Ein paar Fragen zum Abpumpen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von vonni_29 30.09.06 - 00:07 Uhr

Hallo,

ich habe mal ein paar Fragen wg. Milch abpumpen:

#flasche Wann ist die beste Zeit zum Abpumpen? Zwischen 2x Stillen oder direkt danach?

#flasche Kann mein Kleiner satt werden, wenn ich kurz vor dem Anlegen abgepumpt habe?

#flasche Welche Temperatur muss abgepumpte Milch haben? Kann ich sie bei Zimmertemperatur geben oder muss sie erwärmt werden?

#flasche Wie lange hält sie die Milch im Kühlschrank?

#danke für eure Hilfe!
LG Vonni

Beitrag von finegal78 30.09.06 - 00:26 Uhr

Zwischen 2x stillen ist besser, wenn dein Kleiner viel trinkt, sind deine Brüste nach dem Stillen total leer. Obwohl da die Milchbildung in vollem Gange ist, würde es einfach zu lange dauern.

Bei der 2. Frage denke ich, die kann man nicht pauschal beantworten. Bei einer Frau, die superviel Milch hat vielleicht schon oder wenn du ein Baby hast, das relativ wenig trinkt oder nur eine Seite möchte (bei einem Neugeborenen). Ich würde das aber nicht raten, oder wenn, einfach nur wenig abpumpen, z.B. 60 ml.

Die Milch hält mindestens 24 Stunden (hab auch schon 48 Stunden gelesen, aber da wäre ich vorsichtig). Frier die Milch am besten ein, dann hält sie bis zu 3 Monate.

Beitrag von finegal78 30.09.06 - 00:31 Uhr

Ach ja, hab grad gelesen, dass dein Benjamin noch so klein ist, wenn er nur eine Seite trinkt, kannst du ja vor dem Stillen immer die Seite abpumpen, von der er nicht getrunken hat, da sich die Milch auf der anderen Seite ja auch nachbildet, sollte das kein Problem sein. Wenn er dann noch Hunger hat, kannst du ihm einfach die andere Seite anbieten. Allerdings wird das nur vorübergehend möglich sein, die meisten Babies werden schon nach einem Monat viel gefräßiger und wollen beide Busis (ich hab so einen Extremfressack, der hat schon im Krankenhaus 110 ml am 2. Tag nach der Geburt getrunken - o-Ton Schwester: "den brauchen wir nicht wiegen, der säuft wie ein Loch". ;-)

Beitrag von vonni_29 30.09.06 - 00:40 Uhr

Riesig, was ein Spruch ;-) Danke für die Antworten!!

Benjamin hatte im Krankenhaus gar nichts getrunken, erst am letzten Tag damit angefangen und jetzt trinkt er meist an einer Seite, schläft ne Weile und trinkt dann ab und zu nochmal an der anderen Seite. Werd's mal so versuchen wie du gesagt hast, mal schauen, ob es ihm genügt.

LG Vonni

Beitrag von guagua 30.09.06 - 10:07 Uhr

Hallo!

Die Stillberaterin mi KKH hat gesagt, dass sich die Milch im hinteren Teil des Kühlschrankes 72 Stunden (also drei Tage) hält. Du kannst sie auch im Gefrierschrank (drei Sterne) ein halbes Jahr lang einfrieren! #snowy #flasche #pro
Man sollte die Milch schon auf Körpertemperatur erwärmen, darf sie aber nicht nochmal aufwärmen. Wenn dein Kleiner nicht so viel trinkt und die Milch abkühlt, kannst du sie ihm auch im Verlauf der nächsten ein bis zwei Stunden bei Zimmertemperatur geben!

SchöGrü,
Guagua

Beitrag von vonni_29 30.09.06 - 13:33 Uhr

Hey danke, das ist ja gut zu wissen!
LG Vonni