Diabetes?!?! In der 9. Woche?!?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sue472 29.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo Ihr,

also ich habe eine prä-Diabetes, was normalerweise mit Tabletten und ein bißchen Diät super in den Griff zu bekommen ist. Nur jetzt eben nicht. War deshalb beim Arzt und er hat mich meinen Blutzucker messen lassen. Die werte sind nicht gut (ehrlicher wäre sehr schlecht9. Ab heute bin ich Insulinpflichtig.

Soweit kein Problem, werde schon damit zurechtkommen und hab auch schon gelesen, das der Fratz damit gut klar kommen kann. Jentzt (endlich) meine Frage: hat das jetzt schon geschadet? Bin heute 9+0 und mache mir ziemliche Gedanken..

Weiß da jemand bescheid!!

Vielen Dank
#blume Sue

Beitrag von suri76 29.09.06 - 13:45 Uhr

also, ich hab die gleiche vorgeschichte, wie du. ( nahm metformin )

bei mir wurde in der 11.ssw der OGTT ( zuckertest ) gemacht und seitdem bin ich unter ständiger beobachtung. ( alle 2 wochen us )
hatte diabetesberatung und seit der 20.ssw sollte ich auch spritzen. ich geh es aber gelassen an, weil meine werte auch ohne insulin normal sind. spritze nur selten.

das wichtigste ist, dass du BZ misst. undzwar regelmäßig. nüchtern solltets du unter 90 sein. 1 h nachm essen unter 140.
dann wird nix passieren.

wenn du insulin spritzt, gelten die gleichen werte. mit der spritze muss dein baby nicht zurechtkommen, da es nix davon abkriegt. es merkt nur, dass es für dich kein insulin produzieren muss, was ja gut ist.

lass dich aber nicht verrückt machen. ich habe wochenlang rumgemacht, man wollte mir wegen eines einzigen wertes auch schon in der 14.ssw insulin aufzwingen.

ich tat es nicht, und mir geht´s gut. baby ist vollkommen normal entwickelt.

nur die strenge kontrolle muss sein. FA sollte dich alle 14 tage sehen.

lg: suri ( 27.ssw )

Beitrag von suzi1977 29.09.06 - 14:03 Uhr

hallo,

das tut mir leid für dich, aber ich denke du wirst schaffen damit umzugehen-allein schon wg. dein baby #liebdrueck

darf ich dich fragen wie man dafauf gekommen ist!? hast du auf den test bestanden? ist dir etwas an deinem körper aufgefallen (anders als sonst) ? ich nämlich reagiere ganz merkwürdig auf alles was mit zucker ist!! ganz extrem zb. afpelschorle. vlt. auch dumm von mir aber weißt du ob das zusammen hängt ??
danke für deine vlt. hilfreiche antwort und alles, alles gute für dich. und ich glaube innerhalb so kurzer zeit hast du dem fratz sicherlich nicht geschadet.
liebe grüße
suzi 11ssw

Beitrag von kisha_2000 29.09.06 - 15:54 Uhr

Hallo Sue,

du hattest gestern etwas von einem Chef-Termin geschrieben. Wollte nur mal hören, wie es ausging.

Gruss Nadine