Entbindungsort Düsseldorf-Benrath?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von menti 29.09.06 - 11:38 Uhr

Hallo,
wer hat oder wird in Benrath entbinden?
Wie sind eure Eindrücke?
Habe es besichtigt und auf dem ersten Blick war alles Supi aber man weiß ja nicht wie die Ärzte sind?!?

Gruß Nathalie +#baby

Beitrag von miri29 29.09.06 - 11:41 Uhr

Ich war in Neuss im Lukaskrankenhaus und das kann ich nur empfehlen, geh jetzt wieder hin obwohl es 30 km entfernt ist!

LG Miriam+Marlon(2)+#ei 11+0

Beitrag von smalljessy83 29.09.06 - 11:46 Uhr

also ich lag einmal in benrath vor 4 jahren mit einer FG!!! also ich hab mich da überhaupt nicht wohl gefühlt!Besonders die nachtschwestern waren sehr unfreundlich und ich musste nach der ausschabung 3 tage warten, bis der arzt zu mir kam und mich nochmal untersuchte, angeblich hätte ich die visite immer verpasst!!!#kratz naja! kann nicht sagen , wie die bei einer entbindung sind, aber auch ein paar freundinnen von mir , waren bei ihren entbindungen nicht gerade sehr zufrieden!!

ich werde ins richrather krankenhaus nach langenfeld gehen!!!die sind dort sehr gut!!!!hab nur postives gehört und als ich einmal da war, kamen alle sehr sehr nett rüber!!!


lieben gruss

jessy+ #baby- boy fabio indside (27.SSW)

Beitrag von diebine 29.09.06 - 11:50 Uhr

ich kenne das krankenhaus sehr gut. war selber patient und meine gesamte familie auch schon. und gerade die frauenklinik dort ist wirklich einwandfrei. kann ich zumindest behaupten und meine mutter auch. auch sonst genießt es den ruf als gutes krankenhaus. kann ich nur empfehlen.


lg, bine (7.SSW)

Beitrag von finchen79 29.09.06 - 12:09 Uhr

Huhu!
Ich hab im Benrather die Alina Entbunden und war überhaupt nicht zufrieden.
Hab dort ne Einleitung bekommen und hatte dem entsprechent auch starke Wehen*was ja auch völlig normal ist*aber die Hebei die ich dan hatte was echt total unfreundlich.
Ich habe nach ner PDA gefragt,die schmerzen waren echt kaum auszuhalten und sie meinte dan nur ich solle mich nicht so anstellen schließlich würden mehrere Frauen mit ner Einleitung Entbinden und sich bei weitem nicht so anstellen wie ich aber wen es dan sein müßte würde sie mit einem Doc sprechen.
Wen ich noch gekonnt hätte wäre ich glaub ich gegangen.
Es war mein erstes Kind und ich hatte sowieso Angst.
Naja ich bekam dan die PDA die aber erst beim zweiten Stechen gesessen hat*der hatte falsch gestochen*
Dan ging es dan irgendwan los mit dem Pressen,ich war so verunsichert das ich ganz vorsichtig gesagt hab das ich drücken muß*hört sich jetzt vielleicht blöd an*Die alte meinte dan zu mir na dan tu es doch*ähm hallo das ist mein erstes Kind und ich weiß doch nicht was ich tun muß*Naja ich hab dan angefangen zu Pressen und da sagt sie aufeinmal ich solle aufhören,oder willst du dein Kind allein auf die Welt bringen.
Da wußte ich garnicht mehr was ich machen sollte.
Mein Mann ist dan Bös geworden und sagte.sie hat doch gerade gesagt das sie Drücken muß und sie hat geantwortet ich soll und das sie mich nicht zu dutzen hat.
Normaler weise macht mir das nichts aus wen einer Du sagt aber die alte war echt der Hammer.
Die kleine war dan da und ich hab sie nicht auf dem Bauch bekommen obwohl alles ok war mit ihr.
Nach zwei Std.durfte ich dan meine kleine auch mal halten.
Aber es ging noch weiter.
Alina hat in der ersten Nacht im Babyzimmer geschlafen,da ich angeblich ja so erschöpft war laut Hebi.Ach ja und ich durfte mit denSchlauch im Rücken schlafen,da sie mich vergessen hatten.
Am nächsten morgen hab ich dan endlich diesen Schlauch aus meinem Rücken bekommen und habe Alina zu mir aufs Zimmer geholt.
Ich hab sie angeschaut und da fiehl mir direkt auf das sie total zerstochen ist.
Bin dan gleich mit ihr zum Kinderzimmer und hab gefragt was die mit meinem Kind gemacht haben.
Da sagt diese blöde alte.Ihre Tochter wollte uns kein Blut geben und da mußte sie 5 mal stechen und dan hat die den KiA geholt,da sie gemerkt hat das sie es nicht schaft.
Boah glaub mir das ich Ruhig geblieben bin ist ein Wunder.
Ich hab sie gefragt warum sie den den KiA nicht früher geholt hat,dender konnte schon nicht mehr in den Händchen abnehmen mußte im Köpfchen stechen.
Ich war richtig sauer.
Sorry ist lang geworden aber ich würde sie dir absulut nicht empfelen.
Für mich existiert dieses K-H nicht mehr.
Mit Maurice war ich jetzt in der Uni und war echt zufrieden.
Waren alle super lieb zu mir und auch zu Maurice.

LG,
finchen

Beitrag von stiwi 29.09.06 - 13:04 Uhr

Willst du nicht lieber in der Landesfrauenklinik in Wuppertal entbinden? Das ist höchstens eine halbe Stunde Fahrtzeit und da bist du in besseren Händen.
LG