bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wiedislos 29.09.06 - 22:06 Uhr

hallo
meine tochter leonie ist 11 monate alt und total auf mich und ihren papa bezogen.wenn sie woanders hin soll und sei es auch nur für 5 minuten weint sie bitterlich! ich habe sehr liebe schweigereltern und sie lieben die kleine abgöttich!leider geht sie auch net zu ihnen.jetzt würden sie morgen gerne mal mit der kleinen alleine in den zoo gehen. sie würden sich so sehr freuen. ich habe nur so sorgen das die kleine nur weint und das ich sie weinend gehen lassen könnte. sie sagen wenn sie erst mal mit ihr alleine bei den tieen sind dann würde sie sich schon beruhigen und sich auch wohl fühlen,und wenn gar nix hilft dann würde ihr papa sie sofort abholen. der zoo ist so 10 min mit auto weg.würdet ihr sie gehen lassen oder lieber noch warten bis es mal besser wird.
ich würde es den schwiegereltern so sewhr gönnen einen tag mal nur mit der maus aber andererseits will iuch net das sie weint

lieben gruß bine mit leonie

Beitrag von mimi08152004 29.09.06 - 22:16 Uhr

Hm
Wenn der Zoo nur so kurz weg ist dann würd ich es einfach mal probieren. Wenns nicht geht, dann kehren sie halt wieder um...Der Eintritt ist zwar futsch aber wenn mans nicht ausprobiert, dann weißt Du ja nie ob es mal klappt. Es kann ja auch sein daß du mal krank bist und drauf angewiesen daß jemand einspringt.

Aber ich würde eine klare Absprache mit den Schwiegereltern treffen. Wenn Du Dich drauf verlassen kannst daß sie wiederkommen, dann probiers.

Auf ein gutes Gelingen und einen freien Mittag für Dich #blume

Miriam

Beitrag von espirino 29.09.06 - 23:02 Uhr

Hallo Bine,

ich würde es auch versuchen. Oft ist es wirklich so, daß die Kleinen nur weinen solange Mama zu sehen ist. Ist sie dann erstmal weg, wenden sie ihre Aufmerksamkeit auf andere Personen. So war es mit meinen beiden auch. Ich habe sie abgegeben und wenn ich mich rumdrehen wollte, fingen sie an zu weinen. Und dann bekam ich erzählt: "Kaum das du weg warst haben sie aufgehört."
Im Zoo hat deine Kleine ja auch viel zu schauen und wird dich nicht permanent suchen. Außerdem gibst du ihr so die Möglichkeit etwas mehr Selbstvertrauen in sich zu fassen, wenn sie es nämlich schafft keine Angst zu bekommen, auch wenn du nicht dabei bist, das stärkt sie und öffnet neue Möglichkeiten für andere Freizeitgestaltungen. Außerdem kennt sie ja ihre Omas und Opas und lernt sie so noch besser kennen.
Viel Glück

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von liebmaus 29.09.06 - 23:23 Uhr

Hallo
Ich habe auch eine eher anhängliche Tochter, aber wenn die schlimmste Fremdelphase vorbei ist würde ich es auch einfach mal ausprobieren,
In den letzten elf Moanten hat Euer Schatz genug Sicherheit bekommen und diese kann ja auch nur weiterwachsen wenn er erfährt, dass ihr wiederkommt, auch wenn ihr mal weg seid.

Nur Mut

Beitrag von emanuelle24 30.09.06 - 09:23 Uhr

hallo bine mein sohn war vor kurzem auch noch so . ich habe denn rat vom kinderarzt bekommen einfach denn kleinen mit der oma spaziren zuschicken .am anfang ,die ersten 5 min hat er geweint aber danach war alles interesanter als die trennung von mir. und als er wieder kam (er ist 2 jahre)sagte er mama dada gehen mit oma zoo. und seid dem klappt es sogar mit dem schlafen bei oma über nacht. ich hoffe ich konnte dir helfen .gruß emanuelle und julian#liebdrueck#liebdrueck