Frage zum Milchschorff

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von christina80 29.09.06 - 15:24 Uhr

Habe vorhin schonmal geschrieben, wegen den gelben schuppen.

Wird dieser schorff schlimmer wenn man ihn nicht weggmacht. Bis jetzt sieht man ihn eigentlich kaum.

Danke.

Beitrag von lady35 29.09.06 - 15:51 Uhr

hallo


Folgende Ratschläge können in den meisten Fällen Abhilfe schaffen, aber in der Regel müssen die Behandlungen mehrmals wiederholt werden:

Lösen Sie die Schuppenschicht sanft und entfernen Sie diese.
Die Kopfhaut des Babys vor dem Schlafengehen mit Babyöl einreiben und einige Stunden einwirken lassen. Am nächsten Tag sollte das Babyhaar mit einem milden Babyshampoo gewaschen werden.
Falls die oben genannten Ratschläge innerhalb von einer bis max. zwei Wochen nicht helfen, oder das Baby im Gesicht bzw. auf dem Körper Schuppen hat, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser verschreibt dann neben einer intensiveren medizinischen Hautpflege eventuell folgende Medikamente:

eine Salbe mit geringem Kortisongehalt
oft in Verbindung mit einem Mittel gegen Pilze (Antimykotikum), z. B. Ketoconazol


Mögliche Verschlimmerung

In seltenen Fällen kann sich diese Dermatitis (Hautentzündung) im Gesicht und auch weiter auf dem Körper ausbreiten, besonders im Windelbereich, der Leistengegend oder in den Achselhöhlen. Spätestens dann sollte ein Arzt konsultiert werden.



Prognose

Milchschorf ist eine vorübergehende Erscheinung und stellt keinen Grund zur Besorgnis dar. Mit der Zeit heilt er von selbst aus. Allerdings können sich im späteren Leben eventuell zugrundeliegende Hautkrankheiten manifestieren.

Hab ich bei Netdoktor.at gefunden

Gruß Petra+ Angelina



Beitrag von buzzelmaus 29.09.06 - 15:54 Uhr

Hallo,

du musst Dich um den Milchschorff überhaupt nicht kümmern, solang sich nichts entzündet. Viele Mütter stört der Schorf und deshalb machen sie ihn weg. Aber bei den kleinen Babys kommt der immer wieder und er wird nicht immer schlimmer, wenn Du ihn nicht weg machst. Ich hab bei Emily nie was gemacht und er geht gerade von ganz alleine weg.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von katchen 29.09.06 - 16:37 Uhr

Hallo,
Kopfhaut mit Babyöl einreiben,einwirken lassen und dann vorsichtig mit einer Babyhaarbürste den Milchschorf
entfernen.
Bei meinem Sohn hat das wunderbar geklappt.#huepf
l.g Katchen

Beitrag von toffifee007 29.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo!

Ja, kann sie schon verschlimmern, und vor allem: Je länger die Haare werden, desto schwieriger ist die Prozedur. #schwitz

Ich kann dir folgendes empfehlen:

Kopfhaut großzügig mit Vaseline o.ä. einreiben (Babyöl ist doof, weil das läuft runter). Nach 30Min,. vorsichtig mit nem Kamm abkämmen. geht ganz einfach!

LG
Ina + Maya 17Wo.