muss ich schlechtes Gewissen haben?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von aennches1981 29.09.06 - 23:46 Uhr

Hallo.
Hab mal ne blöde Frage.
Ich und mein Mann sind beide Studenten und im Grunde noch von unseren Eltern abhängig. Wir haben bereits einen Sohn (11/2 Jahre) und wünschen uns ein zweites Baby. Nun ist es so, dass Luka oft bei den Omas ist, wenn wir für die Uni schaffen. Die Omas nehmen ihn auch gerne, das ist nicht die Frage, aber irgendwie hab ich jetzt Schiss, dass sie komisch reagieren, wenn wir jetzt mit nem zweiten Baby kommen, da sie sich um dieses ja dann auch von Zeit zu Zeit kümmern müssten. Wir werden zwar jetzt beide bald mit dem Studium fertig, aber trotzdem wären die Kleinen bis dahin öfters bei Oma. Was denkt ihr drüber. Es ist halt so, dass wir bei den Schwiegereltern im Haus wohnen und Luka sowieso, auch wenn wir nichts arbeiten müssen bei Oma und Opa ist. Meine Mama ist berufstätig. Sie liebt ihn abgöttisch und trotzdem habe ich ihr gegenüber immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie Frage, ob Luka zu ihr kann. Es kommt auch selten vor, dass sie von sich aus vorschlägt, den Kleinen zu nehmen.
Oh Gott, was sollen wir nur tun?
Danke für die Antworten.

Beitrag von finnichen 29.09.06 - 23:54 Uhr

Hi
Wenn ich an deiner Stelle wäre würde ich vielleicht genauso denken.
Ich glaube ich würde warten.
Dann hast du ein zweites Kind aber "richtig"(sei nicht böse) drum kümmern tun sich ja die Großeltern,auch wenn ja nicht ganz stimmt.Man muß darüber nachdenken das du natürlich noch eine größere Belastung an deine Eltern/Schwiegereltern abgibst(und deine Ma arbeitet auch noch)
Kannst du denn nicht mal mit deiner Mutter darüber sprechen???Nur mal so unverbindlich???
Sonst warte doch noch so lange bis du mit dem Studium fertig bist,und dann legt ihr los..............#sex#sex#sex

Aber das müßt ihr halt selber entscheiden.Ich denke jeder hat dazu eine andere Meinung

LG Finnichen#blume

Beitrag von weiblich_28 30.09.06 - 00:36 Uhr

Hallo,

wenn ihr bald mit dem Studium fertig seit, fangt doch so an zu üben, das du vor der Geburt deine Prüfungen in der Tasche hast. Dann kannst du dich erstmal um die Kleinen kümmern und dein Schatz geht erstmal alleine das Geld verdienen...

Ich finde es nicht so gut, wenn man Kinder in die Welt setzt und sie dann in erster Linie bei Oma und Opa parkt. Die haben ja vielleicht auch noch was anderes vor als eure Kleinen ständig zu betreuen?

Ich würd die liebe Hilfe von den Großeltern nicht überstrapazieren....


LG Ela

Beitrag von sternschnuppe88 30.09.06 - 08:56 Uhr

ich glaub in deiner situation würde ich noch warten!
Klar kann man auch mal seine Kinder zu den Großeltern oder Urgroßeltern "abschieben", die freuen sich darüber ja meist auch! Aber das von vorn herein so einzuplanen find ich nicht so toll (soll kein angriff sein)! AUserdem hast du doch dann auch viel mehr von deinem Zwerg wenn du dich drum kümmern kannst!