Hotelübernachtung mit Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von groby76 29.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

als Mutter macht man sich ja manchmal viel zu viele Gedanken #hicks... - wir sind Anfang Dezember auf einer standesamtlichen Hochzeit in Hamburg eingeladen und haben uns überlegt, dass wir dieses "Abenteuer" mit unserer kleinen - dann vier Monate alten - Maus wagen wollen.

Die Hochzeit ist Samstags und wir würden schon Freitags hochfahren, dann zwei Nächte im Hotel übernachten und dann Sonntags wieder zurück.

Wir haben eine relativ lange Autofahrt vor uns (circa sechs Stunden) und irgendwie mache ich mir jetzt schon viel zu viele Gedanken, wie das mit der Maus klappen kann - dabei scheint draußen die Sonne und Dezember ist noch so weit weg ;-).

Zudem interessiert mich brennend, wie so die Erfahrungen sind, wenn man mit so einem kleinen Wurm im Hotel übernachtet - was muss man alles mitnehmen und wo haben Eure Mäuse geschlafen. Hier liegt Finja immer im Babybalkon neben mir - ist so schön praktisch fürs Stillen :-)...

Freu mich riesig über ein paar Erfahrungswerte von Euch und wünsche Euch noch einen wunderschönen Freitag - die Sonne scheint und das Wochenende naht #freu!

Liebe Grüße Katrin und Finja (*28.07.2006)

Beitrag von zauberfee1975 29.09.06 - 11:38 Uhr

Hallo Katrin,

mein kleiner ist schon ein richtiger Profi was Hotelübernachtungen angeht:-)

Wenn du das Zimmer buchst, sage gleich das du mit einem Baby kommst. Dann stellen sie dir ein Babybett zu Verfügung welches neben dem Doppelbett dann steht.
Falls du Fläschen gibst, order gleich einen Wasserkocher:-).
Mitnehmen musst du all das was du für den kleinen Zwerg zu Hause auch brauchst. Das Hotel stellt Decke und Kissen, da Magnus aber im Schlafsack schläft hab ich diese nie genutzt.
Babyphone ist so eine Sache. Da ihr im selben Raum schlaft wird es ja nicht benötigt. Leider war es bei uns schon öfters so, wenn wir abends (als der kleine schlief) nochmal in die Bar wollten, das wir da keinen Empfang hatten. Müsst ihr testen!

Wir bekamen öfters ein Zimmer, wo das angrenzende Zimmer nicht belegt ist damit sich niemand gestört fühlt.

Ich kann eigentlich nur positives berichten.

LG Zauberfee und Magnus der kommende Woche wieder für 4 Tage im Hotel ist.

Beitrag von sparrow1967 29.09.06 - 11:40 Uhr

Hast du n Bettgitter? Nimm es mit und ne Stillrolle und laß sie bei Dir im Bett schlafen. Dann hast es genauso bequem wie zuhause und die Maus auch.
Ansonsten brauchst du ja nichts, wenn du stillst.


sparrow

Beitrag von schnucky666 29.09.06 - 11:42 Uhr


Als wir mit Nico im Urlaub in Bayern waren, waren wir auch in einem Hotel. Dort haben wir bei der Reservierung angegeben, daß wir ein Babybett brauchen. Dort hat Nico sehr gut drin geschlafen.
Mitgenommen haben wir eigentlich nur das nötigste...also Wickelzeug, alles fürs Essen (Fläschen, Gläschen) natürlich Klamotten, einige seiner Lieblingsspielsachen und eine Decke, die wir auf den Boden gelegt haben zum krabbeln.
für die Autofahrt würd ich mir keine so Gedanken machen. Wir fahren mit Nico ziemlich oft längere Strecken (meine Eltern wohnen 400km weg) schon von Anfang an. Wir haben das immer so gemacht: Morgens um 8 bekam er seine Flasche, danach alles ins Auto und los, da hat Nico meist gleich wieder geschlafen. Nach drei Stunden bekam er immer die nächste Flasche, also raus aufn Rastplatz, füttern, wickeln, weiterfahren. Mit Nico war das nie ein Problem. Bei 6 Stunden autofahrt würd ich nur vielleicht ne Pause mehr machen!

LG
Simone

Beitrag von funny_fanny 29.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo Katrin,

wir waren mit unserer Finja (17.07.06) auch schon bei einer Hochzeit inkl. Hotelübernachtung (Anfang September). Wir hatten uns zwei Schlafvarianten überlegt, einmal bei uns im Bett, zwischen uns oder im KiWa. Letzlich hat sie zwischen uns geschlafen. Das hat richtig gut geklappt. Gewickelt habe ich sie auf dem Bett, das war auch kein Problem. Und das Stillen war im Liegen auch kein Problem.
Zudecken kannst Du sie ja mit einer Decke bzw. darin einwickeln oder Du nimmst, falls Du einen hast, den Babyschlafsack mit.

Ich denke, das wird schon klappen!

Liebe Grüße von Franziska und Finja