Wer kennt sich mit Steuern aus Driiiingend!!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von caroof 29.09.06 - 14:21 Uhr

Hallo!

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Ich bin im Mutterschutz und hab vom Arbeitgeber 1562,59€ bekommen.
Seit ein paar Monaten mache ich Sprachhilfe in nem Kindergarten das ist ein halbes Ehrenamt da habe ich bis jetzt 340 Euro verdient.
Hab auch beim Finanzamt gefartg und meinten irgendwas von 1850 euro die man steuerfrei im Jahr verdienen darf.

So jetzt ist es aber so dass ich im Januar und Februar 1562,59 Mutterschutzgeld bekommen habe auf der Abrechnung steht Steuerfrei drauf. Dieses halbe Ehrenamt hab ich 340 Euro bis jetzt verdient. So dann komme ich auf 1902,59. Also ein bissl zuviel.

Ab Okt. hab ich nen nebenjob gefunden und der würde auf 400euro basis laufen, werd aber denke ich so 150euro im Mon. verdienen und nicht auf die Kompletten 400euro kommen. Aber ab Okt. haben die dann meine Sozialversicherungsnummer.

Wenn ich das jetzt nebenher laufen lasse muss ich ja bestimmt steuern nachzahlen???

Hab bei Nettolohn.de geschaut mit klasse6 hat man bei 150 euro glaub so 20 euro abzüge. Also nicht sooo viel.

Wie komm ich denn besser weg wenn ich es so laufen lasse und dann am Jahresende nachzahl oder direkt mit ner Lohnsteuerkarte arbeite?
Weil jetzt habe ich die Lohnsteuerkarte 5 bin ja aber im mutterschutz weiß net ob ich das da drüber laufen lassen kann sind ja verschiedene Arbeitgeber.

Ich weiß ziemlich komlpliziert aber hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Wäre halt nur dieses Jahr so blöde weil ich eben dieses Mutterschutzgeld steuerfrei bekommen habe. Ab Jan. wäre das kein Problem will aber den Job nicht ablehnen (der auf 400eurobasis)
Nächstes Jahr würde ich dann bei der Sprachhilfe diesen Steuerfreien Betrag nicht überschreiten und dann kann das andere ohne Probleme auf 400€ Basis laufen.

Aso bin Verheiratet und hab ein Kind, falls das ne Rolle spielt.
Danke für Antworten!!!


LG Caro

Beitrag von manavgat 29.09.06 - 16:16 Uhr

Das zählt nicht zusammen.

Du kannst 1800 Euro/Jahr verdienen als z. B. Kursleiter, wenn es sich beim AG um einen gemeinnützigen Verein, Kirche oder Gemeindeeinrichtung handelt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von caroof 29.09.06 - 16:56 Uhr

HI!

Also wenn es nicht zusammen zählt zählen dann die 1564€ zu den 7660€ und dieser 1800€ Betrag auch nochmal extra?

Hab ichs jetzt gecheckt oder bin ich doch zu blöd dafür oh je Deutschland ist sooo komliziert wenns um so etwas geht!!!
#kratz#kratz#kratz
Danke an alle die mir antworten!!!

Schönes Wochenende

Beitrag von smily2 29.09.06 - 17:20 Uhr

So wie es aussieht, hast du es kapiert ;-)

Beitrag von smily2 29.09.06 - 16:23 Uhr

ich habe dir auf deine andere Frage auch schon geantwortet und als Ergänzung:
Die 340 Euro, die du für dein Ehrenamt bekommen hast, werden nicht mitgerechnet, wenn, wie meine Vorschreiberin schon erwähnt hat, der Verein oder ähnliches gemeinnützig ist.