silberknopf 29.09.06 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich habe zwar einen 4-rädrigen Kiwa, aber ich erzähle dir mal, wie ich das mache.

Hoch: Mit den Vorderrädern auf die Rolltreppe fahren bis sie an der Treppenstufenkante anstoßen, 2-3 Stufen weiter unten stehst du und hälste den Lenker mit den Händen nach oben, so dass der Wagen waagerecht steht.

Runter: Wieder vorwärts auf die Rolltreppe, den Kiwa auf der Stufe nach hinten ziehen. 1-2 Stufen wieter oben stehst du und drückst den Lenker nach unten, sodass der Wagen waagerecht steht. Beim runterdrücken aber auch leicht nach hinten ziehen, sodass die Hinterräder gegen die Stufe gedrückt werden.

Ich hoffe, das war jetzt verständlich #kratz

Viel Spaß beim Rolltreppe fahren :-D Wir machen das fast täglich und hier ist es erlaubt. Sogar in den großen Geschäften darf man das.

Ansonsten kannst du ja auch mit einem Fahrstuhl fahren, wenn dir das lieber ist. Geht um Längen einfacher :-)

LG,
Silberknopf mit Bela (22 Wochen) der Rolltreppe fahren mag ;-)

Beitrag von charly123 29.09.06 - 10:49 Uhr

Huhu,
meist gibts ja wirklich überall Aufzüge, aber neulich musste ich auch Rolltreppe fahren mit 3Rad-Hartan.
Beim Runterfahren habe ich dann die beiden Hinterräder auf die Treppenstufe gerollt und ich hinten dran und so nach vorn gebeugt den Wagen am Griff in Waage gehalten.
Beim Hochfahren fährt man genauso, nur eben in rückwärts.
Sieht zwar behindert aus, aber ist machbar ;-)
Aber wie gesagt, beinah überall wos Rolltreppen gibt, versteckt sich auch ein Fahrstuhl.

LG,
Charly

Beitrag von 2fragezeichen 29.09.06 - 11:09 Uhr

Ich bin immer rückwärts gefahren, also so, dass beide hinteren Räder auf der Treppe waren. Das war nie ein Problem.

Beitrag von elfenpueppi 29.09.06 - 11:13 Uhr

Hallo Anke,

diese Frage stellte ich mir auch schon oft. Aber die Antworten müssten umsetzbar sein. Die Problematik in HH ist, dass es Fahrstühle gibt, sie aber meist d e f e k t sind! Ich überleg gerade, ob es überhaupt Rolltreppen nach unten gibt? Ich bin doch immer nur nach oben gefahren? #gruebel

Viel Spaß!

Susi mit Linda

Beitrag von charly123 29.09.06 - 11:34 Uhr

Öhm, natürlich gibts die - oder wie kommst du nach dem "nach oben fahren" wieder runter? ;-)

LG,
Charly

Beitrag von elfenpueppi 29.09.06 - 19:06 Uhr

hm, ich bin jeden morgen mit der u-bahn vom hauptbahnhof gefahren und da war links die rolltreppe und daneben die normale treppe #gruebel?! wirklich gedanken darüber hab ich mir noch nie gemacht, weil ich morgens die normalen treppen benutzt habe und manchmal abends die rolltreppe...

l. g.

susi

Beitrag von schmusemaus772003 29.09.06 - 11:16 Uhr

Also ich muss auch mal meinen Sempf dazugeben:

Vorweg mein man sitzt im Rollstuhl und wir wohnen in Berlin:

In Berlin gibt es nicht überall Fahrstühle:-( aber sehr viele Rolltreppen.

Bestes Beispiel es gibt am Alexanderplatz beides und der Fahrstuhl ist monate lang kaputt wie soll mein Mann dann runter kommen wenn er nicht die Rolltreppe benutzt und er fährt die Rolltreppe wie du den dreirad Kinderwagen vorwerts vor dir rückwerts andersherum!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

wenn das verboten wäre wieso machen dann S- Bahn und BVG solche Übungstage für Rollifahrer und Mütter mit Kinderwagen damit sie sicher und Bajere (schreibt man das so????) frei durch Berlin kommen!!!!!!!!!!!

Schmusemaus und leonie die auch Rolltreppe fahren!

Beitrag von lila_80 29.09.06 - 11:22 Uhr

Hi Anke

Bei uns gibts auch jede Menge Rolltreppen, und im Bahnhof gibts dazu auch immer einen Lift. Aber ich benutze mit dem KiWa immer die Rolltreppe, da fast alle Lifte von Junkies als Toilette benutzt werden und es da drinnen unerträglich stinkt #schock
Einfach rückwärts auf die Rolltreppe, ist ganz einfach (obschon ich diese Verbots-Kleber auch schon gesehen habe).

LG Franziska & Emilia 17.01.06