Wie finanziert ihr euer Eigenheim?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von james10 29.09.06 - 20:40 Uhr

Hallo Häslebauer,

seit einiger Zeit lese ich die verschiedenen Beiträge zur Finanzierung von Eigentum.

Was mich immer wieder wundert, ist die Frage, nach welchen Konzept finanziert ihr?

Möglichst viel Eigenkapital oder -leistungen haben/verrichten ist klar. WfA-Darlehen bei Anspruch ist ebenso logisch.

Aber wie finanziert ihr den Rest?
Lebensversicherungen beleihen ist wohl out. Ebenso, wie der Bausparvertrag, wenn er nicht bereits besteht.
Einfach zur Bank gehen und ein reines Bankendarlehen aufnehmen ist doch zu teuer.

Also, nach welchem Konzept nehmt ihr das Restdarlehen auf?
Zahlt ihr Eure Tilgung in Fonds unter Berücksichtigung der zu erwartenden Rendite? Wenn ja in welche?
Oder wie ist Eure Finanzierung aufgebaut? Darlehenssumme, Laufzeit, Tilgung?

Freue mich über zahlreiche Anregungen.

Beitrag von klaus_ 29.09.06 - 21:10 Uhr

wieso ist ein reines Bankendarlehen teuer
(teurer als die Fondstilgung etc.) ?

Bei uns vor 12 Jahren war Lebensversicherungsfinanzierung "in". Was daraus geworden ist, weiß man ja.
Dasselbe vage Zeug gibts heute mit SFr Krediten und Ähnlichem Mist.


Klaus

Beitrag von verzweifelte04 30.09.06 - 22:27 Uhr

hallo!

wir haben einen CHF-Kredit und sind sehr zufrieden.

meine freundin hat die selbe laufzeit und selbe kredithöhe

sie bezahlt ca. 800 Euro
ich bezahl ca. 450 Euro

wenn du fragen hast, bitte über VK

lg
moni

Beitrag von tinaxx 01.10.06 - 14:19 Uhr

Hallo!

Wir haben ganz klassisch finanziert:
fast 40% Eigenkapital, kleines Darlehen bei der KfW, gößeres Darlehen bei unserer Bank.

Beide Bankdarlehen haben gute Konditionen, außerdem tilgen wir mit 4,8% bzw. 2%. Mit Hilfe einer LV, die dann fällig sein wird, werden wir nach 15 Jahren schuldenfrei sein.

Gerade bei einer Baufinanzierung würde ich mich auf keine Experimente einlassen...

LG, Tina.