Unterhalt

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von fine 29.09.06 - 19:45 Uhr

Hallo
Habe eine Frage. Der KV meiner Tochter zahlt kein Unterhalt und will auch keinen Kontakt zu ihr.
Ich weiß, das er Schwarz arbeitet und für keinen seiner Kinder ( hat noch ein Kind aus der ersten Ehe) Unterhalt zahlt.
Meine Frage:
Kann man eine Strafanzeige stellen auch wenn man UVG bekommt? Oder muß man warten, bis die 6 Jahre um sind?
Und noch eine Frage:
Wie sieht es mit meinem Unterhalt aus? Kann man den einklagen, auch wenn man nicht verheiratet war? Ich weiß, das er mir 3 Jahre Unterhalt zahlen müßte. Er ist aber Hartz 4 Empfänger und wird es wohl auch bleiben.
Kann ich mir für Beides einen Tiltel holen????

Danke im Voraus

Fine#gruebel

Beitrag von zuckerschneggle 29.09.06 - 22:37 Uhr

Hallo Fine,

das mit der Schwarzarbeit ist so eine Sache, dafür musst du Handfeste Beweise haben sonst bringt es dir leider nicht viel es nur zu Wissen
Am besten lässt du dich von einem Anwalt beraten. Besorge dir beim Gericht einen Beratungsschein ( dazu musst du deinen Antrag auf ALGII mit Berechnungsbogen Kopieren und dort abgeben) dann werden die Kosten bis auf 10 Euro evtl übernommen.
Ich habe mir auch einen Anwalt genommen, da das JA nicht in die Gänge kommt und es nicht geschafft hat, in den 14 Monaten einen Titel auf den KV zu legen. Mein Anwalt, hat das mit dem Beratungsschein in die Hände genommen und regelt das für mich. Rufe doch unverbindlich bei einem Fachanwalt an. Wenn du eine Beistandschaftshilfe für dein Kind beim JA hast, dann lass es vorerst dort, du kannst die dann später immer noch Beenden. Für deine Belange ( Unterhalt) musst du dich selber kümmern.
LG Biggi

Beitrag von kwer_ 02.10.06 - 12:06 Uhr

Hallo Fine,
So hart es klingt: So lange der KV ALGII empfängt ist da wohl nicht mit Unterhalt zu rechnen (wovon denn?). Weder für die Kinder, erst recht nicht für dich. Wo kein Geld ist, kann auch keine Verpflichtung entstehen. Einen Titel gibt es nur, wenn es eine Rechtsgrundlage für den Unterhalt gibt - also ein ausreichendes Einkommen gibt. Kannst du die Schwarzarbeit beweisen, dann gibt es natürlich noch eine Chance (aber nur eine kleine).

Gruß
der kwer_