Tragetuch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnupperhase 29.09.06 - 11:32 Uhr

Hallo,
ich habe meine kleine Maus gerade mal zum Üben alleine ins Tragetuch gebunden und gehe mal ein wenig durch die Wohnung, um zu gucken,ob es so hält,wie ich es gebunden habe.
Ich frage mich aber die ganze Zeit wie es sich hier mit der Rückatmung bei den Würmchen verhält. Sie liegt ja doch recht eng am Körper. Also jetzt nicht falsch verstehen: sie liegt nicht mit platter Nase an meiner Brust;-).

Habt Ihr auch schonmal solche Gedanken gehabt?

Liebe Grüße Schnupperhase

Beitrag von erdwuermchen 29.09.06 - 11:55 Uhr

Hallo

mit welcher Tragetechnik wickelst du das Tuch?

Also mein Kleiner dreht den Kopf immer zu einer Seite, er braucht manchmal etwas Zeit um herauszufinden welche, aber das geht meistens. Also eigentlich brauchst dir da keine Sorgen machen.

Ich mahc mir eher immer Gedanken um die Wärme, da mein kleiner ganz schön ins Schwitzen kommt.

Viel Spaß beim Tragen.

LG Jay

Beitrag von schnupperhase 29.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo Jay,
die Wickeltechnik heißt "Wickel X - Trage". Sie hat ihren Kopf auch auf die Seite gedreht, aber sie atmet gegen meinen Körper und ins Tuch. Ansich sah die Wickelei die ich da gemacht habe eigentlich gut aus und hat sich auch gut angefühlt. Die Wärme hat mir nach einer Weile dann auch zu denken gegeben. Etwas lockerer ist das Tuch geworden, so dass sie am Ende ganz schön drin hing. Aber das übt sich bestimmt.

Liebe Grüße Schnupperhase

Beitrag von jindabyne 29.09.06 - 13:12 Uhr

Das habe ich mich anfangs auf gefragt, vor allem weil bei längeren Spaziergängen Fionas Kopf irgendwo in die Tiefen des Tragetuchs gewandert ist. Manchmal haben wir angehalten um zu schauen, ob das Kind überhaupt noch Luft kriegt und atmet... ;-)

Meine Hebamme meinte aber, dass die ausgeatmete Luft durch den Tuchstoff entweichen kann. Außerdem sorgt man durch die Bewegungen, die man selber beim Gehen ausführt, dafür, dass die Luft im Tuch zirkuliert und so immer wieder Frischluft rein kommt. Babys können also nicht im Tuch ersticken.

Inzwischen ist Fiona groß genug, um "richtig" ins Tuch zu passen (sprich: Sie versinkt nicht mehr darin!), da schaut der Kopf auch aus dem Tuch raus.

Wir haben anfangs übrigens auch immer die Wickelkreuztrage gemacht!

LG Steffi