Einschulungskinder vom August und September 2006 !!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von chris35 30.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo zusammen !!

Suche Mamas , deren Kinder im August und September in die Schule kamen !!

Zwecks Erfahrungsaustausch . Wie geht es Euren Kindern mittlerweile ??

Schönes WE !!

#sonne ige Grüsse aus BW

Susanne #blume

Beitrag von pupsy 30.09.06 - 19:22 Uhr

Hallo,

mein Marvin kam am 10.08. 06 in die Schule.

Mittlerweile ist er gelangweilt, kann lesen (etwas) schreiben + und + rechnen, während die andern gerade staunen, was es doch alles für Buchstaben gibt. Marvin bekommt schon immer Zusatz Aufgaben, weil er so schnell fertig ist.

Langsam verliert er die Lust und ich weiß nicht was ich noch machen soll.

Und wie läufts bei euch?

LG

Nicole

Beitrag von noel_99 06.10.06 - 10:43 Uhr

...hi nicole,

kenne das, meine freundin hatte das selbe problem, hat dann ihren sohn auf hochbegabung testen lassen. war aber nicht der fall, er hat zwar einen überdurchschnittlichen iq - liegt aber noch im grenzbereich zur hochbegabung.
sie hat mit der schule gesprochen und die lehrer haben ihn probeweise eine klasse weiter am unerricht teilhaben lassen, lief prima. und nun überspringt er eine klasse.

lg
n.

Beitrag von stemirie 30.09.06 - 20:04 Uhr

Hallo Susanne.
Also Marie ist Anfang September in die Schule gekommen und hat sich die letzten 1-2 Jahre überhaupt nicht mit den Gedanken in die Schule zu kommen, anfreunden können. So, dass wir uns echt schon ein bißchen Sorgen gemacht haben und den Schuleintritt mit gemischten Gefühlen entgegen gesehen haben. Erst als der Schulranzen gekauft war und sich in den Sommerferien mit dem dazugehörigen Dingen gefüllt hat, erwachte so langsam eine gewisse Vorfreude auf die Schule. Und jetzt klappt Alles echt super und alle Sorge war umsonst. Sie kann ein paar Buchstaben und einige Zahlen schreiben und sie macht mit großer Begeisterung ihre Hausaufgaben und ist immer traurig, wenn Wochenende ist und somit auch keine Schule. Aber das wird wohl auch nur eine Frage der Zeit sein, bis das nicht mehr so ist. ;-)

Alles in Allem bin ich recht zufrieden mit meinem Schulkind :-)

Liebe Grüße - Michaela.

Beitrag von maxmama 30.09.06 - 20:52 Uhr

ui, das macht mir Mut. Mein Sohn muss nächstes Jahr in die Schule. Er ist dann grad 6 Jahre und er sagt schon seit über einem Jahr das er niemals in die Schule will.
Aber deine Antwort hat mir grad Mut gemacht.

Liebe Grüsse
Deine Namensvetterin
Michi

Beitrag von frech1995 30.09.06 - 21:51 Uhr

Hallo Susanne!

Mein Sohn kam Ende AUgust (28.) zur Schule. Ich hatte große Bedenken bei ihm, da er bis letztes Jahr Logo bekam und immer noch zur Ergo (Händigkeitsproblem, leichte feinmotorische Störung) geht. Doch wider erwarten klappt es super. Er kann jetzt im Bereich bis 8 rechnen, die ersten Worte zu lesen klappt auch, wenn auch noch holprig, schreiben, naja, bei der Feinmotorik, ist halt ´ne s.a.uklaue *g* Aber er gibt sich die größte Mühe und das ist mir wichtig!

Leider hab ich den Vergleich zu seiner Schwester und da mach ich auch immer wieder den Fehler und beginne die beiden zu vergleichen. Die Große konnte bereits das komplette Programm, mit Ausnahme der Schreibschrift, zu Schuljahresbeginn, von daher hab ich immer etwas Angst, dass ich bei ihm zu ungeduldig werde.

Bis jetzt geht er sehr gerne zur Schule, auch wenn das Interesse daran erst so um Ostern begann.

LG!
Chris

Beitrag von saskia73 01.10.06 - 09:46 Uhr

Hallo Susanne,

Nils wurde am 23.09. eingeschult #huepf.

Vor ein paar Tagen hat er mich gefragt, wann endlich die richtige Schule anfangen würde #schock, er möchte doch endlich rechnen und lesen lernen.

In der ersten verkürzten Schulwoche musste er eben nur malen und vor allen Dingen war er nie mit seinen gemalten Männchen zufrieden #augen.

Ich hoffe, dass es in der kommenden Woche für ihn interessanter wird.

Liebe Grüße ebenfalls aus BW
Saskia

Beitrag von sasi 01.10.06 - 15:01 Uhr

Hallo Susanne!

Meine Tochter ist am 10.08. in die Schule gekommen, am 18.08. war sie die erste, deren Geburtstag in der Schule gefeiert wurde, sie war ganz stolz, endlich 6 zu sein.

Es gab schon einigen Ärger #heul, da ein Junge sehr früh eingeschult wurde, wird erst im November 6, und wohl sehr überfordert ist. Er reagiert sich mit Tritten in den Bauch diverser Mädchen, u.a. meiner Tochter ab :-[ :-[ :-[ .

Andererseits hat meine Tochter schon einige Freundschaften geschlossen und fühlt sich ansonsten sehr wohl in der Klasse. Sie hat als eine der ersten ein Lesebuch bekommen und wartet förmlich darauf, mehr / andere Hausaufgaben als die anderen zu bekommen.

Mal sehen, wie lange das so bleibt ;-)

Wie geht es denn überhaupt Deinem Kind? Hast Du gar nicht geschrieben.

Jetzt sind erstmal zwei Wochen Ferien, darauf hat sie sich jetzt dann doch auch sehr gefreut #huepf

#huepf #huepf

LG

Sasi

Beitrag von anne_li 01.10.06 - 16:51 Uhr

Das ist eine nette Idee. Mein Tochter wurde am 2. September eingeschult. In der ersten Woche rief die Lehrerin zwei mal an, ich möchte das Kind von der Schule abholen, weil sie weinen würde. Angeblich ging es ihr gesundheitlich (einmal Bauchschmerzen, einmal Halsschmerzen) nicht gut. Kaum saß sie im Auto, schien alles Kranke von ihr gewichen zu sein. Ich musste ein ernstes Wort mit ihr sprechen. In der zweiten Woche nörgelte sie, dass es ihr zu blöde sei, den ganzen Vormittag zu malen. Seit letzter Woche nun findet sie die Schule toll. Sie kann erste Wörter schreiben und lesen und sie rechnet gern. Sport, Kunst und Musik findet sie klasse und letzte Woche war sie das erste Mal bei einer Nachmittags-AG: "Die Bücherwürmer" und ist nun stolze Besitzerin eines Büchereiausweises und freut sich wie verrückt darauf, endlich selber Bücher lesen zu können! Hoffentlich, hoffentlich bleibt das so. Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie es weiter geht und einen Austausch hier, fände ich richtig gut.

LG
anne

Beitrag von chris35 02.10.06 - 09:33 Uhr

Guten Morgen !!

Schön , das sich einige hier gemeldet haben #freu#freu

Also mein Sohn wurde am 23.9. eingeschult und es gefällt ihm bis jetzt super gut .
Sie bekommen auch schon Hausaufgaben auf , wie zb. ausschneiden und ausmalen .
Sie haben auch 3x schon früh Schule , dafür Mittags keine Schule .

Das Essen und Trinken bringt er fast immer noch nach Hause , das muß er wohl noch lernen . Was gebt Ihr Euren Kids so mit ??

Lg Susanne #sonne

Beitrag von anne_li 02.10.06 - 19:54 Uhr

Meine Tochter bekommt 1 kleine Scheibe Brot mit. Mehr möcht sie nicht. Auch kein Obst! Meistens kommt davon wieder was zurück. Mehr als ein/zwei mal abbeißen scheint sie nicht zu schaffen. In der Pause rumtoben ist wichtiger. #freu

Das Getränk bekommt sie in der Schule. Die Kinder können wählen zwischen Milch, Kakao, A - und O-Saft, Trauben- und Kirschsaft. Ihr Getränkt trinkt sie aus, weil die Kinder die leeren Flaschen gleich wieder abgeben müssen.

LG
Anne

Beitrag von moonerl 02.10.06 - 13:57 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist im Sept. eingeschult worden. Im Aug. ist sie 6 Jahre alt geworden. Sie ist die Kleinste in ihrer Klasse. Macht ihre Sache aber echt gut.

Sie läuft den Schulweg (1/2 h) mit einer Freundin hin und zurück #freu

Schule macht ihr viel Spaß. Heute kam sie heim und sagte, meine Lehrerin wird jetzt strenger.
Na hoffentlich, sagte ich zu ihr.

Hausaufgabe klappt auch gut. Auch übt sie ganz fest lesen.

Neulich fragte ich ihre Lehrerin, wie sie sich so macht ??
Die Lehrerin war ganz beigeistert, denn meine Kleine ist nicht auf den Mund gefallen *gottseidank*

Grüßle :-)

Beitrag von traeumer81 05.10.06 - 17:11 Uhr

Hallo Chris35!

Meine kleine (große) wurde am 20.09 eingeschult!
Sie haben bis jetzt meistens nur ausmalen als Hausaufgaben bekommen! Sie hat mittlerweile keine Lust mehr auf malen und das sieht man auch an ihren ausgemalten Blättern, die sie in der Schule ausmalen muß! #schmoll
Heute hat sie endlich mal in Mathe die 1 schreiben dürfen und in Deutsch musste sie Gegenstände anmalen in denen ein M vorkommt! So hat ihr das ausmalen Spaß gemacht! #freu
Hatte aber schon abundzu Probleme bei den Hausaufgaben wenn es nicht gleich so geklappt hat wie sie wollte, z.B: bei nem Such Bild!

Mit dem Essen von ihrem Vesper klappt es meistens auch noch nicht so ganz ganz selten schafft sie es leer zu essen!
Ich mach ihr immer ein Brot mit Wurst oder Käse, darf sie sich aussuchen und dann noch Gurken,Tomaten Paprika oder ein Apfel oder ne Banane!

LG Traeumer

Beitrag von traeumer81 05.10.06 - 17:11 Uhr

Hallo Chris35!

Meine kleine (große) wurde am 20.09 eingeschult!
Sie haben bis jetzt meistens nur ausmalen als Hausaufgaben bekommen! Sie hat mittlerweile keine Lust mehr auf malen und das sieht man auch an ihren ausgemalten Blättern, die sie in der Schule ausmalen muß! #schmoll
Heute hat sie endlich mal in Mathe die 1 schreiben dürfen und in Deutsch musste sie Gegenstände anmalen in denen ein M vorkommt! So hat ihr das ausmalen Spaß gemacht! #freu
Hätte aber schon abundzu Probleme bei den Hausaufgaben wenn es nicht gleich so geklappt hat wie sie wollte, z.B: bei nem Such Bild!

LG Traeumer

Beitrag von nicky131974 06.10.06 - 09:33 Uhr

Hallo meine Grosse wurde am 21.09.06 eingeschult. Am Anfang hat sie das ausmalen auch nicht gemocht, das ist langweilig war ihr kommentar nun schreiben sie erste Worte und sie schreibt sehr schön und bleibt in den Linien, das ich ganz erstaunt bin wenn ich an meine Schrift denke in der Grundschule. Hoffentlich bleibt es so. Auch die 1 und 2 durfte sie schon schreiben und Englisch kann sie auch schon antworten wie sie heisst und fragen nach dem Namen. Unsere Schule macht ganz schön schnell bis jetzt. Glück ist , dass wir auf dem Land leben und die Klasse gerade mal 12 Kinder hat.
Ich wünsche allen Mamis viel Spass mit ihren Erstklässlern und natürlich auch den Kindern.