Wie lange hat es gedauert, bis Euer Mann ein SG mach lies?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von terra 30.09.06 - 09:59 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon oben.
Mich würde das interessieren, da ich im Moment nich weiß, ob ich denn nicht etwas zu ungeduldig mit meinem bin.

Wir haben vor 8 Wochen darüber geredet und ich sagte ihm, dass nun ein SG notwendig ist, bevor irgendwelche weiteren Schritte unternommen werden können (habe wiedermal ein Myom, das am Wachsen ist). Da meinte er noch: na, dann muss ich jetzt wohl mal ran.
Tja, nun habe ich mal nachgefragt, wie es mit einem Termin bei einem Urologen aussieht. Und was bekam ich zur Antwort??!!
Ich habe noch keinen Termin ausgemacht!! #schock
Als ich nachfragte, ob er denn nun kein Interesse mehr am KIWU oder der Aufklärung hat, warum es nicht klappt, kam nur ein:
Ich hab mich ja schon nach einem Urologen erkundigt.
Mehr aber auch nicht!! Muss ehrlich sagen, bin schon etwas enttäuscht, zumal der KIWU anfänglich nur von ihm ausging!

Wie lange hat es denn bei Euch gedauert, bis sich Eure Männer dazu durchringen zu können, auch mal sich selbst untersuchen zu lassen??

#herzlich-lich
eine im Moment etwas traurige
Terra

Beitrag von wurzelkatze 30.09.06 - 10:24 Uhr

Hallo!

Hätte ich gewartet bis mein Mann einen Termin macht,wäre ich wahrscheinlich in den Wechseljahren...;-)

Hab ihm gesagt,dass er bitte ein SG machen lassen soll,er hat okay gesagt und dann habe ich ihm einen Termin gemacht!:-p

LG Claudia

Beitrag von schmiddi 30.09.06 - 10:54 Uhr

hallo#freu

wir haben etwas über einen jahr geübt,als sich immer noch nix getan hat ,habe ich zu männe gesagt,wie es ausschauen würde mit einen SG.....habe dann angerufen und ein termin für ihn geholt...feddisch;-)

LG schmiddi 18üz

Beitrag von beaten77 30.09.06 - 10:55 Uhr

Hey Terra,

wie ich deiner VK entnehmen kann, war dein Partner ja auch noch derjenige, der den Kinderwunsch angesprochen hat. Wenn er sich wenigstens schon nach einem Urologen umgeschaut hat, lass ihm ein wenig Zeit. Mein Freund hat das Spermiogramm nach 18 Monaten Üben machen lassen. Der Auslöser für das Spermiogramm war meine Frauenärztin. Sie wollte keine weiteren Untersuchungen bei mir machen, ehe nicht geklärt war, wie es um den Mann steht.
Selbst dann hat er sich noch 2 Monate Zeit gelassen - es war schon ein zäher Kampf...und siehe da: negativer Volltreffer :-(

Und nun warten wir ein wenig, er nimmt Vitamine und Zink und lässt dann noch eins machen. Außerdem muss er zum Urologen.

liebe Grüße
Beate

Beitrag von _lasse 30.09.06 - 11:01 Uhr

Moin Terra,
als ich meinen jetzigen Mann kennen und lieben lernte hatte ich schon 2 Kinder aus 1. Ehe ;-)
Ich wollte immer eine große Familie und bevor überhaupt etwas zwischen uns lief wurde erstmal bei jedem ein Aids-Test gemacht..... tja da ich Kinder hatte und ich noch gerne welche wollte (er wollte auch gerne eigene Kinder) hat er direkt zu Beginn unserer Beziehung ein SG machen lassen, ob er überhaupt zeugungsfähig ist. Wir waren uns einig..... wenn es nicht klappen kann würde diese Beziehung keine Zukunft haben.
Dieser Schritt zum Urologen ist ihm nicht leicht gefallen.... aber es hat sich gelohnt ;-)
Wir sind mittlerweile seit fünf Jahren verheiratet und erwarten unser drittes gemeinsames Kind #huepf
LG Karin #katze

Beitrag von chatta 30.09.06 - 11:39 Uhr

Hallo Terra,

wir haben ca. im 14. ÜZ mit einigen Untersuchungen angefangen. Ich hatte ganz grosses Glück: mein Freund war sofort bereit, ein SG zu machen (sicherlich in der Annahme, dass er die schnellsten und coolsten #schwimmer der Welt hätte ;-)). Beim zweiten musste ich dann aber schon mit zum Doc, Händchen halten und auch das Becherchen haben wir in trauter Zweisamkeit zu Hause gefüllt.

Sag nicht "Du musst ein SG machen". Es ist Euer SG, das erleichtert vieles und die Jungs fühlen sich nicht so alleine auf weiter Praxis-Flur...

LG
cha

Beitrag von jazzanova05 30.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo Terra,

nach vielen Debatten und noch mehr, "Oh, ich hab vergessen da anzurufen" hat er von mir eine E-Mail auf Arbeit mit Telefonnummern bekommen mit dem Hinweis, wenn er nicht in den nächsten drei Tagen einen Termin ausmacht, dann ruf ich an und mach einen Termin, egal was sein Terminkalender dazu sagt.

Hat funktioniert, bis das er auf den Termin fast 9 Wochen warten mußte (wenn das mal nicht geschummelt war).

Ich denke mal er hat sich noch Hoffnung gemacht, das es vorher so klappt.

Aber leider sind seine Jungs zu wenig und er nimmt jetzt Medikamente und ist "Spermageizig" geworden, so unter dem Motto "Hast du ES ? - Ok, dann poppen!"

Er ist von Beruf Disponent und ich weiß langsam nicht ob ich das noch witzig finden soll.... Männer! #augen #kratz #gruebel :-[

LG Jazza

Beitrag von terra 30.09.06 - 13:41 Uhr

Herzlichen Dank Euch allen für Eure Antwort!!
Jetzt weiß ich, dass es nicht nur meiner so rausschiebt!

Wir sind jetzt auch schon in ÜZ19 und er war ja schon vorher einverstanden ein SG machen zu lassen, wenn es nötig wäre. Tja, und seitdem er weiß, dass es nötig ist.... hat er doch kalte Füße bekommen ;-)
Ich weiß, dass es Männer mit dem Doc gehen von Haus aus nicht besonders haben; finde es aber trotzdem etwas unfair von ihm, da ja nicht ein "Schuldiger" gefunden werden soll, sondern viel mehr über eine evtl. OP bei mir entschieden werden soll!! Und wenn es so ist, dann darf ich danach etwa ein Jahr nicht #schwanger werden!!! #schock Das weiß er auch alles und trotzdem schiebt er es vor sich in....#schmoll

#danke für Eure Ratschläge!
Ich werde die nächsten Tage noch mal in Ruhe mit ihm reden und versuchen ihm klar zu machen, wie wichtig das für mich wäre.
Ich werde ihm auch vorschlagen, einen Termin für ihn zu vereinbaren, falls ihm das unangenehm ist und auch, dass ich mitgehen würde (zum Händchen oder wer weiß was halten ;-))
Vielleicht hilft es ja.

#herzlich-lich

Terra

Beitrag von michelangela 01.10.06 - 20:07 Uhr

Liebe Terra,

bei uns war das überhaupt kein Problem; er hat es sogar selbst vorgeschlagen ;-)

LG michelangela