Wer hat nach Unverträglichkeit wieder auf vorherige Nahrung umgestellt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rose77 29.09.06 - 16:57 Uhr

Hallo #liebdrueck

habe Vanessa seit etwa der 3. Lebenswoche (vorher gestillt) Milumil Pre gegeben, hat sie super vertragen, 1 x tgl. Stuhlgang, flüssig/breiig.
Vor ca. 1 Woche habe ich auf Milasan Pre gewechselt, da ich das von meinem Sohn kannte und ich das Preis/Leistungsverhältnis gut finde/fand.
Jetzt hat Vanessa etwas Probleme beim Kacken. Sie schreit zwar nicht vor Schmerzen, aber wenn sie drückt, kommen dabei 1-2 Klumpen (auch nicht gerade weich) raus. Sonst war die Windel nach 3x drücken voll.
Will ihr die Anstrengungen nehmen und nun wieder Milumil Pre geben.
Kann ich das machen?
Wer hat das auch mal so gemacht und Erfahrungen damit?

Gruß rose77

Beitrag von nicki1820 29.09.06 - 17:56 Uhr

Hallo,

soweit ich weiss spricht nichts dagegen, würde es halt nur langsam machen, Flasche für Flasche.

Katja

Beitrag von monechen 29.09.06 - 21:10 Uhr

Hallo,

wir hatten immer Milasan genommen. Dann hatte Paula vor ca. 3 Wochen Rotaviren, da hab ich gedacht ich stelle die Nahrung um auch auf Milupa. Paula hatte mit Milasan nur alle zwei Tage Stuhlgang mit Milupa ist das nicht anders aber irgendwie viel mehr. #kratz
Sie mußte wegen dieser Viren Heilnahrung nehmen, die Umstellung auf Milupa Pre hab ich nach und nach gemacht also immer eine Nahrung pro Tag ersetzt.
Mach es doch so, das wird auch empfohlen.
Ich bleibe jetzt bei Milupa und so teuer ist es auch nicht ist auch mehr drin als bei Milasan.

LG Simone