bin richtig stolz

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von danni64 29.09.06 - 21:02 Uhr

Guten Abend,

eigentlich schreibe ich hier sowas nicht rein,aber heute muss ich mal :-).

Mein Vierjähriger hat es nicht leicht in letzter Zeit. Er spricht noch nicht so gut,hat Probleme mit der Grobmotorik und hinkt den Anderen in seinem Alter etwas hinterher.

Seit ein paar Wochen hat er eine verstopfte Nase,was einen als dreifache Mama nicht gleich in Aufregung versetzt. Da es aber einfach nicht besser wird,bin ich mit ihm zum Kia. Nasentropfen,Kamilledampfbad oder Salzlösung, nicht hilft :-(.

Also wollte ich es mal abklären. Mein Kia vermutet eine Allergie und so hiess es heute,Blut abnehmen #heul.
Ich also gestern in die Apotheke und ein Pflaster gekauft,damit es nicht so weh tut.
Habe es ihm heute morgen drauf gemacht und ab zum Doc #augen.
Natürlich wollte mein Benny erst nicht so gern,als ich ihm heute morgen erklärte,dass der Doktor ihm Blut abnimmt,um mal zu schauen,warum seine Nase so zu ist.

Er liess es über sich ergehen und ist tapfer mit mir zum Doc.Wie immer strahlte er den Arzt an und begrüsste ihn mit einem grossen Hallo.

Dann sollte er sich hinlegen,denn das wurde aus der Hand abgenommen. Zwei Arzthelferinnen waren mit dabei.
Mein Junge legte sich hin,hielt dem Doc die Hand hin,schaute mit mir ein Bilderbuch und liess sich das Blut abnehmen,als ob er einfach nur abgehorcht wird.
Er zuckte nicht einmal und weinte nicht. Und der Doc musste ein wenig stochern,um Blut zu bekommen. Mir wurden schon langsam die Knie weich und mein Junge grinste vor sich hin.

Man war ich stolz auf meinen kleinen Mann :-). Er bekam dann wieder ein tolles Pflaster danach,natürlich viel schöner als unseres :-) und er war ganz stolz darauf.
Der Arzt,wie auch ich,waren skeptisch,ob diese Anästäsiepflaster echt was bringen.Scheint aber so zu sein,denn er hat nichts gemerkt.

Dann gab es noch ein Bonbon von Doc und ein grosses Auto von Mama,denn soviel Tapferkeit muss belohnt werden #freu.

Nun hoffen wir noch,dass es nicht so schlimm ist,mit den Allergien und er bald wieder eine freie Nase hat.

#danke fürs lesen und schönen Abend noch !!!

Danni !!!

Beitrag von 463 29.09.06 - 21:25 Uhr

Ich wäre auch stolz! Ein großes Lob an den kleinen Mann und auch die Mama. Denn Emla-Pflaster sind wirklich gut!

MArina

Beitrag von danni64 29.09.06 - 21:43 Uhr

stimmt,ich hätte nicht geglaubt,dass die helfen und den Schmerz nehmen. Mein Kia meinte gestern noch,die bringen nicht viel. Aber selbst er staunte Bauklötze.

Er meinte aber auch,dass er ein echt toller kleiner Kerl und tapferer Mann ist.
Er lacht immer und ist immer freundlich. Geht immer mit einem strahlenden Hallo in die Praxis und dabei hat er schon so viel in seinem kurzen Leben durchmachen müssen #heul.

Nun hoffe ich,dass es einen anderen Grund,als eine Allergie gibt,warum die Nase verstopft ist.

Ich habe drei Kinder und immer trifft es ihn :-(. Ich bin oft so traurig darüber,aber mein kleiner Mann lacht immer und ist immer fröhlich und hat ein grosses Selbstbewusstsein.

Ich denke aber auch,dass ich einen echt guten Kia habe,denn sonst hätten meine Kinder nicht so viel Vertrauen zu ihm und würden nicht so unbeschwert da hin gehen.

Gute Nacht und lieben Dank.

#danke Danni !!!

Beitrag von zaubertroll1972 29.09.06 - 21:30 Uhr

Hallo,
ich kann Dich gut verstehen.
Mein Sohn hatte vor ein paar Wochen einen Stachel im Finger. Der war ganz entzündet, dick und tat weh. Die Ärztin hat es mit der Pinzette richtig aufgestochert und im Finger gewühlt bis sie den Stachel hatte. das tat sogar mir weh. Mein Sohn war ganz tapfer hat nachher als sie so wühlte nur kurz etwas gejammert aber dan hatte sie den Stachel auch schon.
Anschließend gab es noch eine Impfe. Da hat er auch zugeschaut und keinen Mux gemacht.
Als mein Sohn aber dann zur Kiga Untersuchung mit meinem Mann ging hat er Mord und Brand geschriehen. Sich gewehrt und sich weder wiegen noch messen lassen! Mein Mann war bedient :-)

Alles Gute für Deinen Kleinen.

LG Z

Beitrag von danni64 29.09.06 - 21:44 Uhr

Wir Mamas werden halt mehr gebraucht :-).


#danke Danni !!!

Beitrag von maxmama 30.09.06 - 21:40 Uhr

Mein Sohn bekommt jedesmal Panik wenn ich das Wort Arzt in den Mund nehme und vergewissert sich tausendmal ob er wirklich keine Spritze bekommt.

Dagegen hat deiner eine Tapferkeitsmedalie verdient