Fernstudium! Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hot_nati 29.09.06 - 10:37 Uhr

Guten Tag

Da ich jetzt Mutter bin, habe ich keine Chance zu arbeiten. Deshalb würde ich mich gerne trotzdem weiterbilden. Da mich das Thema Kindererziehung sehr interessiert, habe ich gesehen das man Fernlehrgänge belegen kann. Hat jemand von euch damit Erfahrungen? Da das ja auch nicht gerade billig ist, bekommt man da irgendwelche Zuschüsse vom Arbeitsamt?


Würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könnt!

Vielen Dank

Gruß Natalie

Beitrag von manavgat 29.09.06 - 10:58 Uhr

Hast Du Abitur?

Dann würde ich Dir eher ein Vollstudium anraten.

Fernuni Hagen, z. B.

Es gab auch mal was mit Padagogik an einer Fachhochschule in Fulda, mein ich....

Mal googeln. Aufpassen mit irgendwelchen Lehrgängen mit nicht anerkannten Abschlüssen.

Durch den Bologna-Prozeß werden in Zukunft verstärkt Akademiker bei der Kindererziehung eingesetzt (auch und besonders im Kindergarten geht der Trend dahin).

Gruß

Manavgat

Beitrag von christinamarie 29.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo Natalie,

man muß sehr diszipliniert sein. Ein Teilzeitstudium erfordert auch ca. 20 Stunden in der WOche konzentriertes Lernen und Arbeiten. Als Mutter noch Abends (wenn das Kind) schläft so lernfähig und aufnahmebereit zu sein, verlangt einiges ab.

Wie sieht es mit der Studiengebühr aus? Präsenzunis haben ab diesem WS eine Gebühr von 500 Euro pro Semester erhoben. Es ist wahrscheinlich, dass die Fernuni Hagen nachzieht.

Zuschüsse vom Arbeitsamt gibt es nicht.

Hagen hat eine sehr informative Internetseite. Es gibt auch Beratungsmöglichkeiten in vielen Städten.

LG
Christina

Beitrag von christinamarie 29.09.06 - 11:09 Uhr

...ich hab jetzt nur in Bezug Abitur/Studium geantwortet...sorry. Über Fernlehrgänge ohne Abi bin ich nicht informiert, am besten fragst du beim Arbeitsamt nach.

LG
CHristina

Beitrag von rosalinchen29 29.09.06 - 11:14 Uhr

Hallo!
Habe mal ein Fernstudium in Psychologie (Fernuni Hagen) angefangen und etwa 6 Monate durchgehalten. Für mich war es nichts, da 1. das alleine lernen ohne Zusatzerklärungen, 2. die wenigen Präsenzphasen wo man austauschen konnte u Zusatzerklärungen bekam und 3. der grosse Zeitaufwand (etwa 20St/Woche). Ich habe das mit meinen 2 Kindern nicht hinbekommen und habe einfach nicht genug Disziplin und Energie noch abends zu lernen. Ist eine Alternative, aber ich denk mit Kinder ist es sehr schwierig.
Alles Gute #klee
Nadine

Beitrag von hot_nati 29.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo

danke für eure Antworten.

habe leider nur den Hauptschulabschluss. Hat man da denn überhaupt keine Möglichkeiten?

Werde mich mal beim Arbeitsamt informieren.


Vielen Dank

Gruß Natalie

Beitrag von kira2002 29.09.06 - 14:29 Uhr

Hallo Natalie,

bei der SGD gibt es einen Fernkurs "Kindererziehung".

LG
Michaela

Beitrag von manavgat 29.09.06 - 16:22 Uhr

und was soll sie damit?

Gruß

Manavgat

Beitrag von kira2002 01.10.06 - 10:46 Uhr

sie hat nach Fernlehrgängen gefragt oder?

Beitrag von manavgat 01.10.06 - 11:43 Uhr

aber doch nicht als Beschäftigungstherapie, oder?

Gruß

Manavgat