Baby im Mutterleib zu klein...was soll ich denken??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimimaus20 30.09.06 - 08:44 Uhr

Morgen ihr lieben,

War gestern im Detmolder Krankenhaus zum Missbildungsauschluss.Und dort sagte mir die Klinik Ärztin das mein kleines viel zu klein sei.Laut meiner Frauen Ärztin sei ich ab heute in der 24+0 ssw.Aber laut der Klinik Ärztin bin ich ab heute 23+5 ssw.Und das mein Geburtstermin nicht der 18.1. is sondern der 22.1.

Ich mal die Messwerte vom Krankenhaus:

BPD: 5,32 cm
FOD: 6,66 cm
KU: 18,82 cm
AU: 16,46 cm
FL: 3,83 cm

Und das Gewicht beträgt nur 451g

Ok ich war als ich Geboren wurde auch grad mal 2300g schwer und 50cm groß.Und weil ich über 100kg wiege könnte es sein das mein kleines darum so zierlich is..oder muss ich mir sorgen machen?

Freu mich auf Antwort

LG Mimimaus+#baby

Beitrag von jessie04 30.09.06 - 08:51 Uhr

hallo mimimaus!

also bei mir steh im mutterpass drin, in der ssw 23+4!

BPD: 6,3
ATD: 6,2
FL/HL: 4,1

vielleicht helfen dir die daten!

haben die was gesagt ob man das beobachten muß!

lg tina

Beitrag von yvi68 30.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo mimimaus,

das sind doch nur 4 Tage Unterschied. Ich glaube, da macht dich Deine Ärztin einfach viel zu verrückt.;-)

Es gibt kleine und große Babys. In meiner letzten ss war meine Maus in der 30.SSW nach US so groß wie sie in der 27 SSW hätte sein müssen. Meine FÄ sagte damals, dass sie damit an der untersten Grenze der Norm liege. Wir haben uns natürlich auch Sorgen gemacht. Bei der Geburt hatte sie dann aber "Modelmaße" mit ihren 3405 g und 51 cm Länge. Sie hat eben einen zierlichen Kopf und das hat wahrscheinlich die Gesamtgröße etwas nach unten gedrückt.

Vielleicht konnte ich Dir damit etwas Mut machen!#klee

LG
Yvi + #baby Gustav, 18.SSW

Beitrag von hebigabi 30.09.06 - 09:10 Uhr

Viel zu klein #kratz bei einer Differenz von gerade mal 4 Tagen:-[ - mach dich bloß nicht verrückt, dass ist völlig normal.

Und angesichts deiner Geburtsmaße ist es noch viel normaler, schließlich gibst du dein Erbgut in dieses Kind mit hinein.

US macht meiner Meinung nach die Frauen mehr als unsicher und solange dein Kind gut versorgt ist, sind Gewichtsdifferenzen mehr als normal, weil KEIN Kind - Gott sei Dank auch- ins Schema passt.

Liebe Grüße von

Gabi

Beitrag von felidae74 30.09.06 - 09:26 Uhr

Hallo Mimimaus,

lass Dich nicht verrückt machen, meine kleine Maus hinkt auch immer 3 Tage zurück. War in der 21 ssw zur Feindiagnostik habe dort den Arzt gefragt und der sagte für ihn gibt es keine kleinen Babys. Die größe des Babys hat was mit der Vererbung zutuen. Klein wäre für ihn wenn man 4 Wochen zurück liegt. Dann sollte man genauer hinschauen.

Ich bin sehr klein 1,61 cm meine beiden großen waren zur Geburt 49 cm und der letzte war 53 cm und an den hatte ich sehr zu schleppen die Ärzte wollten in der 38 ssw einleiten weill er zu groß für mich war.
Habe ich aber nicht zugelassen.

Deine Ärztin soll Dir mal nicht so eine Panik machen!!

LG
melanie+ Fiona 31 ssw

Beitrag von suri76 30.09.06 - 10:01 Uhr

schau mal hier:

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio

demnach ist dein baby um ein paar tage kleiner....ist nicht schlimm...möglicherweise ES verschoben gewesen.

abgesehen davon:
1. sind die messungen NIE genau ( bei mir ist alles bestens, NUR FL ist 2mm zu klein. #kratz aber auch nur jetzt, auf einmal. macht mich auch verrückt, aber es ist sicher nur knapp bemessen worden )
2. ab der 20.ssw sind abweichungen von bis zu 3-4 wochen vollkommen normal. ( hab ich auch grad gestern gelesen, weil ich so nervös war )

dein baby ist auf keinen fall "viel zu klein". warte die nächste messung ab.

lg: suri ( 27.ssw )

Beitrag von wollywell 30.09.06 - 10:14 Uhr

Hallo,
also da gehts ja ehrlich gesagt nur um 2 Tage.
Da würde ich mir keinen Kopf machen.
Alles gute weiterhin
LG Wolly 26+2