Vormittagsschlaf, wann habt Ihr Ihn weggelassen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von odetta 30.09.06 - 11:16 Uhr

Hallo Ihr

Wie alt waren Eure Kleinen, als sie keinen Vormittagsschlaf mehr machen wollten?
Mein Kleiner ist jetzt fast 11 Monate und schläft vormittags nur noch eine halbe Stunde und nachmittags wenn ich Glück habe eine Stunde.
Bin jetzt am überlegen ob ich den Vormittagsschlaf weglasse und gucke wie er damit zurecht kommt, habe aber Angst das er noch zu jung ist.

Wäre über Eure Meinung dankbar.

LG Claudia

Beitrag von jenny6 30.09.06 - 11:19 Uhr

Als das bei meiner Tochter so war, wie bei deinem Sohn..Also Vormittags ne halbe Stunde und nachmittags auch nur kurz, habe ich den Vormittagsschlaf weggelassen und sie dafür um 12 Uhr hingelegt. Da hat sie dann 2 Std geschlafen. Jetzt st sie 25 Monate und geht zwischen halb eins und eins zwei Stunden Mittagsschlaf machen . Für mich war das so die beste Lösung.

Lg,
Jenny

Beitrag von diamond_ 03.10.06 - 11:17 Uhr

Hall ahbe mal eine frage an dich meine kleine (allerdings erst knapp neun monate) schlaft mittag eigentlichab halb eins 2d´stunden und vormittags ne stunde, sie will aber nun mittag nicht mehr wirklich lang schlafen 1Stunde.

Wenn ich den ersten sclaf weg lasse dann müsste ich sie auch um 12 hinlegen, aber schafft sie das denn dannbis um sieben abends?

Wie war das denn bei dir?

LG Diamond +lina#danke

Beitrag von zwillinge2005 30.09.06 - 11:43 Uhr

Hallo,

unsere Zwillinge sind jetzt 13,5 Monate alt. Wenn sie morgends nicht ca. 1/2 - 1 Std. schlafen, dann schlafen sie mir um 12 Uhr während des Essens ein. Deshalb gönne ich Ihnen (und mir) den kurzen Vormittagsschlaf noch gerne.

Wenn wir z.B. vormittags in einer Spielgruppe oder sonst unterwegs waren schlafen sie dann meist anschliessend im Auto. Das reicht dann auch. Nachmittags schlafen sie dann noch richtig ca. 2 Stunden.

Auf einen Mittagsschlaf werden sie sicher irgendwann selber kommen, wenn sie morgends einfach länger "durchhalten" (Reifung!).

LG, Andrea

Beitrag von katzeleonie 30.09.06 - 12:17 Uhr

Hi,

so in dem Alter war unsere Maus auch.
Aber sie hat eigentlich nie in den Sinn Vormittagsschlaf gemacht, sondern ist einfach mal während dem Spielen z.B. im Reisebettchen wo sie vormittags lag, so 1/2-1 h eingenickt.

Und dann so mit 14 Monaten fiel das dann auch weg. War aber auch nie ein Problem, da sie morgens immer relativ lange so bis 9 geschlafen hat.

lg
leonie

Beitrag von sunflower.1976 30.09.06 - 12:23 Uhr

Hallo!

Bei André kam das eigentlich von alleine. Er hatte vormitags nie ganz feste Schlafzeiten sondern ich habe ihn ningelegt bzw. bin mit ihm spazieren gegangen, sobald er müde wurde. Irgendwann hat er dann einfach nicht mehr geschlafen.

LG Silvia

Beitrag von espirino 30.09.06 - 13:38 Uhr

Hallo Claudia,

meine beiden (15 Monate) brauchen immer noch ihre halbe Stunde Schlaf vormittags (zwischen um 10 und um 11) schlafen aber mittags, ab 12.30 Uhr trotzdem wieder für 1,5 bis 2 Stunden.
Würde ich die weglassen, würden sie mir auch zum Mittagessen einschlafen.

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von jezzi 30.09.06 - 13:45 Uhr

Paul schläft seit er 12 Monate alt ist nur noch einmal am Mittag! Von 12:00 Uhr - 14:30/15:00 Uhr!
Vorher hat er auch 2 mal geschlafen.



Gruß Jessi

Beitrag von len29 30.09.06 - 14:49 Uhr

Hallo!
Eine Sache verstehe ich nicht. Wie kann man den Schlaf des Kindes weglassen???#kratz
Immerhin ist es doch das Kind, welches entweder müde ist oder eben nicht. Dann kann ich doch nicht sagen: "Kind, du machst jetzt Vormittagsschlaf." oder "Kind, du machst keinen." Wenn das Kind das Schläfchen nicht mehr braucht, dann wird es schon signalisieren , dass es nicht schlafen möchte. So einfach ist das. Da braucht man sich echt keinen GEdanken dazu zu machen.

Schöne Grüße

Len

Beitrag von ebay2005 30.09.06 - 15:14 Uhr

So sehe ich das auch,das Kind selbst bestimmt!

Beitrag von odetta 30.09.06 - 15:38 Uhr

Hallo Len

Schön für Dich das Du so ein Kind hast wo man das genau merkt ob es müde ist oder nicht, ist bei mir aber leider nicht so.
Ich schreibe es Ihm auch nicht vor sondern lege Ihn hin und wenn er schläft ist es ok wenn nicht hole Ich Ihn wieder aus dem Bett und versuche es eine halbe Stunde später nochmal.

LG Claudia

Beitrag von odetta 30.09.06 - 15:39 Uhr

#danke#danke#danke#danke#danke#danke#danke#danke
für Eure zahlreichen Antworten.

LG Claudia

Beitrag von ixama 30.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo Claudia,

meiner macht noch einen Vormittagsschlaf. Er ist 14 Monate. In der Krippe versuchten sie, dass er nach dem Mittag schläft. Das hielt er aber nicht aus und nun schläft er doch wieder Vormittags. Sie machen das auch nach Bedarf.

Komischerweise schläft er grade etwas mehr als sonst. 2 Mal täglich.


Probieren kannst du es ja mal. Wenn er mitmacht...

Alles Gute