Trockner quiescht!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von nicki1977 29.09.06 - 13:43 Uhr

Hallo zusammen!

Das Problem steht ja schon oben,wenn ich den Trockner anstelle quiescht es ein paar Sekunden, hört auf und läuft dann ganz normal weiter.
was kann das sein?

Vielen Dank im Vorraus

Nicki

Beitrag von smily2 29.09.06 - 16:12 Uhr

Das kann passieren, wenn du die Wäsche mit Weichspüler wäschst. So hat es mir mal ein Monteur gesagt.

Beitrag von waldsee 29.09.06 - 20:01 Uhr

Huhu!!

Wie alt ist der Trokner?
Das quitschen könnte auf einen bevorstehenden Lagerschaden hinweisen.

Gruß

Beitrag von nicki1977 29.09.06 - 20:08 Uhr

Der Trockner ist gerade mal zwei Jahre alt.
Funktioniert sonst einwandfrei, ausser das quietschen.

Beitrag von waldsee 30.09.06 - 08:59 Uhr

Huhu!!

Wo steht der Trokner. In einem Keller der vielleicht etwas feucht ist?

Gruß

Beitrag von projekt_schlumpf 30.09.06 - 10:53 Uhr

Trockner haben genau wie Autos einen Keilriemen, der in diesem Falle Treibriemen heißt.
Wenn die Spannung dieses Riemens durch Abrieb oder Aushärten des Gummis nachlässt, rutscht er durch. Dieses Durchrutschen quietscht. Sobald der Riemen betriebswarm oder die nötige Drehzahl erreicht ist, hört das Quietschen im Regelfalle auf.

Eventuell muss nur die Riemenspannung bei Eurem Trockner nachgestellt werden, es kann aber auch sein, dass ihr einen neuen Riemen benötigt.

Einen Lagerschaden schließe ich ziemlich aus, da dieses Geräusch während des gesamten Trockenvorgangs bestehen würde.

LG Klemens

Beitrag von waldsee 01.10.06 - 11:12 Uhr

Sollte ein Lager trokengaelaufen sein, hast Du denau den Efekt.
Übrigens quitscht beim Auto häufig das oder die Lager der Wasserpumpe. Es wird zwar immer behauptet es wäre der Keilriemen, das ist jedoch das Geschwätz von Ahnungslosen Bildzeitungslesern, die mitreden wollen aber keine Ahnung haben.

Beitrag von projekt_schlumpf 02.10.06 - 14:30 Uhr

Ich bin gelernter Kraftfahrzeugmechaniker und gelernter Automobilkaufmann und kann Dir versichern, dass ein Lagerschaden in der Regel zu einer dauerhaften Geräuschentwicklung führt. Einzige Ausnahme bilden unterschiedliche Belastungen wie sie zum Beispiel an Radlagern bei Kurvenfahrten herrschen, was dazu führt, dass beispielsweise die Geräuschentwicklung bei Linkskurvenfahrten höher ist als bei Rechtskurvenfahrten. Bei fortgeschrittener Schädigung des Lagers wird die Geräuschentwicklung jedoch zunehmend gleichbleibender und vor allem lauter.

Richtig ist, dass bei modernen PKWs das Quietschen von Keilriemen nicht mehr häufig vorkommt, da der Keilriemen mittlerweile durch einen breiteren Rillenriemen ersetzt worden ist und dieser nicht mehr zum Quietschen neigt.

Liebe Grüße

Klemens

Beitrag von nicki1977 30.09.06 - 16:36 Uhr

Danke erst mal für die Antworten!

Im Keller ist es trocken, daran kann es nicht liegen.

Werden mal nachschauen ob es am "Riemen" liegt!

Gruss Nicki