Elterngeld beschlossen... sind wir Eltern 2. Klasse (Dezembermamis)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausmissi 30.09.06 - 08:03 Uhr

Hallo

Mein Et ist vorraussichtlich der 18.12.06,
das Elterngeld gilt aber ab 01.01.07 00.00 Uhr.
Fühle mich zweitklassig nur weil meine Tochter ca. 10 Tage zu früh fürs Elterngeld das Licht der Welt erblickt.

Meiner Ansicht nach sollte es hier eine Übergangslösung geben.
Elterngeld ab 01.01.07 aber eben nur 11 Monate ( Et Dez).

Was meint ihr
danke
mausmissi

Beitrag von back_in_heaven 30.09.06 - 08:09 Uhr

Hallo Mausmissi!

Ich versteh deinen Ärger total...

Aber wenn die jetzt auf die Dezemberbabys 06 Rücksicht nehmen, dann gehen die Novembis auf die Barrikaden... und dann die Oktobis ... und immer so weiter.

Wo sollen die denn die Grenze ziehen?

Ich hab leicht reden, mit meinem April-Baby, ich weiß...

Aber ärger dich nicht zu sehr....


Lieben Gruß

Back und #baby inside 14ssw

Beitrag von gedankenspiel 30.09.06 - 08:14 Uhr

Alles hat 2 Seiten.

Ich entbinde im Januar 2007 - und bin dadurch im Nachteil.
Denn das neue Elterngeld wird nur noch 1 Jahr gezahlt.

Wollen wir tauschen?!


Gruß,

Andrea

Beitrag von pummelchen7182 30.09.06 - 13:31 Uhr

Mir geht´s genauso. Wir sind stark im Nachteil 2007. Nur noch 1 Jahr Geld und auch nicht viel mehr als das bisherige
Erziehungsgeld #schmoll.

LG Judith (19+6 SSW)

Beitrag von radoki 30.09.06 - 08:19 Uhr

ich find das neue Elterngeld total ungerecht...ich bin nämlich noch zuhause wegen meiner Kinder und hätte nach dem alten Modell Erziehungsgeld bekommen. So kireg ich garnix und so wird es den meisten Frauen später auch gehen, wenn sie nämlich keinen Betreuungsplatz unterm dritten Lebensjahr bekommen und zuhause bleiben müssen und dann in der Zeit nochmal ein Kind bekommen, dann gehen sie nämlich auch leer aus, weilse ja zuhause saßen...ganz tollll das neue Elterngeld..lohnt sich eigentlich nur für superreiche Leute...:-[

Beitrag von honigmami 30.09.06 - 08:42 Uhr

Ganz meine Meinung, es dürfen wohl nur noch reiche Leute bzw. solche, die BEIDE berufstätig sind, Kinder kriegen. Ich bin seit 5 Jahren daheim bei meinem Sohn, arbeite aber auf 400 Euro. Teilzeit würde sich nicht rentieren, weil ich dann evtl. 200 oder 300 Euro mehr hätte, dies aber für ne Betreuung für meinen Sohn draufgehen würde. Es hat halt nicht jeder das Glück, daß sich die Grosseltern jeden Tag um die Kinder kümmern.
Tja, und nun eben nur 300 Euro für ein Jahr, echt lächerlich.

Beitrag von mamamaus12 30.09.06 - 09:06 Uhr

Hallo
bei uns ist es auch so, wir haben 3 (bald 4 ) Kinder, mein Mann arbeitet und ich bin seit dem Studium bei den Kidnern zuhause. Aber ganz leer gehen wir ja nun nicht aus, 300 Euro kriegst du ja sowieso die ersten 12 Monate udn was ich eben in der Zeitung gelesen habe: wenn in einem Haushalt 2 Kinder unter 3 Jahren oder 3 Kinder unter 6 Jahren leben gibt es zusätzlich 75 Euro drauf jeden Monat: Jipie! Das versöhnt mich mit dem Elterngeld. 375 Euro 12 Monate lang ist für uns super!
Alles Gute
Kristin

Beitrag von emelie.ylva 30.09.06 - 09:07 Uhr

im grunde stört es mich ehrzlich wenig was ich bekomme denn ich weiß das ich soviel bekomme wie auch bei den anderen nämlich 300€ schade ist nur das ich anch einem jahr nicht weiß was ich machen soll...keine plätze sind hier, keine möglichkeit mein kind unterzubringen wenn das erste jahr um ist!! klar wäre nach 2 jahren auch so aber so muß ich nur ein jahr mit wenier auskommen und nicht zwei!! ich entbinde vorausichtlich im mai 07 aber mein landeserziehungsgeld läuft bis mai 07!! ungerecht finde ich es weil unsere kinder nicht soviel wert sind wie die anderer menschen...schade eigentlich!! achja was ich auch nicht verstehe...einsparen tun die doch auch nicht....jetzt schießen die reichen babys wie satt aus dem boden...würde mir doch auch kein jahresurlaub entgehen lassen wenn ich gut für bezahlt werde und ne nanny kann man sich da allemal leisten...grinz...ironie off

Beitrag von honigmami 30.09.06 - 09:53 Uhr

Ganz deiner Meinung !
Den Höchstbetrag von 1600 Euro kassieren und dafür noch ein Kind UND ein Jahr zuhause...und die anderen Deppen können gucken, wie sie ihre Familie über Wasser halten...

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:07 Uhr

superreich????

also, ich bin ciherlich nicht superreich. mietwohnung, aut auf kredit, keine großen sprünge.

bin aber froh über das elterngeld. damit kann ich wenigstens daheim bleiben. mit dem erziehunsggeld müsste ich nach 8 wochen arbeiten gehen und mein baby hergeben.

ihr könnt wenigstens 1 jahr daheim bleiben. wo ist das problem??? wollen wir tauschen? dann bleib ich an deiner stelle mti dem elterngeld daheim ( der mindestbetrag liegt ja auch wie beim erzgeld bei 300€ ) und du gehst nach 8 wochen schaffen, dein kind musst du dafür in betreung geben.

alles hat 2 seiten. ihr fühöt euch als eltern 2. klasse.
ich konnte mir bis jetzt nicht mal ein kind leisten....wer ist da 2. klasse???

gruß: suri

Beitrag von nudelmaus27 30.09.06 - 08:31 Uhr

Hey,

wie schon gesagt es gibt immer zwei Seiten.

Ich zum Beispiel bin froh noch normal 2 Jahre Erziehungsgeld zu bekommen, da ich leider keine Arbeit hatte (trotz redlicher Bemühungen) vor der Schwangerschaft und sonst 10 Monate eingebüßt hätte! Andererseits ist es für Erwerbstätige die ihr Kind im Dezember noch bekommen wirklich doppelt bitter aber irgendwo muss eine Grenze sein und Übergangslösungen, gibt es in diesem Staat ja eh nie, entweder bist du arm oder reich, dazwischen gibt es schon lange nichts mehr! LEIDER!

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von honigmami 30.09.06 - 08:32 Uhr

Ich würde liebend gern mit dir tauschen. Das Elterngeld ist total ungerecht und ich habe GEHOFFT, daß es NICHT durch geht. Mir wäre Erziehungsgeld 100x lieber, dann würde man nach wie vor 300 Euro kriegen,aber für 2 JAHRE und anschliessend Landeserziehungsgeld für ein Jahr. Und jetzt: Ich kriege lächerliche 300 Euro, aber nur für EIN JAHR !!!
Was mach ich nach diesem Jahr ?? Hier gibt es nirgends Krippenplätze, Tagesmütter sind zu teuer und Kindergarten nimmt keine so kleinen Kinder !
Das mit den 2 Monaten Väterzuschlag ist auch der Witz, weil wenn mein Mann ernsthaft bei seiner Arbeit sagen würde, er geht jetzt in Erziehungsurlaub, dann würde er sowieso den Flug kriegen...
honigmami
22+5

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:04 Uhr

sorry, ungerecht finde ich das erziehungsgeld.
ich würde mit 300€ nicht leben können und müsste mein baby nach 8 wochen abgeben und wieder arbeiten.

da frag ich mich schon, wer schlechter dran ist.

ihr könnt auch mit dem neuen elterngeld daheim bleiben. zumindest 1 jahr.

und ich? wenn mein baby 2006 kommt, hab ich nur den muschu. sonst nix.:-(

wollen wir tauschen?

gruß: suri ( 27.ssw )

Beitrag von honigmami 02.10.06 - 15:31 Uhr

Du würdest mit 300 Euro nicht leben können ? Wir MÜSSEN mit 300 Euro leben, wenn das Elterngeld kommt und noch dazu nur für ein Jahr....Sicher können wir auch mit dem neuen Elterngeld daheim bleiben. Aber nur für ein Jahr.

Beitrag von suri76 02.10.06 - 18:06 Uhr

also, wenn du keine kkversicherung zahlen musst und dein mann möglicherweise auch verdient, dann musst du nicht mit 300€ leben.
oder bist du beamtin, wie ich, der keine staatliche unterstützugn zusteht?
allein meine kkversicherung frisst 240€ , dann muss mein kind auch privat versichert werden. ( bei den privaten gibt es keinen muschu, frau muss den kompletten betrag weiterzahlen. ) mein freund hat kein einkommen, studiert.

kannst mir nicht erzählen, dass der staat eine familie mit kindern verhungern lässt? ihr werdet sicherlich mehr als 300€ zur verfügung haben.

und wenn nicht, am ende der diskussion steht immer noch: dein jahr oder meine 8 wochen....WILLST DU TAUSCHEN????

gruß: suri

Beitrag von sunda 30.09.06 - 08:33 Uhr

#kratz Irgendwo muss man doch die Grenze ziehen. Und würde man für die Dezemberkinder eine Übergangsregelung finden, würden sich vielleicht die Eltern von Novemberkindern beschweren. Dann könnte man da wieder eine Sonderregelung machen usw...wo soll das enden ? ;-)

Beitrag von jessie04 30.09.06 - 08:34 Uhr

moin an alle!

finde auch das elterngeld ist total sinnlos!
da wollen die das mehr babys auf die welt kommen, aber mit dem gesetz wird das nicht passieren.
ich entbinde im juni, bekomm es aber auch nicht weil ich ab morgen mit meiner ersten tochter ins dritte jahr gehe, wo ich zuhause bin.
die kinder bleiben dann einzelkinder, weil die eltern die keinen großen altersunterschied wollen, bekommen dann nix und können es sich net leisten dann.
die politiker denken wieder mal nur an sich!

lg tina

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:14 Uhr

meines wissen bekommst du auf alle fälle die 300€ plus geschwisterbonus.
aber halt keine 3jahre mehr.

ist doch besser als nix.

ich würde 2006 NIX bekommen. dürfte nachm muschu wieder arbeiten.

wollen wir tauschen? ;-)

gruß:_ suri

Beitrag von yvi0279 30.09.06 - 08:51 Uhr

Ich kann Dich verstehen... MIr ist das Elterngeld sehr wichtig, ich verdiene momentan gut und so kommen wir in den Genuß von ca. 1300 Euro im Monat - ein Jahr lang.

Uns würde das Geld sehr fehlen wenn wir dieses Jahr ET hätten - oder sagen wir so - es erleichtert uns die Umstellung ein wenig.

Manche trifft es schlechter, wir gehörten zum Glück zu denen welchen es damit besser geht. Ohne Elterngeld hätten wir gar nichts bekommen. Null. Außer Kindergeld natürlich.

Ich drück mal alle die, die in Zukunft schlechter da stehen und die, die im Dezember entbinden und das Elterngeld gut gebrauchen könnten #liebdrueck

LG Yvi ET 02.03.07

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:12 Uhr

wir sind ebenso, wie ihr getroffen. ET 4.1#schwitz, 2006 würden wir nix bekommen.
da dürfte ich nach 8 wochen wieder schaffen gehen.

frag mich, wer das von den anti-elterngeld-jammerer durchziehen könnte. #augen

mal ganz abgesehen davon, dass sehr sehr vielen, die "nur" 300€ bekommen würden, andere leistungen zustehen.....
mir nicht. ich MÜSSTE von 300€ leben. um meinem kind und mir die von meinem arbeitgeber vorgeschriebene krankenversicherung zu zahlen, brauche ich ca. 310€.

wo ich den rest hernehme, interessiert keinen. auch nicht die anti-partei.....

gruß: suri, die es nur mal sagen wollte. ;-)

Beitrag von ad79 01.10.06 - 14:47 Uhr

Bin auch nicht superreich. Sind 2 Verdiener und haben durch Hausbau einige Verpflichtungen. Wäre ohne Elterngeld wahrscheinlich nicht in der Lage gewesen, 1 Jahr zuhause zu bleiben, da wir für andere Leistung wie Erziehunggeld knapp über den Einkommensgrenzen gewesen wären.

Die Verpflichtungen interessieren niemanden, aber das wir doppelt (Lohn)Steuern... zahlen, und das seit Jahren, ohne Gelder vom Staat zu bekommen, auch nicht.

Ich finde das Elterngeld toll, es ist ein Schritt in die richtige Richtung für D und das Generationenmodell.
Schließlich werden diese Kinder später u.a.unsere (wahrscheinlich trotzdem sehr überschaubaren) Renten finanzieren.


Für die Dez.Eltern finde ich es auch ungerecht, aber vielleicht findet sich da noch eine Kompromissregelung.

Beitrag von buffy_79 30.09.06 - 08:51 Uhr

Guten Morgen Mausmissi,

irgendwie kann ich Deinen Unmut verstehen - bei uns ist der ET auf den 19.12.06 ausgerechnet.

Aber mal ganz ehrlich, wer sagt denn, dass sich unsere Zwergerl daran halten was Ärzte sagen ;-) . Es kann genauso sein, dass die lieben kleinen ihre Zeit "überziehen" und man dann doch unter das Elterngeld fällt. Genauso wie ein Januarbaby zu früh kommen kann...

Klar ist es ne blöde Situation. Aber ich würde sagen, im Vordergrund sollte die Geburt eines GESUNDEN Zwergerls stehen und nicht wann wie wo ich Geld für das Kind bekomme.

Ich denke mir in der Hinsicht - es ist unser Wunschkind und es war uns von Anfang an klar, dass wir wenn der Kleine da ist etwas sparsamer sein müssen und uns nicht mehr jeden "Mist" leisten können...

LG die buffy mit Krümmelchen 28+4

Beitrag von sunny0804 30.09.06 - 09:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Also ich sehe das Ganze ebenfalls wie Honigmami!!!

Ich bin GOTT SEI DANK ins Erziehungsgeld reingefallen. Meine Süße ist am 14.6. diesen Jahres geboren und obwohl ich vorher arbeiten gewesen bin und ziemlich sehr gut verdient habe, hätte ich dieses Elterngeld nicht gerne gewollt!

Ich hätte zwar "schlappe" 930€ im Monat bekommen aber eben nur !1 Jahr lang.... und dann??? Dann hätte ich wieder voll arbeiten gehen müssen ( ist bei meinem Jobnicht anders möglich ) und hätte meine Kleine abschieben müssen, was ich noch nichtmals gekonnt hätte, denn hier in der Nähe gibt es nur einen Kindergarten, der die Kinder erst ab 3 nimmt. So, dass wäre es eine Tagesmutti, die ich hätte arangieren müssen. Ich geben zu, ich bin eine der Mami´s, die gerne für ihr Kind 3 Jahre zu Hause bleiben möchte, nicht weil ich faul bin, sondern weil ich selber als Schlüsselking aufgewachsen bin und ich , so lange es möglich ist, es bei meinem Kind anders machen möchte!

So bekomme ich jetzt 300 € Erziehungsgeld und das 2 Jahre lang. Dann muss ich mir nur noch was für das letzte Jahr einfallen lassen aber eben nicht mehr für ganze 2 Jahre.

Ich persönlich finde das Elterngeld mehr als nur schei.....

WÜnsche allen noch viel Glück in Ihrer SS !!

LG
Sunny

Beitrag von mira2003 30.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo Sunny

sorry wenn ich mich einmische. Aber Du hättest die 930€ auf 2 Jahre strecken können und dann 465€ pro Monat bekommen.

Wäre besser gewesen als 2 Jahre "nur" 300€

Viele Grüße

Mira

die sich ihr kleines Geld dann auch auf 2 Jahre strecken lassen wird damit sie 2 Jahre zu hause bleiben kann. Erziehungsgeld hätte ich nicht bekommen

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:16 Uhr

ok, du müsstest nach 1 jahr arbeiten gehen. du möchtest es aber nciht.

WENN mein kind 2006 kommt, muss ich nach 8 wochen arbeiten gehen. weil wir von 300e nicht leben können.

wer von uns hat´s schlechter`?

ich 8 wochen? du 1 jahr?

so schei.... ist also das elterngeld gar nicht....

lg. suri

  • 1
  • 2