Timo mein kleiner Engel, für alle die der ablauf vom ks interessiert

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von flatti 29.09.06 - 16:43 Uhr

Endlich ist er da!

wollte euch mal erzählen, wie mein dritter kaiserschnitt verlief.
Hatte den ersten wegen gestose und angeblich zu engem becken...den zweiten auch zu eng...naja und jetzt hieß es kein risiko eingehen.
zwar fand ich es sehr schade, hätte so gerne mal spontan entbunden aber was solls...wir haben es geschafft, und hauptsache alles gesund.

also, am freitag, den 22.09.06 war ich zur voruntersuchung im kkh...ultraschall, blutabnahme...usw.

montag den 25.09.06 sollte ich um 6.30 uhr im kreissaal sein.
dort hatten sie für mich schon schön ein bett hergerichtet.
ich wurde an den tropf gehängt, bekam ein ctg, es wurde blut abgenommen und eine kanüle gelegt.

den katheter wollte ich erst nach der spinal gelegt bekommen, denn das empfinde ich als sehr unangenehm.
achja und rasiert habe ich mich schon zu hause.

ja dann war es soweit, um 8.10 uhr wurde ich in den op gefahren. ich war sehr nervös hatte ziehmlich angst, den beim zweiten ks hatte ich eine pda und diese hatte bei mir nicht richtig gewirkt und ich habe da so einiges zu spüren bekommen an schmerzen, deshalb hatte ich schon tierische panik vor noch so einer erfahrung.
aber nach raten von ärzten entschied ich mich diesmal auch für die spinale.

also der arzt betäubte die stelle am rücken, und dann legte er die spinale, es tat wirklich nicht weh, spürte nur einen leichten druck.
als diese dann gelegt war...habe die mich sofort nach hinten zurück gelegt und es fing auch gleich an zu wirken.....wahnsinn...bei der pda musste ich ca. ne halbe std. warten bis etwas anfing zu wirken.

ja dann wurde mein mann reingeholt, und ich wollte unbedingt, dass sie noch ein foto von ihm schiessen, in seiner tollen grünen montur....lach :-p

ich meinte dann nur zur anästhesitin, dass ich glaube dass die schon angefangen haben, spüre nämlich etwas an meinem bauch....( also keinen schmerz..nur als ob jemand an mir rumfuchtelt)
da meint sie nur zu mir....die haben nicht angefangen, sie sind gleich zum dritten mal mutter.

da konnte ich meine tränen nicht mehr zurückhalten vor erleichterung dass es nicht weh tat, und vor dem moment.

die ärzte sagten dann nur zu mir, dass sie jetzt fest auch meinen bauch drücken werden und mich nicht erschrecken soll.

und dann war er da!!!!!!!!!! mein süsser kleiner timo!!!!!

25.09.06, 8:51 , 3520g , 54 cm , 36 KU

es ist so ein wunderbares gefühl!!!!!

sie brachten ihn zu mir...ich durfte mit ihm schmusen, und dann wurde er hochgebracht.

das zu nähen dauerte noch ne gute dreiviertel std.
in der zwischen zeit unterhielt ich mich einwenig mit dem op arzt...sagte ihm er soll die plazenta nicht vergessen...auch meinen bauch könnte er kleiner machen...und ob ich schon sekt trinken dürfte.#kratz


es ist alles super gut verlaufen,...klar hat man schmerzen danach aber ich bin wieder fit und bin nach drei tagen nach hause.

also habt nicht angst...kann es aber nachvollziehen.

würde aber aus meiner erfahrung jedem zu einer spinalen raten. denn die wirkt sofort innerhalb von ner minute und die pda dauert zu lange.


Beitrag von flatzke 29.09.06 - 20:10 Uhr

Hey Du! #liebdrueck

Ich hab im März meine Tochter auch per KS auf die Welt gebracht und hatte auch ne Spinal. Hab zwar keine Vergleichsmöglichkeit, aber es war einfach toll. Es tat gar nicht weh und die Betäubung wirkte so hammer schnell. #freu

Was mich interessiert (weil ich angeblich auch zu eng bin), werden die Narben-Schmerzen von KS zu KS immer fieser? Hatte damals ne Zimmerkollegin die schon den zweiten KS hatte und sooooo dolle Schmerzen an der Narbe hatte. Angeblich sei dass so normal beim zweiten KS .... #augen

Ansonsten GLÜCKWUNSCH #fest#glas#huepf#huepf#glas#fest zum kleinen Timo. Hab mal deine VK angeguckt, deine Mädels sind ja soooooo süß!

Viele Grüsse,
Flatzke + Luana #baby (6 1/2 Monate)

Beitrag von flatti 30.09.06 - 16:38 Uhr

Hi,

also ich denke jeder hat ein anderes schmerzempfinden.
ich kann von mir nicht sagen dass es mehr oder weniger weh getan hat. für mich waren die schmerzen soweit ich mich erinnern kann alle gleich. was halt sehr schmerzt ist wenn man hustet. ( denke ist aber auch bei jedem ks gleich)

vielleicht hat deine zimmernachbarin die schmerzen auch mit nachwehen verwechselt.
denn diese sind von geburt zur geburt immer härter....also so wie ich jetzt nachwehen hatte, dachte ich , ich bekomm gleich noch ein kind.

aber ansonsten habe ich mich sehr schnell erholt...war montag im op...und donnerstag bin ich heim...(wenns nach mir ginge wäre ich sogar schon am mittwoch gegangen.

deshalb denke ich man kann das nicht verallgemeinern...jeder empfindet anders.
gruß flatti

Beitrag von bluevision13 29.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo erstmal!!!

herzlichen Glückwunsch zur Geburt deines Sohnes!!!!

Ich hab da mal eine Frage:

Also, ich muß erstmal etwas weiter ausholen:

Ich habe im Februar 2005 einen Sohn auch per Kaiserschnitt bekommen, es war eine Notsectio, da die Fruchtblase geplatzt war und das 5 Wochen zu früh. Ich hab damals auch eine PDA bekommen und fand es schrecklich. 3x daneben gestochen und doch nicht richtig gewirkt, war nur auf einer Seite richtig betäubt. Mein Kreislauf kolabierte dann auch noch, fakt ist jetzt, das ich, wenn ich wieder mal schwanger bin, irgendwann, eine PDA nicht mehr haben möchte. Jetzt zu meiner Frage:

Was ist der Unterschied zwischen PDA und Spinal??? Die wird doch auch in den Rücken gespritzt!!!???

Meld dich bitte, Danke im voraus!!!

bis dann, blue

Beitrag von nino2903 29.09.06 - 21:38 Uhr

Hallo!

Soweit ich weiß, wird bei der Spinalen weiter oben gestochen. Die PDA kann verlängert werden, weil da ja ein Schlauch imRücken ist, über den weitere Medikamente gegeben werden können. Bei der Spinalen geht das nicht.

Alles Gute

Beitrag von flatti 30.09.06 - 16:43 Uhr

hi,
also bei der spinalen wird genauso gestochen, nur bleibt da kein schlauch zum nachspritzen sondern es ist nur eine spritze.
es muss auch nicht nachgespritzt werden, denn es wirkt wirklich von einer minute auf die andere. ausserdem verteilt sich die flüssigkeit tiefer im körper, das ist der unterschied.
es muss wirklich direkt auf dem op tisch gespritzt werden, denn du würdest es gar nicht schaffen umzusteigen so schnell ist die wirkung.

glaube mir die spinale ist wirklich eine gute entscheidung.
und die spritze an sich tut nicht weh...sondern du spürst halt nur etwas druck...weil der anästhesist die wirbel richtig finden muss.

wünsche dir alles gute...und vielleicht eine baldige schwangerschaft.
gruß flatti

Beitrag von darkness_diva 01.10.06 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich will dich ja jetzt nicht angreifen oder dir was unterstellen, aber bist du dir sicher eine notsectio gehabt zu haben?Ich hatte im April ne Notsectio wegen schwerer Sepsis (Blutvergiftung und Organversagen) mein Zwerg wurde 6 Wochen vor ET geholt und ich sag dir für eine PDA wäre da keine Zeit gewesen, denn dann wären wir nun nicht mehr hier.Eine Notsectio ist echt nur Sekundensache, von der Entscheidung zum KS bis es losging waren es nur ein paar Sekunden, naja vll ne Minute, auf dem Weg in den Kreisssaal wurde ich bereits ausgezogen, mit Jod eingeschmiert und bekam den Blasenkatheter gelegt,kaum im OP war ich schon weg, alles echt Sekundensache, du wirst sicher eine Sekundäre Sectio gehabt haben, denn glaub mir für PDA und der gleichen ist keine Zeit wenns um Leben oder Tod geht.Sorry für das direkte.

Gruss

Beitrag von bluevision13 04.10.06 - 22:26 Uhr

Nein, greifst mich auf gar keinen Fall an, ich weiß, das ich eine Notsectio hatte. Wie gesagt, die Fruchtblase ist zu früh geplatzt, bis dahin war ja noch alles in Ordnung, nur wie sie die Wehen eingeleitet hatten, hieß es ja, das ich den kleinen normal auf die Welt bringen kann, erst so gegen morgen gingen dann seine Herztöne runter bis auf 30, daraufhin mussten sie so schnell wie möglich eine Notsectio einleiten!!!

So, da waren jetzt bestimmt Infos drunter, die du noch nicht wußtest, aber ich fühl mich wirklich nicht angegriffen!!!

Bis dann, Blue

Beitrag von darkness_diva 01.10.06 - 21:29 Uhr

Hey,


alles gute zum Kleinen Zwerg #freu
Du hast dich nach 3 Tagen selbst entlassen #hicks
Hut ab, ich war froh das ich da allein auf's Klo konnte :-)
Nagut hatte ja auch andere Umstände ;-)

Alles gute un viel Spass mit deinem Zwerg #klee