25. SSW und zwischendurch immer Angst, daß was mit der Kleinen ist....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carinamaria 30.09.06 - 06:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Ach, ich hab grad wieder so eine Phase, in der ich die Kleine nur zaghaft und nicht ganz so oft spüre wie sonst, bin in der 25. SSW. Da mach ich mir immer gleich Sorgen, ob alles ok ist. Versuche sie dann mit Schütteln am Bauch zu wecken - nichts. Erst spät abends meldet sich sich dann doch meistens. Gehts Euch auch so? Meinen nächsten Termin beim FA hab ich erst nächste Woche. War früher nie so ängstlich und dachte nach der 12. SSW kann ich die SS geniessen. Doch nun mach ich mir immer wieder noch Sorgen, freue mich so auf unsere kleine Maus.
Gehts Euch ähnlich?

Wünsche Euch eine schöne Restschwangerschaft und alles Gute für Euer Kleines und Euch.

Liebe Gruss
Carinamaria mit Bauchzwerg

Beitrag von 03.06.06 30.09.06 - 06:13 Uhr

hallo carina,

da hatte ich auch,und eswurde bei mir nicht besser,erst so die letzten 2wochen #heul#

glg moni und luca

Beitrag von sweetsally 30.09.06 - 06:14 Uhr

Guten Morgen carinamaria!

Sei getröstet, es geht nicht nur dir so!
Ich bin nun in der 24.ssw und mein Kleiner Höhlenmensch lässt momentan auch immer mit seinen Bewegungen auf sich warten, Bauch schütteln oder ihn leicht reizen indem ich auf den Bauch drücke bringt alles nichts, er "meldet" sich nur wenn er Lust dazu hat!
Mache mir dann auch immer ziemliche Sorgen, dass was nicht in Ordnung sein könnte,aber wenn er sich dann doch wieder bewegt hat dann komme ich wieder langsam zur Ruhe.
Habe leider erst wieder am 12.10. meinen nächsten FA-Termin,dabei möchte ich meinen kleinen Fratz doch so gerne so schnell wie möglich wieder sehen!
Naja,so richtig genießen konnte ich meine Schwangerschaft noch nicht,erst Dauerblutungen bis zur 19.ssw und seit der 20.ssw Frühwehen,aber die klingen nun so allmählich wieder ab. hoffe ich habe noch Chancen auch meine Schwangerschaft genießen zu können.

Wünsche dir und deiner kleinen Maus alles Gute und eine schöne Restschwangerschaft!

Liebe Grüße Schweetsally 23+3 mit #baby boy inside

Beitrag von brianna123 30.09.06 - 07:31 Uhr

Hallo Carinamami!

Mir ging es ganz genauso! Manchmal hatte ich sogar Angst einzuschlafen, weil ich dachte, vielleicht bewegt sich das Baby, wenn ich schlafe und ich verpasse es und mache mir tagsüber wieder Sorgen!

Hast du eine Spieluhr, die du dir auf den Bauch legen kannst? Versuch es mal damit! Beruhigt die Babys übrigens auch sehr, wenn sie auf der Welt sind!

Sabrina und Georg (18.04.2006)

Beitrag von doris.r. 30.09.06 - 07:54 Uhr

Hallo CarinaMaria!

Das kenne ich nur allzu gut. Und ich bin schon in der 28.SSW. Ich dachte, dass ich das Kind von Woche zu Woche immer häufiger und vor allem kräftiger spüre, aber es ist immer noch so, dass ich einige Stunden nichts spüre und dann macht es meist nur kurz poch, poch, poch. Dann heisst es wieder warten.
Ich bin allerdings schon im GVK und dort machen wir nach einer Meditation zu Beginn immer ein paar Atemübungen. Durch die NAse tief in den BAuch einatmen und dann langsam durch den Mund wieder ausatmen. Das ein paar mal und dann kurze Pause und wieder wiederholen. Lustigerweise meldet er sich dann immer recht bald. Vielleicht magst du es ja auch mal probieren.

lg und wir sollten versuchen, uns nicht allzu viele Sorgen zu machen (wobei die wohl mit der SS beginnen und nie mehr enden werden. Wir werden eben Mütter. Grins

doris

Beitrag von stella83 30.09.06 - 08:04 Uhr

Hallöchen,

das ist ganz normal. Ich bin in der 40. SSW und hab auch wieder Ängste, dass "etwas nicht stimmt". Aber vertraue auf deinen Körper. Dein Körper leistet wunderbares und das wird er auch weiterhin!
Betüglich den Bewegungen: ich hab meinen Schlumpf die gesamte Schwangerschaft fast nie gespürt. Wenns gut geht 1-2x am Tag. Die Kinder sind halt auch im Bauch schon sehr unterschiedlich. Falls du dir aber wirklich Sorgen machst dann kannst du ja schon früher zum Arzt gehen, oder? Denn wenn du dich fertig machst dann hat das auch keinen Sinn!

LG

Beitrag von ich_und_ich 30.09.06 - 09:22 Uhr

Halli Hallo,

also mir geht es auch so.

Ich bin 24. (fast 25.) Woche und spüre meine Kleine momentan nur sehr selten und wenn dann auch sehr zaghaft meistens. Vor allem Abends, wenn ich mich ganz lang strecke. Aber manchmal auch das nicht.. Ich bilde mir dann immer ein, dass sie jetzt eben wächst oder viel schläft... Irgendwann macht es dann wieder "klopf-klopf" und alles ist ok..

Mich verunsichert das nur aus dem Grund, weil ich es vor 2 Wochen viel intensiver und öfter gespürt habe. Aber vielleicht hat es sich jetz einfach in eine andere Position gedreht und/oder gemerkt, dass die dauernde Strampelei doch zu anstrengend ist ;-)

Wird schon alles gutgehen.

Liebe Grüsse

Ich und Ich (23+5)

Beitrag von hebigabi 30.09.06 - 09:37 Uhr

Besorg dir doch eine Hebamme, die dich während der ganzen SS betreut, die kann dann zwischendurch mal Herztöne hören- zu deiner Beruhigung.

LG

Gabi