24.SSW und oft harter Bauch (auch Hebi Gabi?) LANGG!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lillymaus76 30.09.06 - 12:02 Uhr

Liebe Mitschwangeren!
Seit ein paar Tagen muss ich liegen, weil ich so Kontraktionen hab, was wohl noch ein bisle früh ist in der 24.SSW. Laut KH ist mein Gebärmutterhals (Cervix) noch 3,3cm lang - das gilt als unbedenktlich. Auch sonst ist alles noch im Normbereich, aber ich mach mir halt schon so meine Gedanken (Hab ja jetzt Zeit dazu!).

Im Internet hab ich halt gelesen, dass so Kontraktionen oder Übungswehen wohl normal sind - aber halt nur so 10mal pro Tag. Das ist bei mir schon deutlich mehr: Als ich neulich mal mutig aufgestanden bin, um ein paar Spagetti zu kochen, kamen gleich 5 in der Viertelstunde! Das Problem ist: Ich hab das schon ne ganze Weile und mein Frauenarzt meinte erst, dass sei unbedenklich, weil ich auch relativ schlank bin. Also hab ich mir nix dabei gedacht und ganz normal weitergearbeitet (muss viel stehen und auch Treppensteigen). Es tut ja auch nicht richtig weh oder so - der Bauch wird halt hart und es zieht ein bisle und man denkt man muss mal Pippi, aber dann gehts auch nach ner Minute oder so wieder weg. Das Magnesium was ich nun nehme, hat die Situation da eher nicht verändert, finde ich.

Meine Fragen nun an euch (bzw. auch an Hebi Gabi): Wer hat bzw. hatte so früh auch schon solche Übungswehen?? Wie bedenklich ist das und spürt man einen Unterschied, wenn diese Wehen den Gebärmutterhals verkürzen bzw. Muttermundwirksam werden? Würdet ihr euch krankschreiben lassen?? Ich hab auch viel von der sogenannten "Cerclage" gelesen: Bringt das was?? Ich hab auch gelesen, dass es umstritten ist. Wie hoch ist denn die Gefahr einer Früh- bzw. Fehlgeburt wenn so früh Kontraktionen auftauchen?? Und gibt es irgendwelche anderen Dinge, die man tun kann, damit solche Übungswehen weniger werden??

Bitte schreibt mir eure Geschichten bzw. Einschätzungen, damit ich ein bisle ein besseres Bild hab. Sehe meinen Arzt erst am Mittwoch wieder und will halt vorher schon wissen, was auf mich zukommen kann!!

Liebe Grüße besonders an alle Januar-Mamis!
Lillymaus+Ei

Beitrag von beere28 30.09.06 - 12:20 Uhr

#liebdrueckHallo Lillymaus !!

Ich hatte bereits ab der 16 SSW Kontraktionen der Gebärmutter und war natürlich super beunruhigt #schock.
Mein Arzt hat mir gesagt ich soll Magnesium nehmen. Das hat dann auch relativ gut geholfen. :-) Allerding hatte ich diese Übungswehen bis zum Ende der SS. #kratz
Ich denke Du brauchst dir kein Sorgen zu machen. #liebdrueck
Versuche Dich so oft wie möglich auszuruhen und sprich nochmal mit Deinem FA über Deine Sorgen. Denn dafür ist er ja schließlich auch da......#blume

Beitrag von hebigabi 30.09.06 - 13:25 Uhr

Cercalge wäre bei Wehen sowieso kontrindiziert und außerdem macht sie dann noch mehr wehen als vorher- vergiss diesen Weg.

Hier noch eine Möglichkeit durch meine eigene Erfahrung:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=518413&pid=3373779

Außerdem muss nicht jeder harte Bauch auch eine Wehe/Kontraktion sein, manchmal drücken sich auch die Kinder richtig feste nach außen und dann ist der Bauch auch hart.

LG

Gabi

Beitrag von donnadeisogni 01.10.06 - 18:11 Uhr

Hallo Du!!

Du hast ja genau das Gleiche wie ich!!! Ich bin jetzt Anfang der 23. Woche und habe das auch ständig, war auch schon bei verschiedenen Ärzten deswegen. Die haben alle gesagt, dass diese Krämpfe (sind ja wie bei Dir auch ohne Schmerzen, nur unangenehm) nicht so schlimm seien, solange der Mumu lang genug ist (nicht unter 2,5cm) und er schön geschlossen ist. Allerdings haben die mir auch gesagt, wenn die Krämpfe öfter als alle halben Stunden auftreten wär' das nicht so gut. Magnesium nehm ich auch en Masse aber helfen tut es gaaar nix. :-(

So, ich war jetzt auch 2 Wochen im Urlaub, da mir das ausdrücklich als unbedenklich erlaubt wurde. Leider wurde es dann richtig schlimm und ich hatte wie Du teilweise alle 5 Minuten so einen Krampf. #schock Da hab' ich natürlich ein Scheiß- Angst bekommen, konnte nachts überhaupt nicht mehr schlafen usw. War alles richtig übel #heul #heul

Folglich bin ich dort sofort (auf Sizilien) ins Krankenhaus, wurde untersucht, es war aber immer noch alles OK, Mumu geschlossen und so. Habe dann Tabletten verschrieben bekommen (zur Muskelentspannung und Wehenhemmer), die sollte ich aber nur 2x am Tag nehmen. Haben anfangs einigermaßen geholfen, die Wirkung ließ aber leider immer schneller nach. Ich habe mich dann auch viel hingelegt, daraufhin kamen die Krämpfe wenigstens nur noch alle halben Stunden. Zu allem Übel habe ich mir dann auch noch eine Erkältung dort eingefangen!! :-[

Seit gestern bin ich endlich wieder daheim aus meinem Horror- Urlaub und gehe morgen früh auch gleich zum FA und hoffe dass der mir endlich irgendwie helfen kann. #gruebel Ich kann nämlich bald nicht mehr.

Tu mir bitte den riesen- Gefallen und sag' mir Bescheid, falls sich bei Dir irgendwas tut oder Du was Neues erfährst über diese doofen Krämpfe! Bin sooo verzweifelt!! #heul

Liebe Grüße,
ARIANE