LITERATUR ÜBER MÄNNER

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tibtab 29.09.06 - 12:30 Uhr

Hallo...

ich suche seit einiger Zeit vernünftige Literatur über Männer, aber eine ernstgemeinte..nicht so`n Mario Barth kram..

Männer und Frauen sind ja wirklich eigentlich viel zu unterschiedlich um glücklich miteinander zu leben...aber eben nur eigentlich.

Ich wünsche mir einen Ratgeber, wie Frau denn am besten mit der spezies Mann umgehen lernen kann.

Wer weiß, wo ich sowas finde?

LG, Tanja

Beitrag von chantale77 29.09.06 - 12:35 Uhr

hallo,
ich studiere die männerwelt schon mein halbes leben & ehrlich ich bin nie schlau aus ihnen geworden.vielleicht wirst du in einer gut sortierten buchhandlung fündig.aber selbst wenn du lektüre über männer liest,verstehen wirst du sie dann doch nicht...
lg
chantale77

Beitrag von minimal2006 29.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo

Kann auch ein wirklich gutes Buch empfehlen:
Allan Pease, Barbara Pease

http://www.amazon.de/M%E4nner-l%FCgen-Frauen-Schuhe-kaufen/dp/3550075359
"Warum Männer lügen und Frauen immer Schuhe kaufen"

Das Buch ist wirklich super geschrieben und läßt sich fast an einem lesen;-)

Liebe Grüße

Mini

Beitrag von manavgat 29.09.06 - 21:41 Uhr

sorry, aber ich halte das für einen überwiegend populistischen Mist.

Im übrigen ist es an den Stellen, wo es stimmt bei Deborah Tannen abschrieben.

Gruß

Manavgat

Beitrag von anne_li 29.09.06 - 12:40 Uhr

Männer sind einfach nicht zu verstehen...aber dies hier http://www.amazon.de/M%E4nner-zuh%F6ren-Frauen-schlecht-einparken/dp/3548359698 fand ich ganz interessant! ;-)

LG
Anne

Beitrag von simone_2403 29.09.06 - 12:43 Uhr

Für sowas gibts kein Buch.Männer sind Rätsel mit 7 Siegeln ;-)

Mal ehrlich...im Prinzip ist jeder Mann anders,das was auf den einen zutrifft muss noch lange nicht für den anderen gelten.Richtig gute Literatur wirst du dazu also wohl kaum finden.

Versuch doch selbst mal deinen Partner zu ergründen...

lg

Beitrag von tibtab 29.09.06 - 12:50 Uhr

ooooohhh....ich glaube, in ganz vielen dingen sind männer alle gleich...sie denken alle so anders als Frauen...eine allgemeine Bedienungsanleitung wäre nicht schlecht... Ich bin seit 8 Jahren mit meinem Mann zusammen, fast 4 Jahre verheiratet. Und erst jetzt fällt mir auf, dass wir uns bei Streitigkeiten so falsch benehmen, dass wir dann häufig völlig aneinander vorbei reden.. Wir haben keine Krise oder sowas, ich befürchte auch keine, aber ein kleiner Ratgeber würde das Zusammenleben doch sehr vereinfachen...

Aber wie gesagt, ich suche schon länger und wie sich nun herausstellt, werde ich wohl nix finden...wer weiß, wofür das gut ist: wenn ich immer alles verstehen würde, wäre es vielleicht zu langweilig und wir wären schon lange nicht mehr zusammen...#kratz#kratz

Beitrag von simone_2403 29.09.06 - 12:54 Uhr

Stimmt es wäre langweilig ;-)

Ich hab ein Buch das heißt Männer sind vom MArs,Frauen von der Venus.Das kann ich dir ans Herz legen.Es steht viel wahres drin,so manches aber ist aus der Nase gezogen ;-)

Interessant zu lesen aber auf alle Fälle.

lg

Beitrag von stoffel76 29.09.06 - 13:09 Uhr

Auf die Gefahr hin mich jetzt unbeliebt zu machen:-):

Meine Erfahrungen mit Frauen lassen den großen Unterschied zwischen Männern und Frauen auf wenige Sätze reduziert beschreiben. (Übrigens schon eine Eigenart von Männern: Sich kurz zu halten, im Gegensatz zu euch)

Kernthese: Männer sind logischer/rationaler als Frauen.
Dafür habt ihr aber einige bessere Eigenschaften als wir, was das Verhältnis wieder ins Gleichgewicht bringt und ein Zusammenleben überhaupt erst möglich macht.

Zu oben angesprochenem Beispiel: Ich habe vor 2-3 Jahren mal eine kurze Studie in nem Spiegel Artikel gelesen in der davon die Rede war, dass sich Frauen pro Tag ca. 3 mal mehr mitteilen müssen, als Männer. Wenn Mann oder Frau über oder unter dieses Limit (Von ca 7.000 Mimiken/Gesten/Wörtern bei Männern oder 20000 analog bei Frauen) gerät, sind sie entweder unzufrieden (Bei zuwenig Mitteilung/Tag) oder sehr erschöpft. (Bei zuviel Mitteilung/Tag)

Zusatz: Natürlich ist das pauschal gehalten aber es geht ja hier um die Mehrheit und nicht um Minderheiten.

Beitrag von onti 29.09.06 - 13:22 Uhr

"Kernthese: Männer sind logischer/rationaler als Frauen"

Ich wuerde eher sagen: Maenner denken einfacher, gradlinigerals Frauen, die eher um drei Ecken denken.

Beitrag von dodo0405 29.09.06 - 13:37 Uhr

Ich empfehle Literatur von Anne West.
Die hat ganz gute Sachen geschrieben und auf ihrer Homepage auch Leseproben ihrer einzelnen Bücher eingestellt.
Persönlich fand ich das Buch "Sag Luder zu mir" ganz aufschlussreich aber das hier http://www.annewest.de/buch_4.htm passt wohl eher zu deinem Aliegen...

Ich glaube allerdings, umfassende allwissende Ratgeber wie Frau am besten mit Mann umgehen kann, die findest du eher in der Märchenabteilung ;-)

Beitrag von agostea 29.09.06 - 14:13 Uhr

Was soll man an nem Mann nicht verstehen ? #kratz

Die meisten sind so einfach gestrickt,da fällt das Durchschauen nicht schwer. ;-)

Gruss
agostea

Beitrag von eineve 29.09.06 - 21:49 Uhr

das ist es ja - das einfache - das nicht komplizierte - wo uns mädels doch vorgelebt und eingebleut wurde WIE kompliziert das mit den männern ist ;-)


kennst die geschichte von dem kleinen flaschengeist?

Beitrag von manavgat 29.09.06 - 16:12 Uhr

Zum Thema Kommunikation: alles von Deborah Tannen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von eineve 29.09.06 - 21:47 Uhr

>>Ich wünsche mir einen Ratgeber, wie Frau denn am besten mit der spezies Mann umgehen lernen kann. <<

dazu gibt es ein einfaches mittel.


selbsterkenntnis, selbstakzeptanz, selbstannahme.

es gibt keine betriebes- oder handhabungsanweisung "wie gehe ich erfolgreich mit einem mann um" und wenn - dann verstünden im höchstfall die frauen diese betriebsanleitung - die sich selber respektieren, selbstkennen, selbstakzeptieren und selbstannehmen.

dazu gehören selbstverständlich die abgrundtiefen "eigenschaften" und das innerliche zu sich selber offen und ehrliche verhältnis.

alles andere ist reine zeitverschwendung und schlichte faule ausrede um vor den eigenen fehlern zu buckeln.

Beitrag von chikiloo 29.09.06 - 23:17 Uhr

Haha, also ich sag nur, immer Honig um den Mund schmieren (Maenner haben Elefanten Egos), immer lieb sein, nie meckern, und alles alles ganz toll und fantastisch finden was er macht. Dann klappts auch mit dem Nachbarn. Ach ja;, verwoehnen, leibliches Wohl als auch sonstiges...
Seine Meinung als das Wort Gottes ansehen, ihm Recht geben, ihn anhimmeln.... ARG! Ach ja, und nie meckern, PMS oder Mens haben, immer einfach gluecklich sein mit dem was er zu bieten hat, ihm das GEfuehl geben er ist der super Hengst im Bett..;das sind so meine Tips wie man einen Mann haelt. Klappt!

Beitrag von eineve 30.09.06 - 00:32 Uhr

dazu bin ich viel zu realistisch. da verbieg ich mich, lüg mich in die tasche.

ne - honig ums maul schmieren & co - DAS bin ich nicht. und wenn das die andere 50% menschenart nicht ab kann - dann hab ich auch nix versäumt :-D nur um einem mann zu gefallen - verleugne ich mich nicht #cool

Beitrag von chikiloo 30.09.06 - 20:06 Uhr

Hmmm, war auch eher ironisch gemeint! Maenner sind halt schwierig. Muss man mit Humor nehmen!

Beitrag von aurora27 02.10.06 - 10:33 Uhr

Hallo Tanja

Kann dir das Buch von Robert Bly: Eisenhans empfehlen.
Es gibt keine Tipps, wie man mit Männern umzugehen hat, aber es beschreibt ganz gut die Psyche, leitet ab, wie so typische männliche Eigenschaften entstehen können.

Bin es gerade am lesen (aber noch nicht weit).

Hoffe, es hilft dir was weiter.

LG, Aurora