Mönchspfeffer?!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von regina1604 29.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab mal eine Frage: ich lese hier immer wieder von Mönchspfeffer. Was ist das genau? Bekommt man das verschrieben oder kann man sich das so besorgen? Was "kann" dieser Mönchspfeffer? Welche "Erfolge" habt ihr damit erzielen können? Wie lange nimmt man den? Sollte der FA informiert werden?

LG Regina

Beitrag von dinchen1977 29.09.06 - 11:08 Uhr

HUHU!
mönchspfeffer ist rein pflanzlich, bekommst du in jeder apotheke. es soll den zyklus regeln und auch bei regelschmerzen helfen! wirkt spät. nach 3 monaten einnahme. allerdings nehme ich es schon 5 monate und bei mir funktioniert zyklusmässig immer noch nix..

Beitrag von sonne69 29.09.06 - 11:21 Uhr

Würde aufh jeden Fall mit Deinem FA sprechen. Ich mache nix ohne Sie, was dieses Thema betrifft. Sie kennt meinen Unterleib so gut wie keine anderer Mensch :-)

Beitrag von edna71 29.09.06 - 11:23 Uhr

Also ich hab Agnucaston angefangen zu nehmen wegen eines leicht erhöhten Prolaktinspiegels und wegen plötzlich stark verlängerter Zyklen (40 Tage und so...). Hilft aber auch gegen PMS, Regelbeschwerden, etc. Und was soll ich sagen: im ersten Monat merkte ich noch nix, da war mein Zyklus immer noch sehr lang (ob nun verlängert durch den Mönchspfeffer oder eben einfach noch lang, weil der MP noch nicht wirkte, kann ich letztendlich nicht mit Sicherheit sagen, da habe ich auch noch keine Temperatur gemessen). Aber danach schlug er sofort an, denn ich habe jetzt wieder meine normale Zykluslänge. Eisprung scheint auch immer da zu sein laut Persona und Temperaturmessung. Also ich für meinen Teil kann das Zeug empfehlen, aber jeder Mensch ist nun mal verschieden, also ist das wahrscheinlich schwer zu sagen.
LG