Zurück vom Doc!!! Dort Test auch pos. aber ...... (längere Geschichte)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnulli78 29.09.06 - 12:25 Uhr

hi ihr,

heute morgen haben mir ja einige die daumen gedrückt. danke dafür. #pro

war dann beim doc. erzähle mal die geschichte von anfang an. #schock

letzte woche freitag war ich beim zahnarzt. morgens extra test gemacht deswegen, test negativ.

diesen montag kam dann meine mens. starke schmerzen und blutung. den schmerzen nach hätte ich auslaufen müssen aber es hielt sich in grenzen #augen
da meine mens ja da war, hab ich mir akupunktur mit spritzen und nadeln machen lassen (abnehmhilfe)

am dienstag hatte ich dann ne mini-op am fuss mit spritze. meine mens war stark aber diesmal keine schmerzen mehr.#gruebel

mittwoch waren blutungen wieder weg. ab und an kamen ein paar tropfen. #augen

mir war aber irgendwie die ganze zeit schlecht, hatte es am kreislauf, meine brüste piecksten und ich hatte heisshunger auf schokolade (wie bei den beiden SS). irgendwie dachte ich dann heute morgen "machste mal noch nen test"
und das blöde ding wurde tatsächlich positiv. ich war nur am zittern.#schock

war dann beim hausdoc wegen verbandswechsel. der sagte kann nicht sein mit SS wegen blutung. :-(

dann zum gyn. der nachgeguckt. nix gesehen alles supi. er meinte, wir machen aber hier nochmal einen test. der wird aber negativ ausfallen und ich sollte dann ab November kommen um den kinderwunsch anzutreiben. #kratz

ich wartete dann im wartezimmer. und wartete und wartete. bin dann rein und fragte was denn nun sei mit dem test. ob ich gehen kann. sie sagte der test ist positiv #schock #schock #schock

also wieder rein zur blutentnahme und nun muss ich in 14 tagen nochmal hin. kann alles sein. entweder es war ne FG oder es ist ne ELSS oder vielleicht doch alles gut oder was auch immer.

nun muss ich 14 tage in der ungewissheit leben was nun ist #heul #heul #heul

nehme nun utrogest ein, falls doch alles ok sein sollte.

ich weiß nicht wie ich die 14 tage überstehen soll #schmoll

wollte mich auch krankschreiben aber bin ja sowieso zu hause.

jetzt warte und warte und warte ich 14 tage lang vor mich hin.

LG Heike (die fix und alle ist)

Beitrag von mamajustine 29.09.06 - 12:34 Uhr

Du arme,

ich drück dir ganz fest die Daumen, #pro#pro#pro#pro#pro#pro, das alles gut geht.

Mach dich nicht verrückt.

#liebdrueck

LG
mamajustine mit Lavinia an der Hand und #stern chen Anisha ganz fest im #herzlich

Beitrag von schnulli78 29.09.06 - 12:36 Uhr


danke fürs daumen drücken.

kann ich sehr gut gebrauchen.

LG

Beitrag von tina_wagner 29.09.06 - 12:58 Uhr

Hallo Heike,

lass dich erst mal #liebdrueck.

Ich kann deine Sorge sehr gut verstehen. Was ich nicht verstehen kann ist die Aussage von deinem HA. Es kann durchaus vorkommen, dass man die Mens bekommt, auch wenn man SS ist. Aber nur gut, dass er kein FA geworden ist. ;-)

Auch ich werde ganz doll an dich denken und drücke dir ganz fest die #pro.

LG Tina

Beitrag von schnulli78 29.09.06 - 13:04 Uhr



danke fürs drücken.

LG

Beitrag von kajatw 29.09.06 - 13:18 Uhr

Hallo,
14 Tage sind zu lang.
Angenommen, es war eine Fehlgeburt, dann sollte der HCG-Spiegel jeden Tag weiter fallen. Das sieht man also auch innerhalb von 2-3 Tagen, da muss man Dich nicht 14 Tage in Ungewissheit lassen.
Eine Eileiter-SS, die jetzt nicht mit der Blutung abgegangen ist, kann gefährlich werden, da sind 14 Tage auch zu lang. Wenn jetzt nicht das Wochenende wäre, solltest Du morgen nochmal hin zur Blutkontrolle, aber so würde ich am Montagmorgen nochmal hin und HCG bestimmen lassen. Wenn es im Vergleich zu heute gefallen ist (sollte Montag schon wieder 'normal', also nicht schwanger sein), ist alles abgegangen - gegenüber einer ELSS das kleinere Unglück.
Wenn das HCG aber weiter steigt, ist der Ultraschall das Entscheidende - es war heute alles in Ordnung, heisst das, die Gebärmutterschleimhaut war abgeblutet? Dann hast Du bei steigendem HCG eine ELSS und musst direkt Dienstag ins Krankenhaus. Manche haben aber auch ihre Mens trotz SS, dann sollte die Schleimhaut heute gut aufgebaut gewesen sein und Du hast vielleicht eine intakte SS mit einem 'Eckenhocker', der nur noch nicht zu sehen war.

Ruf bitte heute nochmal bei Deinem FA an und frag nach dem Wert des HCG, der sollte heute nachmittag da sein. Sonst bitte darum, zurückgerufen zu werden sobald er kommt. Denn wenn er schon wieder tief/normal ist, brauchst Du Dir keine Sorgen über das Wochenende zu machen. Eine FG ist zwar Sch..., aber eine ELSS viel schlimmer. Und nach einer so frühen FG brauchst Du auch keine Pause zu machen, wenn Du es psychisch gut verarbeitest. Wenn Du den Wert nicht erfährst oder er hoch ist, geh Montag hin. Wenn Du am Wochenende plötzlich wieder richtig Schmerzen bekommst, lass Dich SOFORT ins Krankenhaus fahren.
Und wechsel anschließend Deinen FA.

Ich habe Dich vermutlich jetzt ganz kirre gemacht, sorry, aber Blutung in der SS mit Schmerzen und dann Kontrolle erst wieder in 14 Tagen ist fahrlässig.

Ich hatte auch an 5 +0 Blutungen bekommen, mir wurde direkt Blut abgenommen, weil keine Fruchthöhle im US zu sehen war, meine FÄ hatte Sorgen wegen einer ELSS - ich wurde direkt abends noch angerufen, daß der HCG-Wert extrem niedrig wäre und damit eine ELSS ausgeschlossen, am nächsten Tag wurde kontrolliert und der Wert war weiter gefallen. Ich habe 10 Tage nur geheult wegen der FG, aber eine ELSS wäre weitaus schlimmer gewesen. Und ich hatte 14 Tage nach der Blutung schon wieder einen ES und offensichtlich geht diesmal alles gut - schließlich hatte mein Körper ja auch einen 'Probelauf'. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße, Kaja (15.SSW)

Beitrag von schnulli78 29.09.06 - 13:44 Uhr


danke fürs daumendrücken.

ich bekomme antwort wenn die ergebnisse vom blut da sind.

wenn ich schmerzen habe oder sonstwas komisch ist soll ich direkt kommen.

LG heike

Beitrag von njusi22 29.09.06 - 13:37 Uhr

Hallo Heike!!!

Das kommt mir ziemlich bekannt vor...

Hatte ganz normal meine Mens, und trotzdem so Schwangeschaftsanzeichen. Ich dachte mir, das gibts doch nicht...#kratz

Alle Tests waren postiv!!!

Meine Ärztin schickte mich gleich ins Krankenhaus da sie eine Zyste sah.

Es stellte sich heraus, dass ich eine Bauchhöhlenschwangerschaft hatte!:-[

Ich will dir jetzt wirklich keine Angst machen!!!!

Aber ich würde zur Sicherheit ins Krankenhaus gehen, und dort am besten wöchentlich Blutabnehmen lassen!!

Denn mit sowas ist nicht zu Spaßen!!!

Kopf hoch und drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles halb so wild ist!!!

Lg Birgit