Hilfe - ein kleiner Zorngiggel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternche78 29.09.06 - 23:21 Uhr

Hallo,
dreh noch durch, seit ein paar tagen ist mein kleiner #sonneschein ein richtiger zorngiggel #drache geworden, wenn er nicht das bekommt was er möchte oder wenn es nicht so geht wie er es gerne hätte, brüllt er los, so richtig schön zornig, ich erkenne ihn gar net wieder, heute morgen hat er so gebrüllt das sein papa die treppe runter gerannt kam weil er dachte es sei was schlimmes passiert, passiert war nix ausser das ich in tim's augen zu langsam war beim flasche machen !!!!! böse mama !!! ich kenn das net von ihm und weiß auch gar nicht recht was ich machen soll, habe schon gedacht ich laß ihn einfach mal stehen und verlasse den raum, aber der brüllt und brüllt #heul#heul#heul#heul----- die armen nachbarn ! kann ihn ihn aber auch nicht alles machen lassen wie er es gerne möchte. ich tröste mich damit das es nur eine phase ist und die bestimmt !!! bald vorbeigeht. #kratz

würde mich über tips und ratschläge freuen !

lg meli mit #baby TIM LUCA 28.09.05

Beitrag von espirino 29.09.06 - 23:27 Uhr

Hallo Meli,

#liebdrueck
Das geht vorbei und am schnellsten, wenn du dem ganzen nicht allzu viel Beachtung schenkst. Er entdeckt seinen Willen und sieht anhand deiner Reaktion, was er mit seiner alles so erreichen kann. Am besten tust du so, als sei gar nix passiert, redest ruhig mit ihm weiter, daß es gleich losgeht (mit trinken usw.) und läßt ihn einfach manövern. So merkt er am schnellsten, daß sich trotz seines "Anfalls" in deinem Verhalten nichts ändert, etwas nicht schneller geht, oder er etwas bekommt, was er sonst nie bekommen würde.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von zaupel 29.09.06 - 23:30 Uhr

hi meli,
unsere kleine tochter hat auch phasenweise solche wutausbrüche!
ich glaube, das machen fast alle kiddis durch plus deren eltern *g*:-[
wenn tami zu grantig wird, dann sage ich ihr einfach in ernsthaftem ton, was los ist und daß ich es nicht supi finde wenn sie mich so anschreit. wenn das nicht hilft, dann bringe ich sie kurzerhand mal in ihr zimmer und es dauert auch nicht lange dann ist alles wieder ok!
ich denke, wir können trotzdem froh sein, so 'lebendige' kiddis zu haben!
lg zaupel :-)
ps: wegen der nachbarn mache ich mir schon lange keine sorgen mehr.....;-)