Gewicht in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sahnehaeupsche 29.09.06 - 15:20 Uhr

Hallo, ihr Lieben! Immer wieder muss ich hier lesen, dass Kugelbäuche sich "fett und unattraktiv" finden, sich Sorgen machen, weil sie 2 - 3 Kilo bis zur 30. SSW zugenommen haben usw. #augen

Also- ich hab jetzt bei meinem dritten (33. SSW) die 120 Kilomarke geknackt - bei 1,67 (Startgewicht 78) ...

Schaut mal in meine VK, mein Mann hat gestern erotische Fotos von mir gemacht - seh' ich etwa aus wie'n Kartoffelsack?

Na also!

In diesem Sinne,

geniesst eur SS.
Eure Chantal #herzlich#herzlich#herzlich

Beitrag von uggl 29.09.06 - 15:23 Uhr

jedem das seine ;-)

soll jetzt nicht beleidigend klingen, aber ich könnte mich damit nicht anfreunden, ich hab schon seit jahren irgendwie ne macke was das gewicht anbetrifft. klar man nimmt zu wenn man ss ist, das ist ja auch ok. aber ich könnte mich nicht damit anfreunden jemals über 80 kilo zu wiegen #schock

aber ich muss sagen du hast ein verdammt hübsches gesicht :-D

Beitrag von suri76 29.09.06 - 15:30 Uhr

;-) du könntest dich aber nur deswegen nicht mit über 80 kg anfreuden, weil du sicherlich um die 55kg wiegst. ne? ;-)

also, ich find an 83 kg nix schlimmes. hatte sogar 86 vor der ss. und trug größe 42....was an sich eine ganz normale größe ist.

hab dann 5 kg abgenommen und nahm jetzt 2 kg zu. also, steh ich bei 83. in der 27.ssw

ist echt nicht schlimm, wenn man über 80 hat. ;-)#freu#freu#freu

lg: suri

Beitrag von bunny2204 29.09.06 - 15:23 Uhr

Hi Chantal.

das Foto ist nicht schlecht...

cih mach mir keine Gedanken über das was ich zunehme, sondern wie cih es wieder loswerde!

Bin jetzt bei 1,63 bei 81 kg gestartet. 9 kg davon verdanke ich meinem Sohn....und hab echt Angst die 100 kg Marke zu knacken....eben nicht wegen dem was in der SS sein wird...nein sondern wie ich es wieder los werde...

LG Bunny #hasi (13. SSW und zum Glück erst 200 g zugenommen)

Beitrag von cateline 29.09.06 - 15:31 Uhr

Hallo Chantal,
Rubens ist damit berühmt geworden, wenn es für Euch okay ist und deine Haut alles mit macht ist doch gut. Ich bin froh wenn alles wieder weg ist. Bin 170 cm und 61 +10 kg jetzt 27 SSW also mehr als 80 sollen es nicht werden.


lg cateline

Beitrag von bokatis 29.09.06 - 15:35 Uhr

He Chantal,

jeder so, wie er mag - solange gesundheitlich alles gut läuft.
Ich persönlich finde es ja auch schade, wenn viele in der Schwangerschaft über ihre Kugeln jammern, habe mich aber selber auch schon ertappt - weil ich auch eh etwas molliger bin und eh immer am Bauch verstecken war.
Ich möchte aber auch nicht SO viel zunehmen, hab schließlich keine Lust, mich nach der SSW komplett neu einzukleiden, mag meine Klamotten viel zu gerne ;-)
Grüße,

Kristina, 17.SSW und bei 1,68 derzeit 80 Kilo....

Beitrag von stoepsy 29.09.06 - 15:39 Uhr

hallo chantal,

ich find das eigentlich richtig klasse und vor allem mutig!!
das bild ist schön geworden!

ich bin auch "moppelig" , würd mich das aber -ehrlich gesagt- nicht trauen, also nicht "solche" fotos.#hicks

schlimm find ichs auch, wenn man sich ZU ARG gedanken um die gewichtszunahme in der schwangerschaft macht, aber ich schau trotzdem schon auch, daß es nicht zuviel wird (einfach deshalb, weil ich probleme hab, das alles wieder runter zu kriegen!)

dir alles gute weiterhin!!

lg
stoepsy (17.ssw)

Beitrag von finnya 29.09.06 - 15:46 Uhr

Mein Fall ist es nicht, aber #pro für deinen Mut, kenne einige, die sich so niemals präsentieren würden.

Ich finde es okay, wenn man in der Schwangerschaft zunimmt, solange es im normalen Rahmen bleibt..also der Bauch kugeliger wird, die Brüste üppiger werden und evntl gegen Ende die Beine wegen Wassereinlagerungen. Das ist etwas Natürliches und vollkommen okay. Was ich nicht verstehen kann ist, wie Frauen sich zig Kilos anfuttern können, schwanger sein ist doch keine Freikarte zum hemmungslosen Futtern..

Ich persönlich finde mich auch schwanger nicht unattraktiv, aber ich bin auch nicht wirklich rund.
In meiner ersten Schwangerschaft habe ich nur 6 kg zugenommen, diesmal wird es zwar etwas mehr sein, aber die 60 kg Marke werde ich nicht knacken.

Ich denke aber auch, es ist Veranlagung, ich bin 1.70m groß (klein?) und wiege normalerweise 46 kg, niemand in meiner Familie ist übergewichtig, daher kommt´s wohl.

Aber Hauptsache ist, dass man gesund bleibt und eine positive Einstellung zu seiner Figur hat.

Beitrag von sahnehaeupsche 29.09.06 - 15:50 Uhr

Naja! Danke mal für Eure Kommentare. Is halt net jedermanns Sache, Ich weiss...

Übrigens hab ich nicht "hemmungslos gefressen" usw., hab nun mal nen gesunden Appetit.

Naja - schönes WE noch an alle,

Eure Chantal :-D

Beitrag von coonie 29.09.06 - 16:23 Uhr

Hallo Mädels,

habe mich mit dem Thema Gewicht noch nicht so beschäftigt, zum einen weil ich erst 10+5 bin, zum anderen sowieso nicht zum Übergewicht neige und ich denke das kommt mir auch in der Schwangerschaft zu gut *naja hoff*... ess einfach mit gesundem Menschenverstand weiter. So nun meine Frage...

... von 78 auf über 120, das sind mehr als 40 kg, ist das net wirklich zu viel und ungewöhnlich in der Schwangerschaft, also mehr als "normal"?

Und ist auch gesundheitlich gefährlich in so kurzer Zeit eine so große Mehlbelastung für Knochen, Gelenke und Organe zu schaffen? Ich meine 40 ist schon ein anderer Schnack als 10 oder 15 kg mehr oder meinetwegen auch 20....

LG
Jule

Beitrag von sunda 29.09.06 - 16:44 Uhr

Ui, siehst prima aus #freu #pro #pro

Gratulation zu so schönen Bildern und Lob an den Fotografen!