Rezepte für Eintöpfe gesucht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bobbele10 30.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo,

ich suche Rezepte für Eintöpfe mit z.Bsp.: Kohlrabi, Karotten, Kartoffeln, Bohnen usw. Wer kann mir seine Rezepte verraten?
Lasst Ihr die Suppen dann so oder püriert Ihr dann noch?

Danke schon mal im vorraus

lg bobbele

Beitrag von floeppchen 30.09.06 - 12:50 Uhr

hallo bobbele *smile*

soviele eintopfgerichte kenn ich jetzt garnicht die auhc mein kleiner gern mag, aber zwei kann ich dir hier mal aufschreiben.

holländischen eintopf :

3 - 4 mettwürstchen (muss aber nicht unbedingt); geschnitten
500 g mohrrüben gehobelt
500g kartoffeln gehobelt
500 g zwiebeln gehobelt (geht auch weniger)

in der reihenfolge in einem topf schichten udn mit gemüse oder fleischbrühe füllen bis alles bedeckt ist, dann einmal richtig aufkochen lassen udn dann bei geringer hitze weiterkochen lassen.

das mit dem pürieren richtet sich eher daran ob dein kleiner schon gut kauen kann, find ich, eintäpfe sind ja doch eher etwas sähmiger wie jetzt z.b. eine suppe.


bohneneintopf

kartoffeln in würfel schneiden und kochen lassen, etwas von dem kochwasser aufheben beim abgiessen, dann eine dose schnittbohnen dazu und aufkochen lassen. wer mag kann dann noch würstchen kurz vorm servieren dazu geben, entweder schon klein geschnitten oder im ganzen.



ansonsten kann ich dir die seite
http://www.chefkoch.de
empfehlen, da findest du bestimmt noch ganz viele rezepte.


viel spass beim ausprobieren
nicole und luke

Beitrag von giks 30.09.06 - 13:10 Uhr

Nico mag togal gerne Bohneneintopf (und wir auch!).

Ist ganz einfach:

verschiedene getrocknete Bohnen über Nacht einweichen und fast weich kochen (oder halt aus der Dose).

Zwiebeln anbraten, spanischen Chorizo dazu (bisschen scharf, sonst einfach Salami oder auch Speck, oder vegetarisch).

Bohnen rein und 2 Dosen Tomaten.

Solange kochen, bis die Bohnen gar sind.

Schmeckt gut aufgewärmt, und kann mach auch einfrieren. Kartoffeln können natürlich auch mit rein.

Püriert hab ich das noch nie, denn die Bohnen sind am Schluss weich genug.

Guten Appetit!

Angelika

Beitrag von mariemum 30.09.06 - 22:29 Uhr

Hallo,

hier unsere "Familiensuppe", ist seit ungefähr 100 Jahren ;-)Tradition bei jedem Familienfest un dich mach sie auch gern mal einfach so... Marie liebt sie...

Suppe mit ganzem Grünkern

750g Rindfleisch (Brustkern oder Beinscheibe)
3-4 Knochen
Bund Suppengrün

-> Fleisch im kalten Wasser (gut bedeckt) aufsetzen, Salz, Lorbeerblatt, ein bis zwei Wachholderbeeren und Pfefferkörner dazu, ca. 2 Stundne kochen.
-> Suppengrün sehr klein schneiden, erst die letzten 30 Minuten dazugeben (Lauch erst ganz zum Schluß)

500g ganze Grünkern (gibt´s z.B. von Alnatura)

-> in kaltem Wasser einweichen (ca. 20 Minuten), abspülen
-> mit kaltem Wasser gut bedeckt aufsetzen, mit etwas Brühe würzen (nicht unbedingt nötig), in 1 Stunde weichkochen, dann zur Suppe geben

2 Paar Bratwürste (am besten feine, aber es geht auch mit groben)

-> aus dem Darm kleine Klöße drücken, ca. 10 Minuten in der Suppe ziehen lassen

Guten Appetit,

Alex mit Marie ( 28 Monate) und Silas (11 Wochen)