Meine Mutter macht mir voll Angst wegen WKS!!! ...Schlauch im Bauch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiffgen 29.09.06 - 21:35 Uhr

Hay ihrs....#herzlich

Mensch, gerade hat meine Mutter mir wieder einmal erzählt wie grausam sie den KS damals fand an sich .... SUPER und ich will auch einen haben bzw versuche mich gerade drauf vorzubereiten und sie erzählt mir so schauer Geschichten...

Stimmt es das man nen Schlauch im Bauch bekommt??????????
Und das die denn dann wieder rausziehen am andern Tag oder so?
Man was soll das denn? :( Hat mir voll Angst gemacht, dabei hab ich mich so drauf gefreut...

Hab voll Angst nun und freu mich nicht mehr so =/ man hat nen Schlauch im Bauch damit das Blut bzw das restblutzeug abläuft..? hab noch nie von gehört, dabei hab ich mich so viel Informationen geholt 0.0 hoffe ihr könnt mir helfen :(

LG Tiffe 25. Morgen 26 Woche#blume

Beitrag von dragonfire13 29.09.06 - 21:39 Uhr

Früher hat man die Frauen auch von oben nach unten und von rechts nach links aufgeschnitten.
Heute is doch alles anders.

Mensch lass dich bloß nicht verrückt machen.
Deiner Mutter solltest du mal ein gutes Buch schenken.
Ich finde es taktlos von ihr dich so verrückt zu machen.

Du bekommst keinen Schlauch in den Bauch und da wird auch nix gezogen.

Ich hatte auch einen KS und es war gar nicht schlimm.

Beitrag von jeronimo 29.09.06 - 21:39 Uhr

Hi!!!
So ein BLÖDSINN, das stimmt doch überhaupt net, laß dir nicht solche Schauermärchen auftischen!!!!
Ich bin Krankenschwester, also muß ich es ja wissen!!
Also keine SORGE, heutzutage ist das nicht üblich
Bianca mit TIMO inside (32.SSW)

Beitrag von tiffgen 29.09.06 - 21:41 Uhr

Danke für die Beruhigung.... ich hab mich echt erschrocken... ich hätte echt mega Angst vor nem Schlauch im Bauch... 0.0
Aber ich danke euch... kann dann auch gut schlafen und meiner Mutter werd ich nu was anderes erzählen ;)

LG #herzlich

Beitrag von sun25 29.09.06 - 21:41 Uhr

hallo,

Ja das ist richtig.
Man hat normal eine Wunddrainage in d Bauchdecke...#schwitz

Aber in dem KH wo ich meinen WKS machen lasse,haben sie das bei dem sanften KS abgeschafft!!#huepf

Mach Dich da schlau wo Du Deinen wks durchführen läßt!!
Laß Dich net bekloppt machen!!#liebdrueck

Ich hab mehr angst vor dem Shit Katheder!!!#augen

Lieben gruß Sun#sonne mit #baby-Girl ( 26 SSW )

Beitrag von schlummi 29.09.06 - 21:47 Uhr

Liebe Tiffe,

ja, es ist richtig, dass du möglicherweise einen oder sogar mehrere Wunddrainageschläuche in den Bauch bekommst.
je nach dem wie stark es bei der OP blutet. Man kann das nicht vorhersehen. Ich denke man braucht keine unnötige Angst deswegen haben, aber man muss sich vor Augen führen,
dass es sich um eine Bauch OP handelt.
Das bedeutet auch, dass du dich auf einstellen musst wahrscheinlich einen Tag nicht aufstehen zu können um selbst zu Toilette zu gehen.
Die Drainage wird oft schon am nächsten Tag gezogen.
Aber wie gesagt, wie lange und ob überhaupt ist idividuelle verschieden.

Alles Liebe Schlummi 28. SSW

Beitrag von s1985w 29.09.06 - 21:50 Uhr

Hi,
also ich habe erst letzte Woche bei einem Kaiserschnitt zugeschaut (bin in der Ausbildung zur Krankenschwester) und das einzige was die machen ist, dass sie das Blut absaugen, kann man sich so vorstellen, wie beim Zahnarzt der Speichel abgesaugt wird, aber von einer Wunddrainage is da nie die Rede. Das war früher so üblich, aber heutzutage ist das nicht mehr nötig. Also lass dich nicht verrückt machen.

MfG

Sabine+ Baby inside (28.SSW)

Beitrag von zaubertroll1972 29.09.06 - 21:57 Uhr

Hi,

ich hatte auch einen WKS und hatte keinen Schlach im Bauch. Alles verlief gut und planmäßig. Uns ging es gut und es war halb so schlimm!

LG Z.

Beitrag von sunny0804 29.09.06 - 23:18 Uhr

Hallo!

Wenn ich mich auch mal einmischen darf......

Ich hatte ebenfalls einen KS aber keine Drainage ( Schlauch ) im Bauch.

Ich habe auch nix tolles über einen KS zu berichten! GAR NIX !!!

Ich weiß aber, dass 2 andere Damen bei mir auf dem Zimmer, die ebenfalls einen KS hatten, Drainagen liegen hatten, worauf es jetzt nun ankommt, ob man eine bekommt oder nicht weiß ich nicht aber auch HEUTE ist es wohl noch so, dass man eine Drainage bei gewissen KS bekommt.

LG
Sunny

Beitrag von zaubertroll1972 30.09.06 - 21:51 Uhr

Hi,

natürlich darfst Du Dich einmischen. Aber antworte doch bitte der Dame die gefragt hat. Ich hatte keine Frage!

LG Z.

Beitrag von mm1902 30.09.06 - 02:44 Uhr

Hallo!

Meine Schwester hatte 3 KS, weil sie nicht spontan entbinden konnte...!
Nur so nebenbei: Sie leidet sehr darunter, dass es so ist!!!

Beim letzten vor 3 1/2 Monaten hatte sie einen Schlauch für's Blut gelegt bekommen und auch den Katheder.

Gruß
M.

Beitrag von mm1902 30.09.06 - 02:48 Uhr

Ich noch mal...

Wieso hast du eigentlich solche Angst vor dem 'Schlauch' ?

Das dürfte dann doch angesichts der OP mit allem drum und dran das kleinste Übel sein...!?!

M.

Beitrag von winniethepooh 30.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo Tiffe,
das mit dem "Schlauch im Bauch" stimmt manchmal, allerdins hört sich das hier so dramatisch an...es ist eine Wunddrainage, damit die Wundflüssigkeit ablaufen kann. Das tut weder weh´noch ist es sonstwie schlimm, du musst die Dinger (ich hatte 2) eben nur immer mitnehmen (Toilette, Waschbecken). Nach 2 oder 3 Tagen werden die Schläuche gezogen, was etwas ziept aber mehr nicht. Man sagte mir im KH, viele Frauen brauchen diese Schläuche nicht. Meine Bettnachbarin (auch KS) hatte keine.
Wenn´s mehr nicht ist, was dich beunruhigt, das ist wirklich unnötig. Die Schläuche waren mir echt egal, ich merkte die gar nicht. Da ist der Katheter unangenehmer und davon weisst du ja sicher.
LG Sylvia

Beitrag von wallbreaker 30.09.06 - 12:17 Uhr

...generell sollte man vll doch nciht ganz außer acht lassen, daß ein kaiserschnitt auch heute noch eine große bauchoperation ist.....das ist meistens nciht der "angenehme, schmerzlose" weg, das kidn auf die welt zu bekommen...



*leise in den raum stellt udn wieder geht*...