Hilfe ich lauf aus

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hinna24 29.09.06 - 20:07 Uhr

Hi,

bin jetzt seit 10 Tagen Mutter #freu und ich kann stillen HURRA!!!

Nur jedes Mal wenn ich die Kleine an eine Brust anlege, lauf ich an der anderen Brust aus, da läuft die Milch nur so in Strömen raus.#schock (Zum Glück benutze ich Stilleinlagen, wäre sonst voll die Sauerei)

Ist das eigentlich normal, dass ich so auslaufe? Oder hab ich übermäßig viel Milch?


Schon mal #danke im Vorraus für eure Antworten


lg Hinna

Beitrag von sparrow1967 29.09.06 - 20:18 Uhr

Glückwunsch erstmal!!

Schön das du stillen kannst.
Ja, das ist normal und wird sich mit der zeit einpendeln.
Fang doch die Milch auf und benutze sie für die Kleine als Badezusatz?!


sparrow

Beitrag von claudi77 29.09.06 - 20:18 Uhr

hi,
ist völlig normal.
Bei mir hörte das nach ner Weile etwas auf, ist nicht mehr so intensiv.
Aber neulich musste ich auch lachen: mein Kleiner (4Mon.) schlief und schmatze im Schlaf einige Mal. Kaum zu glauben, aber da wurd´s auf einmal nass #freu
freu dich dass du genug hast!
LG
Claudia

Beitrag von kathy79 29.09.06 - 20:21 Uhr

Schönen guten Abend#stern

erstmal herzlichen Glückwunsch#fest


Ob das "normal" ist kann ich dir leider nicht beantworten aber ich hab das auch noch ab und zu und mein Kleiner wird nächste Woche 6 Monate.
Warum das so ist weiß ich auch nicht; würde mich aber auch mal interessieren.... Vielleicht weiß das ja jemand


LG
Kathy + #baby Max

Beitrag von sabbelbomb 29.09.06 - 20:51 Uhr

Hallo!

Das ist so, weil durch das Ansaugen deines Kindes Hormone im Körper ausgeschüttet werden (Oxytoxin glaub ich), welches verantworlich ist, dass eben die Milch rauskommt. Und logischerweise wirkt es auch auf die andere Brust, ist ja ein Hormon, was aus dem Gehirn kommt und nicht weiß, welche Brust eben gerade Milch geben soll und welche nicht.

Ich hab übrigens das gleiche Problem in besonders krasser Form, da reichten keine Stilleinlagen, bei mir laufen jedesmal ca. 80 ml mit raus nebenbei. Muss ich mit einem Schälchen auffangen oder ich drücke fest ein Moltontuch auf die Brust. Mullwindeln sind viel zu dünn, die sind immer sofort durch.

LG Sabrina + Lena (knapp 4 Wochen)

Beitrag von raleigh 30.09.06 - 07:28 Uhr

Ist absolut normal. Und es bedeutet nicht, dass du zuviel Milch hast - dein Milchspendereflex reagiert nur.