Wieviele Paten?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sternchen7778 29.09.06 - 22:26 Uhr

Hallöchen,

an alle, die Ihre Kleinen schon haben taufen lassen oder es noch vorhaben:

Habt Ihr nur einen Paten/ Patin? Oder einen Patenonkel UND eine Patentante bzw. mehrere Patenonkel/ Patentanten?

Ich hab' nämlich gerade eine kleine Diskussion mit einer Freundin am Laufen, da wir nur einen Paten für Felix haben werden. Sie ist aber der Meinung, das wäre sehr ungewöhnlich. Ich widerrum kenne es nur so.

Wer von uns hat denn nun "recht"? Was ist denn das Übliche?

LG, Sandra.

Beitrag von sammy111 29.09.06 - 22:31 Uhr

Hallo Sandra,

also ich denke das kann man Händeln wie man möchte.
Wir haben z.B. drei Paten für Emily.

L.G. Gabi

Beitrag von jindabyne 29.09.06 - 22:35 Uhr

Wir haben zwei für unsere Tochter, weil ich das so kenne und wollte...

Mein Mann hat aber selber nur eine Patentante, bei denen ist das in der Familie so üblich...

Freunde meiner Schwester haben ihren Kindern je VIER Paten mitgegeben...

Also jeder so wie er denkt... #gruebel

LG Steffi

Beitrag von necky83 29.09.06 - 22:36 Uhr

Hallo Sandra,

das kannst Du machen, wie Du das moechtest. Wir haben 3 Paten fuer unsere Rakete:-D 2 Tanten und einen Onkel;-)

LG

Nadine und Brian-Lee


www.brian.beep.de

Beitrag von jor 29.09.06 - 22:39 Uhr

Hallo,

wir haben für unseren Sohn auch zwei Paten. Aber das kann man machen wie man möchte. Ich kenne viele die haben nur einen Paten und auch viele die zwei Paten haben. Da gibt es keine Vorschriften.

Viele Grüße

Beitrag von yasemin27 29.09.06 - 22:46 Uhr

huhuu

ich habe für meine drei großen auch immer 2 paten und für den kleinen der nächstes jahr getauft wird, werde ich auch drei haben ......


Beitrag von missatd 29.09.06 - 22:49 Uhr

Hallo Sandra!
Heutzutage kann man das denke ich machen wie man will.
Meine Tochter hat nur eine Patin.
Mir ging es dabei einfach um eine feste Bezugsperson neben den Eltern oder auch neben der Mama eine andere weibliche Bezugsperson.

Ich kenne das so, daß es nur einen Paten gibt, bzw ein Ehepaar als Paten, weil die Bedeutung der Paten ja ursprünglich auch dahin geht, daß im Falle der Fälle, also falls den Eltern was passieren sollte, jemand die Verantwortung für das Kind übernimmt und es zwecks Klarheit in der Hinsicht nicht lauter verschiedene Paten hat.

So kenne ich das.