Tochter mag keinen Brei essen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melisan 29.09.06 - 19:47 Uhr

Hi,

meine Kleine ( knapp 7 Monate) verwaehrt jeglichen Brei, den ich ihr geben will. Ob Glaeschen, Selbstgemachtes oder Milchbreis - bei allem kneift sie den Mund fest zu und will nicht. Ich versuche das schon seit 2 Monaten. So langsam muesste sie doch mal feste Speise zu sich nehmen. Babykeks u.a. nimmt sie, aber wie schon gesagt, die Breie will sie einfach nicht. Was kann ich tun?

Von meinem Sohn kenne ich sowas ueberhaupt nicht. Der hatte das immer gern gegessen.

Gruss
Antje + Alida Chiara ( 7Monate) + Asarja Elias ( 23 Monate)

Beitrag von nickilouis 29.09.06 - 19:51 Uhr

Hi, zwei kleine aber feine Tips könnte ich Dir geben:

1. Den Brei mehr mit Wasser verdünnen
2. Den Brei nicht zu bereiig machen, sprich selber kochen und nicht sooo fein pürrieren

Es gibt tatsächlich Babys, die essen keinen Brei sondern fangen dann mit ca. 9-10 Monaten an "Erwachsenen-Essen" zu essen!

Toller Literatur-Tip: Dr. Carlos Gonzales "Mein Kind will nicht essen"


Liebe Grüße
Nicki

Beitrag von wattewolke 29.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo,
ich denke, ich kann dir nur wenig helfen, wenn ich dir sage, dass du nicht allein bist... Meine Tochter ist 7,5 Monate alt. Seit acht Wochen versuche ich es mit Brei; 2 Wochen lang habe ich nun ausgesetzt und jetzt wieder begonnen. Sehr viel geändert hat sich aber nicht. Meine Tochter macht auch den Mund nicht auf, sodass ich ihr den Brei mit dem Löffel "reinstreichen" könnte. Ich halte ihr den Löffel an den Mund, dann saugt sie den Brei vom Löffel. Oft nimmt sie auch die Hand zur Hilfe. So isst sie mittlerweile ein viertel bis ein drittel Gläschen. Ich versuche das alles nach wie vor als Spiel zu begreifen und ziehe ihr "Kleckerhemden" an, damit ich von dem Geschmiere nicht gar so genervt bin. Ansonsten gebe ich die Hoffnung nicht auf.
Wir schaffen das schon noch!
Viele Grüße von Claudia

Beitrag von hecker_rose 29.09.06 - 19:57 Uhr

Hallo Antje,
wir hatten genau das gleiche Problem. Und dann plötzlich vor gut einem Monat hat es plötzlich klick gemacht und Noah hat innerhalb weniger Tage alle Breimahlzeiten bekommen und ich habe von einem auf den anderen Tag tagsüber nicht mehr gestillt. Ich habe einfach immer einen Monat gewartet, um das ganze nicht in all zu großen Frust ausarten zu lassen. Und dann wollte er auf einmal alles essen, was wir essen. Jetzt isst er schon ganz viel bei uns mit, am liebsten Brot mit Wurst, Obst oder Gemüse, aber eben auch riesige Breiportionen. Er hat sich zu einem absoluten Allesesser entwickelt. Toi, toi, toi, dass das so bleibt.
KAnn dir nur einen Tipp geben: Ruhe bewahren!
Viel Glück.
LG*Hannah mit Noah (morgen 10 Monate alt)

Beitrag von mailin78 29.09.06 - 20:12 Uhr

hallo,
vielleicht hilft dir das ja weiter..?

LG Anne

http://www.stillclub.org/beikost.htm