Kinderwagen - Welches Gewicht ist ideal?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von dhk 29.09.06 - 15:47 Uhr

Hallo,
die erste Frage steht ja schon oben. Gibt es Standardmaße für die Liegeflächen bei Kinderwagen? Manche sehen so klein aus.

lg Diana + Jannis SSW 14

Beitrag von finegal78 29.09.06 - 16:08 Uhr

Hm, bei den Liegeflächen kenne ich mich nicht aus, mir wäre es wichtig, dass sich der Kinderwagen auch ohne Nestchen/Tragetasche in Liegeposition verstellen lässt, da diese Tragetaschen oft schon nach wenigen Monaten zu klein werden (gerade wenn die Kleinen darin schlafen, sollte ja eine ausreichende Luftzirkulation gewährleistet sein, damit es nicht zu Überwärmung kommt). Meistens steht ja auch dabei z.B. bis zum Alter von 4 Jahren geeignet, dann kann man davon ausgehen, dass die Liegefläche nicht zu klein ist (wenn man denn einen Buggy überhaupt so lang benutzt). Ich persönlich find es wichtig, dass der Kiwa oder Buggy nicht zu schwer ist und keine riesigen klobigen Reifen hat, erweist sich in Bus und Straßenbahn meist als total unpraktisch. Hatte erst so einen Kiwa und hab ihn dann wieder verkauft, weil ich damit nicht gut zurechtkam (war immer im Weg und schwer lenkbar). Das Gewicht sollte m.E. nach nicht mehr als 15 kg betragen, mein jetztiger Jogger, der Traxx Eagle 4, hat 11 kg, ich hab noch einen für die Stadt, der ist sogar noch leichter (glaube um die 7 kg). Wichtig wäre mir auch, dass sich das Tragenest gut herausnehmen lässt (ist leider nicht bei allen Kiwa der Fall). Wenn man sein Kind nicht stundenlang im Kiwa lässt (nicht gut für die Wirbelsäule), ist da auch so ein Travelsystem mit herausnehmbarer Babyschale super, ich hab so eines von Graco. Ist besonders dann gut, wenn die Kleinen schlafen, so kann man sie leicht herausnehmen, wenn man den Wagen mal stehen lassen muss, ohne dass sie gleich aufwachen und einen Terz veranstalten. Hoffe, das hat ein wenig weitergeholfen. Also das Gewicht finde ich ist fast der wichtigste Faktor, ein klobiger Kiwa wie der Tako Voyager oder der Hauck Denver 6 ist echt ein Albtraum für mich.

Beitrag von kathrincat 02.11.12 - 20:39 Uhr

meiner hat 12,5 kg mehr würde ich nicht wollen

Beitrag von belli2 29.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo Diana,

ich denke, dass jeder selbst entscheiden muss, welches Gewicht er bei einem Kinderwagen "ertraeglich" findet.

Da ich in Italien und Deutschland lebe und mind. einmal pro Monat hin und her fliege, habe ich mich fuer den Bugaboo (ist wohl einer der teuersten Kinderwagen auf dem Markt #hicks) entschieden, da er nur 8 kg wiegt und sogar eine Transporttasche fuer den Flieger hat.

Die Liegeflaeche betraegt 78 cm Laenge, was -glaube ich- durchschnittlich ist, aber es gibt ja noch den Sportwagenaufsatz dazu.

Ich haette es mir nicht vorstellen koennen, so ein Kinderwagenmonster von 25 kg zu kaufen, denn wie soll ich mich damit denn fortbewegen?!???#kratz

Viel Erfolg noch fuer den Kinderwagenkauf.

Liebe Gruesse
Belli + Babyboy * 38. SSW * ET - 17 #freu#schock#schwitz#huepf#cool