er ist immer so verletzend

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 16:54 Uhr

mein Freund ist zu mir super verletzend. Ihn interessiert überhaupt nichts mehr, auch nicht zum Thema SS! Er fragt nur höflicherweise. Gerade wollte ich ihm hier im Netz was zeigen und er sagte, dass ihn das nicht interessiert. Daraufhin hab ich gesagt, dass ihn ja überhaupt nichts mehr interessiert was mich angeht. Daraufhin kam von ihm ein: Genau,da hast Du vollkommen recht! #heul

Warum muss er immer so gemein sein? Das häuft sich in letzter Zeit echt! Er ist so super verletzend zu mir. Neulich meinte er, er würde den Tag verfluchen, an dem wir uns kennengelernt haben! #heul

Gerade kam er rein und meinte, er wäre mit seinem Leben total unzufrieden und er hätte schon überlegt, ob er von einer Brücke springt!

Gut, ich weiß er wollte kein 2. Kind und es ist aber einfach passiert weil er nichts genommen hat. Es war ein einmaliges Ereignis, dass wir zusammen #sex hatten. Davor hat er mich 6 Monate nicht angefasst, weil er Angst hat, dass ich schwanger werde! Und das war sofort der Volltreffer! Ich glaube er ist mit der Situation total überfordert! Ich bin so auch nicht glücklich... das ist das Schlimmste! Sitze gerade hier und heule....

LG
jusudi (19. SSW)

Beitrag von wishes 29.09.06 - 16:59 Uhr

das ist ja der hammer.
an deiner stelle würd ich ihm sagen, entweder er ändert sich oder er kann gehen. so würd ich das machen. wenn er es schon bereut dich kennen gelernt zu haben. das ist echt hart.
laß dich mal#liebdrueck
was will er denn für ein vater werden?
will er dem kind sagen, dass es net geplannt war?
das ist echt grausam. lass dir das net gefallen.
tu es dir und dem kind nicht an. ihr kommt auch allein klar. da hab ich schon andere gesehen.
glaub mir. hast was besseres verdient.

lg
die jenny+krümelchen inside#blume

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:06 Uhr

Vielen Dank für Deine liebe Antwort,
ich habe unten dazu nochmals etwas geschrieben, ich weiß leider nicht, ob Du so eine Benachrichtigung bekommst, wenn ich das unten drunter schreibe, deshalb noch mal so! Habe versucht auf alle weiteren Fragen dort einzugehen.

Vielen vielen Dank und einen lieben Gruss

Beitrag von bina20 29.09.06 - 16:59 Uhr

huhu

och mensch du arme komm mal her ich drück dich

was is er denn für einer wenn ihm was nich passt soll er das sagen oder gehen ich muss sagen so wie sich das liest bist ja schon bald besser ohne ihn dran du kannst doch nich alleine die schuld bekommen er hat das kind genau so gemacht oder nich? das solltest du ihm vielleicht mal sagen

wünsche dir und deinem kleinen schatz an der hand und im bauch alles gute für die zukunft

glg bina

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:09 Uhr

Danke Dir für Deine liebe Antwort,
hab versucht unten nochmals genauer auf alle weiteren Fragen einzugehen!

Einen lieben Gruss

Beitrag von angel33388 29.09.06 - 16:59 Uhr

Hallo jusudi

Du arme.... #liebdrueck
du tust mir echt leid mein mann kann ja auch öfter sehr treffen d sein #schock aber so wie deiner #schmoll
tut mir echt leid!!!

freut euch doch über euer #baby kinder sind das tollste geschenk der Welt #fest

bin jetzt 20 und bekomm im feb. mein 3. kind
Bin total zufrieden damit und mein mann auch ;-)

leider sind auch viele gegen uns

kopf hoch und lass dir das nicht antun!!!

alles liebe sandra +
vanessa 4, marcel 22 monate und würmchen 20ssw(vill. eine lena)

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:11 Uhr

vielen Dank Vanessa,

ich hab unten noch ein paar Antworten auf alle weiteren Fragen versucht aufzuschreiben.

einen lieben Gruss

Beitrag von sweetheart83 29.09.06 - 17:04 Uhr

Lass dich erstmal knuddeln #liebdrueck! Was dein "Freund" sich leistet ist echt unter aller Sau, das hast du nicht verdient, immerhin hat er ja kein Kondom benutzt, du hast ihn ja nicht irgendwie gelinkt, dass du heimlich die Pille abgesetzt hast oder was auch immer. Hätte er sich vorher drüber klar werden müssen.

An deiner Stelle würde ich mir ernsthaft überlegen, ob du nicht einen Schlussstrich ziehst und auf Distanz gehst, um ihm mal zu zeigen, dass es so nicht geht. Er verletzt dich sehr, trampelt auf dir rum und das Baby muss dann auch alles mitmachen....kann ja kein Leben sein. Vielleicht bekommt er ja noch die Kurve sich zu besinnen, dass er zu euch gehört, wenn du mal nicht mehr da bist, anders wird er wohl nicht mehr checken, was für ein Vollidiot er gerade ist.

Mein Göttergatte war auch am Anfang mehr als geschockt über die Schwangerschaft, obwohl wir nicht verhütet hatten und uns auch ein Baby gewünscht haben. Da kamen dann Aussagen wie: Meinst du wir schaffen das? Wir hätten uns es vielleicht doch vorher mal besser überlegen soll etc.... hat mich auch sehr verletzt, ich war immerhin auch etwas geschockt, als es gleich beim ersten ÜZ geschnaggelt hat sowenig Freude von ihm zu spüren oder Rückhalt, mittlerweile hat er sich aber wieder gefangen und freut sich auf das Baby. Du siehst also, es kann sich noch wenden, aber lass nicht alles mit dir machen! Er hat dich nicht verdient, wenn er so zu dir ist!

#herzlich

Nadine + #baby 8+1

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:12 Uhr

Danke Nadine,
ich freue mich sehr über so viele Reaktionen, das tut mir gut!
Weil noch so viele Fragen kamen, hab ich unten nochmal was dazu verfasst.

Danke nochmals,
einen lieben Gruss an Dich!

Beitrag von meena 29.09.06 - 17:04 Uhr

Hallo!

Du arme! Lass dich mal drücken #liebdrueck

Ich glaube, dass auch du mit der Situation überfordert bist, oder? Ist ja auch verständlich. Hast du schon mal überlegt, dich an ProFamilia oder die Caritas zu wenden? So kann das doch nicht weitergehen.

Falls du das Gefühl hast, dass er seine Selbstmorddrohung ernst meint, scheu dich nicht davor, einen guten Freund oder vielleicht jemanden aus der Familie um Hilfe zu bitten. Du musst diese Last nicht alleine tragen.

Wie war den eure Beziehung vor deiner Schwangerschaft? 6 Monate lang keinen Sex mehr gehabt... Hmm...

Lass dich nicht unterkriegen! #herzlich

Liebe Grüße
Meena (in ein paar Monaten alleinerziehende Mutter) #pro

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:14 Uhr

Danke Meena,

ich glaube nicht, dass er das ernst gemeint hat mit der Selbstmord-Androhung, dazu liebt er das Leben und seinen Sohn etc. viel zu sehr! Er hat wahrscheinlich als alleiniger Ernährer Versagens-Ängste.. und jetzt noch mit einem 2.! Wobei ich sagen muss, dass wir immer noch sehr gut leben mit kaum Einschränkungen!

Ich habe unten nochmals was geschrieben, weil hier noch so viele Fragen kamen....

einen lieben Gruss an Dich!

Beitrag von keimchen 29.09.06 - 17:09 Uhr

Hi,

das ist wirklich nicht fair von deinem Freund, dass err sich so dir gegenüber verhält #liebdrück
Vor allem, da er ja auch nicht unschuldig daran ist, dass ihr ein zweites Baby bekommt.
Also braucht er dir nicht die Vorwürfe machen... er hat sicher gewusst, dass du schwanger werden kannst, wenn ihr nicht verhütet... wenn er das nicht will, dann soll er gefälligst auch mit an die Verhütung denken...
Gut und schön, wenn er überfordert ist... aber wenn er sich dir gegenüber so herablassend und verletzend verhält, dann brauchst du ihn nicht auch noch in Schutz nehmen.

Ich geh mal davon aus, dass ihr schon mehr als einmal miteinander geredet habt und er weiss, wie du dich fühlst... wenn nein: sag es ihm! Mach ihm klar, dass du nicht allein für die Schwangerschaft verantwortlich bist, dass er dir weh tut, dass du so nicht weitermachen kannst. Und das möglichst ruhig...
Wenn ja: hast du schon darüberr nachgedacht, mal ein Beratungsgespräch zu führen? Es gibt doch Pro Familia und ähnliche, die bei Problemen gute Anlaufstellen sind... vielleicht bringt euch ein Gespräch mit einer dritten, neutralen Person weiter... so dass ihr Klarheit bekommt, warum er sich so verhält, wie ihr mit der Situation umgehen könnt usw...

Wenn alles nix bringt, und er dich weiter so fertig macht und meint, er ist ohne dich besser dran: lass ihn gehen, er wird sehen, was er davon hat... so hart, wie das jetzt klingt.
Du musst dir das schließlich nicht gefallen lassen... für deine Kinder ist eine glückliche Mama viel mehr wert als eine Mama, die sich nur um des lieben Friedens Willen unterbuttern und fertig machen lässt und dann unglücklich ist.

Solche Männer sollte man auf den Mond schießen, ohne Rückfahrschein :-[

Ich wünsch dir alles Gute, und dass sich entweder die Sache in Gesprächen klären lässt, oder du für dich und deine Kinder die richtigen Schlüsse ziehst. (Ohne dass ich dich in irgendeine Richtung drängeln will... die Entscheidung, was du tust oder nicht tust, liegt bei dir #liebdrück)

LG Susi mit #sonne Leon inside (ET-18#huepf)

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:15 Uhr

Danke Susi,

auch dass Du so ausführlich geantwortet hast. Unten hab ich nochmal was verfasst, weil doch noch viele Fragen von euch kamen!

Ich sende Dir einen ganz lieben Gruss

Beitrag von finnya 29.09.06 - 17:11 Uhr

Hallo,

das ist wirklich mehr als taktlos von deinem Freund, ich glaube, ich könnte da gar nicht so ruhig bleiben und ihn zum Teufel jagen , bis er sich wieder eingekriegt hat #augen

Nee, aber im Ernst, das hilft ja auch nicht, habt ihr denn schon in Ruhe darüber geredet? Über die Schwangerschaft? Kommt er denn mit eurem ersten Kind gut klar?
Ich finde es recht besorgniserregend, dass du z.B. schreibst, er hätte ein halbes Jahr keinen Sex haben wollen, nur aus Angst du könntest schwanger werden..also da ist wohl ein Gespräch mit einem Psychologen unumgänglich #kratz

Würde er sich denn helfen lassen wollen oder sperrt sich gegen alles und jeden?

Abgesehen davon, dass du mit der Situation -verständlicherweise- unzufrieden bist, würde ich mir ernsthaft überlegen, ob du deinen Kindern sowas zumuten willst. Ist für die Kleinen bestimmt nicht schön, wenn sie das Gefühl haben, der Papa will sie nicht und sie hätten sein Leben versaut..

Aber vielleicht packt ihn das Babyfieber ja auch noch und er fängt an sich zu freuen, wenn er euer Baby zum ersten Mal treten spüren kann, wenn er seine Hand auf deinen Bauch legt?

Wünsch euch auf jeden Fall alles Gute!

LG,
Finnya + Julie-Calista (*28.02.2004) + Wuselchen No.2 (17. SSW)

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:15 Uhr

Huhu Finnya,

danke Dir für Deine ehrliche und liebe Antwort. Unten hab ich noch was verfasst, auch auf eine Frage noch die von Dir kam.

Einen ganz lieben Gruss!

Beitrag von tinkerbaer 29.09.06 - 17:12 Uhr

Hallo, das tut mir ja echt leid für Dich, aaaaaber:

warum bist du denn überhaupt mit ihm noch zusammen???? Also ganz ehrlich, das würd ich mir net antun, so'n Typ, der mich so runtermacht, ne!

Wie, er wollte kein 2.Kind und er hat nichts genommen? Hat er denn gewusst, dass du keine Pille nimmst?

Ich will dir jetzt echt nicht böse oder so, aber ich würd mir das nicht gefallen lassen!

Lg alex

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:16 Uhr

Liebe Alex,

danke für Deine liebe Antwort. Unten hab ich Dir auf die Frage geantwortet, warum ich überhaupt noch mit ihm zusammen bin.....

ich sende Dir einen ganz lieben Gruss!

Beitrag von uggl 29.09.06 - 17:26 Uhr

ich bin grade baff #schock
weiß gar nicht was ich zu so einem ideoten sagen soll

ich würde ihn auf der stelle vor die türe setzen, das ist doch kein leben so wie es jetzt ist.

hmm sorry dass ich dazu nicht mehr sagen kann aber mir fehlen echt die worte :-(

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:17 Uhr

Liebe uggl,

auch wenn Du baff bist, ich danke Dir trotzdem, dass Du ein paar liebe Worte gefunden hast, das tut mir gut.

Ich sende Dir einen ganz lieben Gruss!

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:04 Uhr

Hallo ihr lieben,

danke schön für eure Antworten!
Natürlich weiß er, dass ich nicht verhüte und weil wir 6 Monate lang keine Kondome hier hatten, ist eben auch nichts zwischen uns gelaufen. Ich hab mal ein paar Anläufe unternommen, aber war es im Nachhinein leid mir immer einen Korb zu holen. Dann hatten wir wieder welche hier und er hat keins genommen (war auch leicht angeschickert an dem Abend). Deswegen weiß ich auch genau, wann es passiert ist.

Unser erstes Kind war auch nicht geplant. Damals kannten wir uns gerade ziemlich kurz. Er hat ein Mal kurz nach Abtreibung gefragt. Als ich dann meinte, dass das für mich nicht in Frage kommt, hat er auch nicht weiter danach gefragt und meinte, dass wir das schon schaffen!

Er hat sich aber auch nicht großartig in diese 1. SS eingebracht. Er hat nur die Hand nach meiner Aufforderung auf meinen Bauch gelegt und er meinte auch jetzt schon, dass er nicht die Hand auf meinen Bauch legen wird, weil er das in der ersten SS ja auch nicht gemacht hat... und betteln??? Nee, das will ich auch nicht! In der ersten Zeit hatte er auch Berührungsängste mit dem kleinen Baby. Jetzt ist er - ehrlich - ein super Papa und ich glaube je älter unser Sohn wird, desto leidenschaftlicher geht er in seiner Rolle auf!

Er steht einer Beratung sehr positiv gegenüber, hat heute noch gesagt, dass wir mal zur Paarberatung oder aber zum Anwalt (toller "Vergleich") gehen sollen. Das Pro Familia auch dafür da ist wußte ich noch nicht.

Ich hab Angst davor, dass ich alleine mit 2 Kindern nicht zurecht komme und davor, dass ich mit 2 Kindern keinen neuen Mann mehr kennenlernen kann. Ich habe Angst davor in finanzielle Nöte zu kommen! Ich bin eigentlich noch recht zufrieden in meiner Partnerschaft. Bis auf die Tatsache, dass er echt oft Sachen bringt, die unter die Gürtellinie gehen und mich schwer verletzen! Ich bin noch nie ihm gegenüber verletzend geworden! Außerdem sagt er, ich wäre vorsätzlich schwanger geworten, weil ich ja meinen Körper am besten kenne!

Klar, deswegen werden ja auch so viele Frauen sofort hier schwanger und wandern nicht ewig durch KiWu-Forum, die kennen schließlich auch alle ihren ES-Termin! Ich hab mich allerdings mit diesem Thema nie beschäftigt, hat ja auch so beim ersten Mal geklappt!

LG
jusudi

Beitrag von awapuhi 29.09.06 - 18:23 Uhr

Mal ganz ehrlich, wenn Du mehr Angst vor finanzieller Not hast und davor, dass Du evtl. keinen Mann mehr kennen lernst, dann kann das was Dein Typ abzieht ja gar nicht so schlimm sein.

Ich bin immer wieder erstaunt was sich Frauen für ein paar Schuhe (sorry für den Vergleich) sich und ihren Kindern antun.

LG
awapuhi, die mit dem Kopfschütteln gar nicht aufhören kann

Beitrag von jusudi73 29.09.06 - 18:31 Uhr

Danke schön für Deine Antwort. Es geht mir nicht um ein paar Schuhe oder irgendwas für mich, sondern um alles was so zum Leben dazugehört! Eine Wohnung, Lebensmittel, Kleidung für die Kinder, Kindergartengebühren und und und... ich hab ewig lange mein eigenes Geld gehabt und es fiel mir anfangs schon schwer meinen Freund um Geld zu bitten, gerade wenn ich wußte, dass es nicht so gut läuft!

Er hat immer einen auf dicken Max gemacht und auf einmal komme ich nach Hause und wir haben keinen Strom mehr (nur mal so EIN Beispiel von vielen).... er lässt sich auch nicht in die Karten schauen, ich weiß bis heute nicht was er verdient, weil er sagt, dass mich das nichts angeht! Die Liste lässt sich noch ein wenig fortführen!

LG
jusudi

Beitrag von gelia 29.09.06 - 18:46 Uhr

Ach herrjeh, das hört sich ja alles echt zum Kübeln an #schock!
Ich kann deine Ängste irgendwie verstehen, aber wenn du alleine bist, muss er Unterhalt zahlen und dann hättest du wenigstens "eigenes Geld", ohne deinen Freund um Geld zu bitten. Alleine das finde ich schon unter aller Kanone, wirklich. Auch kann er immer noch ein guter Papa sein, wenn ihr euch trennt.
Bitte lasse dich nicht so behandeln! Ihr seid beide für den Knirps verantwortlich, das muss ihm doch klar sein. Überfordert sein ist die eine Sache, dass könnte ich ja noch halbwegs nachvollziehen, aber seine Partnerin so zu behandeln ist echt komplett daneben.
Sicher ist es schwierig, alleine mit den Kids zu sein, aber lohnt es, sich für ein paar Momentchen des Glücks, die da alle paar Monate mal auftauchen den Rest des Alltags fertig machen zu lassen?

Liebe Grüße, Geli

Beitrag von awapuhi 29.09.06 - 18:51 Uhr

Klar kostet das alles, aber willst Du den Rest Deines Lebens mit so einem Arschloch verbringen bzw. möchtest Du, dass Deine Kids mitkriegen wie er Dich behandelt. Wenn ja, dann bleib bei ihm und wenn nein, musst Du in den sauren Apfel beißen und Dich obschon der Finanzen von ihm trennen und wieder arbeiten gehen. Und dass Du nicht weißt wieviel er verdient, kann ich nicht verstehen. Es gibt doch sowas wie Gehaltsabrechnungen, oder?! Ich würde mich von keinem Mann so dumm halten lassen.

LG
awapuhi

Beitrag von sweetheart83 29.09.06 - 19:30 Uhr

Ach jusudi, ich kann mich gut in dich hineinversetzen, kenne die Ängste, dass man es eben alleine nicht schafft etc., Angst davor hat den Kindern am Ende des Monats kein vernünftiges Essen mehr kaufen zu können etc. Wir sind ja letzten Endes von unseren Männern abhängig, aber es gibt soviele staatliche Unterstützung für die erste Zeit, wenn du noch nicht arbeiten gehen kannst, lass dich doch mal informieren und nicht weiterhin so demütigen, es geht auch ohne Mann, vielleicht finanziell gesehen viel schwieriger und mit mehr Einschränkungen aber glücklicher. Und es gibt auch Männer, die Frauen mit Kindern akzeptieren, glaube mir, alles ist besser als diese destruktive Beziehung die du gerade führst!!

Ich finde es auch total daneben, dass er dir nicht sagt, was er verdient, da es dich meiner Meinung nach sehr wohl was angeht, ich meine HALLO?!?, ihr seid eine Familie, da sollte gerade das kein Thema sein, dass man bescheid weiß, welche Mittel man zur Verfügung hat!

Lass dich doch mal beraten, tut mir selbst im Herzen weh, wenn ich mir vorstelle, durch welche Hölle du gehst!

#liebdrueck

Nadine

  • 1
  • 2