Heiratsantrag

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von avril21 29.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo


Mein Freund und ich wollen evt. Ende des Jahres noch heiraten,
falls wir noch einen Termin bekommen, was ich schon hoffe.
Wir haben zwar schon des öfteren übers heiraten geredet,
und es ist auch klar das wir heiraten wollen,
schließlich lieben wir uns...
ABER er hat mich noch nicht gefragt ob ich hin heiraten möchte...
keinen Antrag gemacht #heul und so wie ich ihn kenne
wird er wahrscheinlich mir auch keinen machen#heul#heul
Ich finde das total traurig. Ich bin der Meinung das ein
Antrag einfach dazu gehört. Ich habe ihn schon mal zwei mal
gefragt (vor ca. 4 Jahren), er hat damals gesagt,
wenn die Zeit kommt... Kein Ja und auch kein Nein...
Und da ich ihn schon zwei mal gefragt habe,
möchte ich diesen Schritt nicht mehr tun,
was hoffentlich auch verständlich ist.
Jetzt meine Frage:
Hat euer Freund/ Verlobter euch
einen Heiratsantrag gemacht??
Danke für eure Antworten.


LG

Beitrag von vspit 29.09.06 - 16:24 Uhr

Hi du,

also ich bin auch der Meinung, das ein Heiratsantrag dazu gehört. Egal in welcher Form !!! Bin da auch eher altmodisch und ich hätte meinem (noch)Freund bald Mann keinen Heiratsantrag gemacht !!! Hut ab vor dir !!!

Beitrag von mausezahn82 29.09.06 - 16:30 Uhr

Hallo, ich finde wenn ihr sowieso schon gemeinsam beschlossen habt zu heiraten und wahrscheinlich noch in diesem Jahr,dann ist es unnötig das er dir nochmal einen Antrag macht,denn ihr habt es ja schon beschlossen nicht nur irgendwann mal sondern schon entschieden wann.
Ich glaube auch nicht das er dir da noch einen macht,denn er weiß ja schon das du willst ,also so gesehn ist schon der zweite schritt vor dem ersen geschehen. Ich würde ihn aber an deiner stelle auch keinen machen,zumal du dies schon mehrfach gemacht hast. LG Und alles Gute

Beitrag von anyca 29.09.06 - 17:01 Uhr

Wir haben gemeinsam beschlossen, an welchem Tag wir uns verloben (4. Jahrestag des Kennenlernens) und haben den Tag schön gestaltet. Vielleicht ist Dein Partner nicht so der Typ für den Antrag mit Kniefall, warum macht ihr nicht eine tolle Verlobungsparty?

Beitrag von jindabyne 29.09.06 - 21:36 Uhr

Wenn Du gerne einen Antrag bekommen möchtest, dann sag ihm das! Sag ihm, dass Du es total schön fändest, wenn er sich eine Kleinigkeit einfallen lassen würde, und dass es Dir viel bedeuten würde, einmal in Deinem Leben gefragt zu werden.

Ich verstehe es, ich wollte auch gerne gefragt werden... Nicht, weil ich an seiner Liebe gezweifelt habe oder so. Auch finde ich es nicht überflüssig, einen Antrag zu machen, nur weil man schon beschlossen hat, zu heiraten. Ein Heiratsantrag ist etwas total schönes und romantisches und ich hätte dabei heulen können...

Wir hatten schon lange vor der Hochzeit beschlossen, irgendwann zu heiraten. Mein jetziger Mann fühlte sich aber lange nicht bereit dazu. Also bat ich ihn, mir irgendwann einen überraschenden Antrag zu machen - wenn er sich schließlich bereit dazu fühlt. Zwei Tage vor der Geburt unserer gemeinsamen Tochter hat er mich bei einem Spaziergang auf einer Waldlichtung, umgeben von blühendem Bärlauch gefragt. Das war wunderschön.

Ein Heiratsantrag ist NIE überflüssig, denn es ist die schönste Liebeserklärung, die es gibt...

LG Steffi

Beitrag von chris83 30.09.06 - 08:28 Uhr

Wir haben auch gesagt, dass wir heiraten wollen aber zu unserem 4.jahrestag hat er mir dann auch noch einen gemacht. Ich fand das so schön!!! Alles in Rosen und total romantisch... hätte es nicht erwartet und war so gerührt!
vielleicht kommt von deinem Liebsten ja auch noch was...

Beitrag von lilacharly77 30.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo,

Du sprichst mir aus der Seele. Wir (ich;-)) sind genau in der gleichen Situation.
Habe meinem Freund es auch letztens gesagt, das ich "in dieser Richtung" eher altmodisch und traditionell bin. Ist ja auch wirklich die schönste Liebeserklärung.
Nun rückt das Jahresende aber auch mit großen Schritten näher.#schmoll
Er wird im Dezember 30, und ich habe ihn letztens aufgezogen, das er dann ja wohl "die Rathaustreppe fegen muß"(ist hier so Brauch). Und da meinte er, das er bis dahin ja wohl verheiratet wäre. Ich bin gespannt.;-)

Also, wir kriegen die Männer schon zu allem, man(Frau) muß sie nur ein "bißchen lenken"!;-)

LG,Jule.

Beitrag von mia1oo1 30.09.06 - 20:40 Uhr

Hallo Avril,

ich kann Deine Trauer vollkommen nachvollziehen... Mein Verlobter hat mir auch keinen "richtigen" Heiratsantrag gemacht.

Du mußt nur bedenken, daß es solche Typen und andere Typen gibt. Es heißt aber nicht, daß er Dich nicht heiraten möchte. Wenn Ihr bereits darüber gesprochen habt und ggf. sogar noch dieses Jahr heiraten möchtet, dann würde ich mir keine Sorgen machen!

Schicke Dir einen herzlichen Gruß!
mia