30% Kürzung ?????????????

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ichbinauchda 29.09.06 - 23:07 Uhr

Hallo..............

alsoooooo..........hatte bis heute einen 400 Euro Job, der nun wegfällt weil ich durch verkürzte Öffnungszeiten überflüssig geworden bin !!!!! Nun habe ich auch gleich heute ein Schreiben bekommen, dass mir von Hartz IV 30% gekürzt werden weil ich die Urlaubs- und Krankheitsvertretung abgelehnt habe ( wurde mir angeboten ) .........nur wie soll ich das machen, wenn jemand z.B. krank ist, die mich um 8 Uhr anrufen dass ich um 8:30 auf der Matte stehen muss......mit 2 Kids ( der KLeine ist 2,5 Jahre ) !!!! Davon abgesehen war das Arbeitsklima so unerträglich dass ich da eh nicht mehr länger hätte weiterarbeiten können.......habe den ganzen Frust schon an den Kindern ungewollt ausgelassen wenn ich wußte, ich muss den nächsten Tag zur Arbeit :-( wie soll ich denn das mit 30% weniger packen ?????????

Dürfen die das überhaupt ?????????? Was soll ich machen ?????????????????????????? #gruebel

Beitrag von silberknopf 30.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo,

ob die das dürfen, weiß ich leider auch nicht. An deiner Stelle würde ich erstmal einen Widerspruch schreiben und deine Problematik mit der kurzfristigen Kinderbetreuung darlegen. Das ganze dann per Einschreiben mit Rückschein zum AAmt schicken oder persönlich hinbringen und dir eine Empfangsbestätigung geben lassen.

LG,
Silberknopf

Beitrag von baby4404 30.09.06 - 10:51 Uhr

Hallo

Ja, die dürfen das... Die gehen wahrscheinlich davon aus, das du weierhin arbeiten kannst ,da du ja auch den 400€ Job machen konntest. Also bis du bei denen als Arbeitssuchend gemeldet und somit dürfen die das.
Ich selbst bin auch Mutter, und solange meine jüngste ( 7 Moante) nicht im Kindergarten ist, brauche ich nicht arbeiten gehen. Der Satz bezieht sich allerdings auf brauche, nicht, das ich nicht will.

Wenn du nochmehr fragen hast, meld dich über meine VK... LG

Beitrag von junimond.1969 30.09.06 - 11:22 Uhr

Wenn Du nachweisen kannst, dass Du die Vertretung allein deswegen abgelehnt hast, weil die Kinderbetreuung nicht gesichert ist, dürfen "die" das nicht.

"Was soll ich machen ??????????????????????????"

Deine "?"-Taste klemmt.

Was Du machen solltst? Ggf. Widerspruch einlegen.